Belmonte de San José

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gemeinde Belmonte de San José
Wappen Karte von Spanien
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Belmonte de San José (Spanien)
Finland road sign 311.svg
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: Aragonien
Provinz: Teruel
Comarca: Bajo Aragón
Koordinaten 40° 53′ N, 0° 4′ OKoordinaten: 40° 53′ N, 0° 4′ O
Höhe: 661 msnm
Fläche: 33,96 km²
Einwohner: 113 (1. Jan. 2018)[1]
Bevölkerungsdichte: 3,33 Einw./km²
Postleitzahl: 44642
Gemeindenummer (INE): 44038 Vorlage:Infobox Gemeinde in Spanien/Wartung/cod_ine
Verwaltung
Amtssprache: spanisch und katalanisch Vorlage:Infobox Gemeinde in Spanien/Wartung/eigene Sprache
Bürgermeister: José Javier de Miguel Martín (PP)
Website: [1] (nicht offiziell)
Gesamtansicht

Belmonte de San José (katalanisch: Bellmunt de Mesquí) ist eine spanische Gemeinde in der Provinz Teruel der Autonomen Region Aragón. Sie liegt rund 23 Kilometer südlich von Alcañiz im Tal des Río Mezquín in der Comarca Bajo Aragón (Baix Aragó) im überwiegend katalanischsprachigen Gebiet der Franja de Aragón. Am 1. Januar 2018 hatte die Gemeinde 113 Einwohner.

Toponymie und Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort wurde im Jahr 1232 erstmals als Belmonte erwähnt und erhielt 1916 den Namenszusatz de Mezquín, der 1980 in den bestehenden Zusatz (nach einer Einsiedelei im Gemeindegebiet) geändert wurde.

Einwohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl
2001 2006 2011 2013
142 144 129 117

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Pfarrkirche
Oratorium der Casa del Solá
  • Die 1742 vollendete Pfarrkirche El Salvador.
  • Das Rathaus.
  • Der 1636 erstmals genannte Eiskeller (Nevera).
  • Das Tor Portal del Sol.
  • Mehrere Einsiedeleien und Kapellen.
  • Die Häuser Casa Bosque und Casa del Solá.
  • Zwei Brücken: Puente viejo und Puente de la Miranda.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Juan Pío Membrado Ejerique (1851–1923), Journalist und Schriftsteller, hier geboren.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bellmunt de Mesquí – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien