Astra Sharma

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Astra Sharma Tennisspieler
Astra Sharma
Astra Sharma 2018 in Canberra
Nation: AustralienAustralien Australien
Geburtstag: 11. September 1995
Größe: 178 cm
Spielhand: Rechts
Preisgeld: 211.512 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 107:46
Karrieretitel: 0 WTA, 7 ITF
Höchste Platzierung: 98 (29. April 2019)
Aktuelle Platzierung: 102
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 50:34
Karrieretitel: 1 WTA, 4 ITF
Höchste Platzierung: 126 (22. April 2019)
Aktuelle Platzierung: 128
Grand-Slam-Bilanz
Mixed
Grand-Slam-Bilanz
Letzte Aktualisierung der Infobox:
6. Mai 2019
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Astra Sharma (* 11. September 1995 in Singapur[1]) ist eine australische Tennisspielerin.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Dezember 2017 gewann sie im Doppel die Australian Open-Australian-Wildcard-Playoffs, womit sie sich eine Wildcard für das Hauptfeld der Australian Open 2018 erspielte. Das Finale gewann sie mit Belinda Woolcock gegen Destanee Aiava/Tammi Patterson mit 6:1, 3:6, [10:3].[2]

Bei den Australian Open 2019 stand sie nach drei Siegen in der Qualifikation im Hauptfeld, in dem sie nach einem Sieg über Priscilla Hon die 2. Runde erreichte. Im Mixed erreichte sie zusammen mit John-Patrick Smith das Finale, in dem sie Barbora Krejčíková und Rajeev Ram mit 6:7, 1:6 unterlagen.

Turniersiege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Finalgegnerin Ergebnis
1. 12. Juli 2015 AgyptenÄgypten Scharm asch-Schaich ITF $10.000 Hartplatz AgyptenÄgypten Ola Abou Zekry 6:3, 2:6, 6:0
2. 30. Juli 2017 RumänienRumänien Târgu Jiu ITF $15.000 Sand AustralienAustralien Belinda Woolcock 1:6, 6:2, 7:5
3. 20. August 2017 OsterreichÖsterreich Graz ITF $15.000 Sand TschechienTschechien Vendula Žovincová 2:6, 6:3, 6:2
4. 24. Juni 2018 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Baton Rouge, LA ITF $25.000 Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Maria Mateas 6:2, 6:1
5. 22. Juli 2018 KanadaKanada Gatineau ITF $25.000 Hartplatz MexikoMexiko Victoria Rodríguez 3:6, 6:4, 6:3
6. 24. September 2018 AustralienAustralien Cairns ITF $25.000 Hartplatz AustralienAustralien Destanee Aiava 0:6, 7:6, 6:1
7. 10. März 2019 MexikoMexiko Irapuato ITF $25.000 Hartplatz ParaguayParaguay Verónica Cepede Royg 6:73, 6:4, 6:3

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Partnerin Finalgegnerinnen Ergebnis
1. 9. Juli 2016 NiederlandeNiederlande Amstelveen ITF $10.000 Sand Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Frances Altick NiederlandeNiederlande Erika Vogelsang
NiederlandeNiederlande Mandy Wagemaker
6:4, 6:2
2. 15. Juli 2016 BelgienBelgien Knokke-Heist ITF $10.000 Sand Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Frances Altick BelgienBelgien Déborah Kerfs
NiederlandeNiederlande Kelly Versteeg
6:4, 6:4
3. 16. Juni 2018 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sumter, SC ITF $25.000 Hartplatz BrasilienBrasilien Luisa Stefani Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Julia Elbaba
China VolksrepublikVolksrepublik China Xu Shilin
2:6, 6:3, [10:5]
4. 10. März 2019 MexikoMexiko Irapuato ITF $25.000 Hartplatz NeuseelandNeuseeland Paige Hourigan ParaguayParaguay Verónica Cepede Royg
TschechienTschechien Renata Voráčová
6:1, 4:6, [12:10]
5. 13. April 2019 KolumbienKolumbien Bogotá WTA International Sand AustralienAustralien Zoe Hives Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Hayley Carter
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ena Shibahara
6:1, 6:2

Abschneiden bei Grand-Slam-Turnieren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Turnier 2018 2019 Karriere
Australian Open 2 2
French Open
Wimbledon 1 1
US Open 1 1

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Turnier 2018 2019 Karriere
Australian Open 1 1 1
French Open
Wimbledon
US Open

Mixed[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Turnier 2018 2019 Karriere
Australian Open F F
French Open
Wimbledon
US Open

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. The Straitstimes, abgerufen am 27. Januar 2019 (englisch)
  2. Australian Open 2018 Wildcard Playoff. In: tennis.com.au. Abgerufen am 18. Dezember 2017 (englisch).