Wikipedia:Fragen zur Wikipedia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Abkürzung: WP:FZW, WP:?
Erdmännchen-Maskottchen bei der Arbeit
Willkommen

Du hast Fragen zur Bearbeitung der Wikipedia und keine Antwort auf Hilfe:FAQ gefunden? Dann bist du hier richtig! Fragen werden nicht per E-Mail beantwortet, sondern nur auf dieser Seite. Bei aktuellen Themen findet sich hier oft schon eine passende Diskussion, die deine Frage beantworten kann. Bitte diskutiere dann dort und lege keinen neuen Abschnitt zum selben Thema an.

Min-width 350x1x2 transparent.gif
Ist das die richtige Seite für mich?
english version

Für die Diskussion vieler konkreter Fragen und Anliegen gibt es andere spezielle Seiten:

Inhaltliche Fragen zu einem Artikel kannst du auf der jeweils zugehörigen Diskussionsseite des Artikels stellen.

oder

Abschnitte, deren jüngster Beitrag mehr als vier Tage zurückliegt oder die seit zwei Tagen mit dem Baustein {{Erledigt|1=~~~~}} gekennzeichnet sind, werden automatisch archiviert. Möglicherweise findest du auch im Archiv die Antwort auf deine Frage. (Gesamtarchivdiese Woche)


11. Juli 2018[Quelltext bearbeiten]

Kurzinfo in der mobilen Version / der Wikipedia-App[Quelltext bearbeiten]

Hallo, wo kommen eigentlich diese Kurzinfos her, die man in der mobilen Ansicht und der Wikipedia-App gleich unter dem Lemma einiger Artikel angezeigt bekommt, und wo kann ich sie bearbeiten? Und wie heißen die? Ich weiß gerade nicht mal, nach welchem Stichwort ich suchen soll, im Quelltext der jeweiligen Artikel ist nichts zu sehen.--Mangomix 🍸 20:56, 11. Jul. 2018 (CEST) PS: Gemeint ist z.B. „Getränk“ „Cocktail mit Sodawasser“ oder „alkoholische Getränke, die durch Destillation hergestellt werden“.

Klicke (in der klassischen Ansicht) unter "Werkzeuge" auf "Wikidata-Datenobjekt". Dann siehe Spalte "Beschreibung", Zeile "Deutsch". --FriedhelmW (Diskussion) 21:11, 11. Jul. 2018 (CEST)
Die kommen aus Wikidata und anzeigen kannst die wie hier bei mir mit Spezial:Diff/173088585 --Wurgl (Diskussion) 21:12, 11. Jul. 2018 (CEST)
Siehe auch Wikipedia:Projektdiskussion/Wikidata-Beschreibung unter der Artikelüberschrift für die mobile Version. Laut Wikipedia:Projektneuheiten#Bald™ sollen solche Kurzbeschreibungen bald auch direkt in der Wikipedia abgelegt werden können. Gruß --Magiers (Diskussion) 21:14, 11. Jul. 2018 (CEST)
Danke euch Dreien. Ja, warum eigentlich einfach, wenn’s auch kompliziert geht … @Wurgl: Klingt super, hab ich gleich ausprobiert, sehe aber keinen Unterschied (Browser-Cache wurde geleert). Wo wird das denn dann angezeigt?--Mangomix 🍸
Ganz oben, unterhalb des Seitentitels wird es angezeigt. Nachteil: Der Inhalt hüpft ein wenig nach unten. --Wurgl (Diskussion) 21:47, 11. Jul. 2018 (CEST)
erledigt Erledigt Danke, funzt! (Cache leeren reichte nicht, Browser-Neustart hat geholfen.)--Mangomix 🍸

Anschlussfrage: Verstehe ich das richtig, wenn in der Werkzeugleiste kein entsprechender Menüpunkt erscheint, heißt das, es gibt (noch) kein entsprechendes Wikidata-Objekt, und es ist nicht möglich, „nur“ diese Zeile zu generieren (ohne nähere Kenntnis von Wikidata)? Beispiel: Algonquin (Cocktail) --Mangomix 🍸

Oho! Du hast einen Artikel ohne Wikidata-Objekt gefunden? --Wurgl (Diskussion) 21:47, 11. Jul. 2018 (CEST)
Ein blindes Huhn… Gibt aber noch'n paar: Bamboo (Cocktail), Adonis (Cocktail), Vieux Carré (Cocktail), Widow’s Kiss (allerdings auch noch ziemlich neu).--Mangomix 🍸
Die muss man nicht suchen: Kategorie:Wikipedia:Artikel ohne Wikidata-Datenobjekt. NNW 09:25, 12. Jul. 2018 (CEST)
Da stehen die Cocktail-Artikel aber nicht drin … die Kategorie scheint nur solche mit bestimmten Vorlagen zu sammeln?!--Mangomix 🍸 13:51, 12. Jul. 2018 (CEST)
Ja, da stehen nur solche Artikel drin, die auch bestimmte Vorlagen verwenden. Es ging jetzt eher darum zu zeigen, dass das gar nicht sooo wenige sind, die noch nicht nach Wikidata verlinkt sind. NNW 14:56, 12. Jul. 2018 (CEST)
Gemäß Spezial:Nicht verbundene Seiten sind es knapp 10.000 Seiten im ANR. Mit Petscan kann man Kandidaten aus einem gewünschten Teil des Kategorienbaum auflisten, zum Beispiel so: einsortiert in Kategorie:Getränk_als_Thema (mit Unterkategorien), ohne Wikidata-Objekt. —MisterSynergy (Diskussion) 16:10, 12. Jul. 2018 (CEST)
Klasse, danke! Da ist das Zuordnen / Bearbeiten schön effizient. Cheers,--Mangomix 🍸 17:27, 12. Jul. 2018 (CEST)

Irgendwie alles recht widersprüchlich: Während diese Wikidata-Beschreibungen am Desktop standardmäßig noch nicht mal angezeigt werden, geschweige denn bearbeitbar sind (immerhin soll sich das ja bald ändern, s.o. Links von Benutzer:Magiers), bietet die Wikipedia-App sogar an, sie direkt in der App zu ändern. Dabei ist die App doch eigentlich gar nicht zum Editieren gedacht … Aber auch das natürlich nur, wenn bereits ein Wikidata-Objekt verknüpft ist und lediglich die deutsche Beschreibung fehlt. Ohne Verknüpfung wird gar nichts angezeigt (z.B. aktuell noch Adonis (Cocktail). Die Beschreibungen losgelöst bearbeiten ist also (wie ich jetzt verstehe logischerweise) nicht möglich.

Noch eine Zusatzfrage: Gibt es irgendwo in unserem Projekt abgestimmte Regeln für diese Beschreibungen?--Mangomix 🍸 14:29, 13. Jul. 2018 (CEST)

Zu Deiner letzten Frage: Das ist aus meiner Sicht ja gerade das Problem an den Kurzbeschreibungen, dass damit Wikipedia-Artikel in einer Wikipedia-App kommentiert werden, ohne dass das Regeln gehorcht, die wir in unserem Projekt festlegen. Ob es dazu in Wikidata Regeln gibt, weiß ich nicht, aber mein Eindruck dort ist ganz stark: "Der Bot, der zuerst kommt, mahlt zuerst." Und als manueller Benutzer kämpft man gegen massenändernde Bots sowieso auf verlorenem Posten. Deswegen finde ich es sehr positiv, dass man der Wikipedia wieder die Hoheit über die Kurzbeschreibungen zurückgeben will, so dass zumindest in Streitfällen die Entscheidungen hier getroffen werden und nicht irgendwo sonst. --Magiers (Diskussion) 15:06, 13. Jul. 2018 (CEST)
Absolut! Sicher nicht leicht zu lösen. Wobei es ja schon helfen würde, wenn man als Autor, der einen Artikel auf der BEO hat, Inhalt und ggf. Änderungen dieser Beschreibungen überhaupt erstmal mitbekommt.--Mangomix 🍸 15:44, 13. Jul. 2018 (CEST)
Die Widersprüchlichkeit ist ein bisschen Folge des Prozesses, mit dem diese Kurzbeschreibungen den Weg in die App (und an andere Stellen) gefunden hat. Zunächst einmal waren halt die Wikidata-Beschreibungen da, die in Kombination mit der Wikidata-Bezeichnung Wikidata-weit einzigartig je Eingabesprache ist. Sie sollen den Inhalt eines Datenobjektes verständlich für Menschen machen. Die relevante Hilfeseite bei Wikidata ist Help:Description.
Dann hat irgendjemand erkannt, dass mit diesen Kurzbeschreibungen an einigen Stellen durchaus die Nutzung der Wikipedia vereinfacht bzw. verbessert werden kann, so zum Beispiel in der App (typischerweise mit kleinem Display genutzt, wo es schwieriger ist auf den ersten Blick den Inhalt des Artikels zu erfassen), und in der Suche an verschiedenen Stellen (zur Unterscheidung ansonsten weitgehend gleichartig benannter Artikel). Ich kann nicht genau sagen, wann das war, aber es dürfte so zwei bis drei Jahre her sein. Es gibt jetzt natürlich potenziell einen gewissen Zielkonflikt, wenn die Beschreibung verschiedene Zwecke erfüllen soll und gleichzeitig in verschiedenen Kontexten (Wikipedia-Artikel oder Wikidata-Objekt) dargestellt wird. Ernsthafer Ärger ist mir jedoch nicht bekannt.
Wenn man in Wikipedia in der Desktop-Oberfläche die Wikidata-Beschreibung einsehen möchte, kann man ein Benutzerskript auf Special:MyPage/common.js einbinden: der Code dafür ist mw.loader.load( '//www.wikidata.org/w/index.php?title=User:Yair_rand/WikidataInfo.js&action=raw&ctype=text/javascript' ); // [[:wikidata:User:Yair_rand/WikidataInfo.js]]. Unter dem Seitentitel wird diese Information dann dynamisch nachgeladen. Wikidata-seitige Änderungen an verbundenen Datenelementen kann man mittlerweile auch ganz brauchbar über die Wikipedia-Beobachtungsliste nachverfolgen. Anfangs war das ja ziemlich überladen, mittlerweile wurde das auf „relevantes“ verkürzt. Permanent ist das einzuschalten auf Spezial:Einstellungen#mw-prefsection-watchlist (Checkbox „Bearbeitungen auf Wikidata in der Beobachtungsliste anzeigen“).
In der englischsprachigen Wikipedia gab es in den vergangenen Monaten verschiedene RfCs (Meinungsbilder) zur Nutzung von Wikidata im ANR. Dabei haben ein paar Benutzer diese neue Funktion “SHORTDESC” bei WMF angefordert, die das lokale Speichern der Beschreibung in der Wikipedia möglich macht, wobei die lokale Beschreibung dann wie Wikidata-Beschreibung überschreibt. —MisterSynergy (Diskussion) 16:34, 13. Jul. 2018 (CEST)
Ich habe mal ein bisschen in den Seiten en:Wikipedia:Short description und en:Wikipedia:WikiProject Short descriptions gestöbert. Der Hauptanlass für das "Magic Word" SHORTDESC in der englischen Wikipedia scheint wohl die Furcht vor Vandalismus in Wikidata zu sein. Aber ich meine, auch inhaltliche Streitfragen werden in Wikidata in Zukunft größere Rollen spielen als vielleicht jetzt noch. Sowas hier z.B. ist ein Export eines klassischen WP-Streitthemas nach Wikidata, zu dem auch dieses Projekt irgendwann mal Regelungen wird beschließen müssen. --Magiers (Diskussion) 22:56, 13. Jul. 2018 (CEST)
Kurze Anmerkung: Der von MisterSynergy gepostete Code funktioniert nicht mit dem Timeless-Skin. -- Gruß Icone chateau renaissance 02.svg Sir Gawain Disk. 18:40, 14. Jul. 2018 (CEST)
Ich habe keine Probleme damit, und ich nutze schon seit einiger Zeit ebenfalls den Timeless-Skin. —MisterSynergy (Diskussion) 18:57, 14. Jul. 2018 (CEST)
Ja, jetzt funktioniert's auch bei mir. -- Gruß Icone chateau renaissance 02.svg Sir Gawain Disk. 00:48, 15. Jul. 2018 (CEST)
Danke für die Erklärungen MisterSynergy. Den „Trick“ mit der BEO kannte ich noch nicht.--Mangomix 🍸 13:36, 16. Jul. 2018 (CEST)
@Mangomix: Dabei ist die App doch eigentlich gar nicht zum Editieren gedacht - es stimmt zwar, dass sowohl die Android- als auch die iOS-Wikipedia-App bislang eher auf Leser ausgerichtet sind, aber beide ermöglichen es schon seit langem, Artikel zu bearbeiten - siehe auch hier. Die letztes Jahr in der Android-App eingeführte Funktion zum Bearbeiten der Kurzbeschreibung ist eine logische Erweiterung davon, konsistent mit dem Wiki-Prinzip, dass generell alle Inhalte durch den Leser geändert werden können sollten.
Verbesserungen beim mobilen Editieren sind übrigens ein Fokusthema der Foundation in diesem Geschäftsjahr (2018/19). Hier gibt es mehr Informationen zu diesen Plänen: Android-App, iOS-App, Web - mit jeweils verschiedenen Schwerpunktgebieten. Da das Jahr (Juli-Juni) eben erst begonnen hat, ist da jeweils noch einiges im Fluss und verschiedene Optionen werden eruiert, also ein guter Zeitpunkt, um sich dort mit Vorschlägen und Feedback zu Wort zu melden.
Grüße, Tbayer (WMF) (Diskussion) 04:01, 15. Jul. 2018 (CEST)
Danke für die Hintergründe! Klar sollten Leser alles ändern dürfen. Ich find nur die Prioritäten bei der Umsetzung etwas seltsam. So lädt die App (bei vorh. Wikidata-Objekt ohne Beschreibung) schon recht prominent (Link Titelbeschreibung hinzufügen gleich unter dem Lemma) zum Editieren ein, auch hilfreiche Hinweise sind integriert („Titelbeschreibungen – Fasst einen Artikel zusammen, um Lesern im Überblick beim Verstehen des Themas zu helfen“ > „Halte sie kurz – Idealerweise eine Zeile, zwischen zwei und zwölf Wörtern“). Die Artikel-Disk ist hingegen nur miniklein am Fuß des Artikels verlinkt, in der App noch nicht mal bearbeitbar. Und da, wo der wohl allergrößte Teil der Autoren täglich arbeiten, am Desktop, muss man sich bereits die Anzeige dieser Beschreibungen noch mühsam zusammenfrickeln. Ich nutze die App mehrmals täglich und find sie toll, dieses „Feature“ hätte ich mir als erstes in der „Arbeitsansicht“ gewünscht. Aber wie man hört ist das ja in Arbeit …
Unsicher bin ich nach wie vor, was als Beschreibungstext erwünscht ist. Um mal bei Cocktail-Artikeln zu bleiben: bei den meisten steht nur schlicht „Cocktail“ (z. T. ergänzt um Hauptzutat). Auch bei vielen anderen Artikeln ist es oft nur ein Stichwort, ähnlich einer Kategorie. Zur Unterscheidung in der Suche wohl auch ausreichend − der Hilfetext in der App verlangt aber eine „Zusammenfassung des Artikels“, Textumfang „zwei bis zwölf Wörter“. Ich kann da zurzeit noch kein Muster in unserem Artikelbestand erkennen.--Mangomix 🍸 13:36, 16. Jul. 2018 (CEST)

15. Juli 2018[Quelltext bearbeiten]

Neuerungen der deutschen Rechtschreibreform von 1996 / Spezial:Weiterleitung/page/55967[Quelltext bearbeiten]

Ursprünglich, Anfang der 2000er Jahre, beschrieb der Artikel tatsächlich die Neuerungen, die die Rechtschreibreform von 1996 enthielt. Später wurde er umbenannt, um das Wort Rechtschreibreform im Titel zu tragen, und aktualisiert. Heute enthält er anscheinend, jedenfalls laut Gliederung, die Änderungen nach 1996 also ab 2004/2006. Vielleicht findet sich hier im großen Kreis eine Lösung. Soll der Artikel auf ein Lemma verschoben werden, das dem Artikelinhalt entspricht? Dann wohl ohne Weiterleitung und die Links auf den Artikel sollten dann überprüft werden. Damit wäre wenigstens klar was der Artikel enthält. Oder findet sich jemand für die Kür: Die Änderungen der Reform 1996 in einem neuen Kapitel ergänzen? Oder neben der Verschiebung einen neuen Artikel zum Inhalt der Reform 1996 schreiben? Auffällig wird die Diskrepanz wenn man dem letzten Satz der Einleitung von Reform der deutschen Rechtschreibung von 1996 folgt und im Zielartikel nur die Änderungen nach 1996 findet. Vielleicht sollte das direkt unter Diskussion:Neuerungen der deutschen Rechtschreibreform von 1996 besprochen werden, aber hier gibt es wohl eher mal ein paar Meldungen. @Wikkipäde, Bestoernesto, Shendoah, Ulamm, Uwe Lück,  Hutschi, Olliminatore, Mazbln, Onkel Sam, Cepheiden: Siehe z. B. auch Diskussion:Neuerungen der deutschen Rechtschreibreform von 1996/Archiv/2#Fehlanzeige Hoffnungsvolle Grüße --Diwas (Diskussion) 03:26, 15. Jul. 2018 (CEST)

Ja hoffen wir mal, meine Statements finden sich ja schon auf der Disk und bei Diskussion:Neuerungen der deutschen Rechtschreibreform von 1996/Archiv/2#Fehlanzeige, letztere schon über ein Jahr und außer von Benutzer:Wikkipäde gabs bis dato leider keine Beteiligung--Ciao • Bestoernesto 07:17, 15. Jul. 2018 (CEST)
Ich habe an dem Artikel (inkl. Disk.) zwar nichts gemacht, durch den Ping von hier aber erkannt, dass der von mir aus Reform der deutschen Rechtschreibung von 1996 entfernte {{Überarbeiten}} (Berserkerwut auf „Bausteinschieber“?) weiterhin berechtigt ist. Ich habe ihn mit den hiesigen Verweisen auf diverse Disk.beiträge „wiedereingesetzt“. --Lückenloswecken! 08:26, 19. Jul. 2018 (CEST) – Weiter habe ich per {{Lückenhaft}} in Neuerungen der deutschen Rechtschreibreform von 1996 moniert, dass das ursprünglich Vorhandene wiedereingebaut werden sollte. --Lückenloswecken! 09:33, 19. Jul. 2018 (CEST)

Fremde Disk.beiträge multiplizieren?[Quelltext bearbeiten]

Hallo, ich erlebe gerade, dass meine Beiträge auf der Disk.seite einer Autorin von ihr auf eine Artikel-Disk.seite kopiert werden und meine Entfernung von ihr revertiert wird. Muss ich ein solches Vorgehen hinnehmen, auch gegen meinen erklärten Willen? Gruß --Chiananda (Diskussion) 15:11, 15. Jul. 2018 (CEST)

Im Prinzip musst du es wohl hinnehmen, denn Diskussionsbeiträge stellt man hier wie alle Beiträge unter eine freie Lizenz (der man bei jedem Speichervorgang zustimmt); sie dürfen daher von allen Leuten verwendet werden, sofern sie die Lizenz einhalten, was hier mit der verlinkten Namensnennung am Ende deiner Beiträge sowie dem automatischen Hinweis auf die Lizenz auf jeder Wiki-Seite gegeben sein dürfte. Gestumblindi 15:15, 15. Jul. 2018 (CEST)
Verstehe. Aber darf ich dann nicht selber meine entspr. Beiträge (orig. oder kopiert) auch wieder entfernen? --Chiananda (Diskussion) 15:23, 15. Jul. 2018 (CEST)
Naja... ich würde sagen, dass es anständig ist, wenn man nicht darauf besteht, dass deine Beiträge gegen deinen Wunsch stehenbleiben, aber ich denke nicht, dass du eine grosse Handhabe dagegen hast, da du, wie gesagt, bei jedem Speichervorgang ausdrücklich einwilligst, den Text unter CC-BY-SA zu veröffentlichen (Hinweis im rot umrandeten Kasten). Das gilt für Diskussionsbeiträge genau gleich wie für Artikeltexte. Gestumblindi 15:29, 15. Jul. 2018 (CEST)
Ich frage mich auch gerade, worin das Problem für dich besteht. Designkritik hat einen Thread von seiner Disk auf die Disk des Artikels, den er betrifft, kopiert. Das ist hier gang und gäbe. Man hätte kritisieren können, dass die Kopie bzw. die Herkunft derselben nicht eindeutig gekennzeichnet war, aber das hättest du ja selbst tun können. Ich war mal so frei... --Gretarsson (Diskussion) 15:47, 15. Jul. 2018 (CEST)
Ja, danke euch für die Infos und die Kennzeichnung. Ich bin verblüfft, nicht bedacht zu haben, dass meine Disk.beiträge von wo auch immer wohin auch immer kopiert werden könnten (ok, mit meiner Sig & Zeitstempel), habe CC-BY-SA nicht auf Disk.beiträge bezogen. Weiß jetzt Bescheid.
Kl. Anm. zu Gretarsson: Ich wollte die Autorin auf ihre Bearbeitungsweise bzgl. mehrerer BKS ansprechen (deshalb auf ihrer Disk), sie hat sich dann 1 von 3 betroffenen Artikeln für die Kopie ausgewählt – wie ich von euch erfahre, hätte sie es wohl auch problemlos auf alle 3 von mir nachgebesserten BKS kopieren können, und wer weiß wohin sonst noch, denn ich habe in meinen 2 Beiträgen keinen Artikel genannt… Na ja: „Anstand ist ein selten' Gut.“ Gruß -- Chiananda (Disk | Edits | Portal:Ethnologie) 23:27, 15. Jul. 2018 (CEST)
OK, stimmt, sorry. Dass deine initiale Ansprache (und auch der weitere Diskussionsverlauf) eigentlich mehrere BKSn betraf, hatte ich nicht berücksichtigt. In diesem Fall stellt sich also weniger die Frage nach dem Usus oder der „Legalität“ einer solchen Kopie als vielmehr nach deren Sinn. Das rechfertigt aber dennoch erstmal nicht die selektive Entfernung nur deiner Beiträge aus der deplatzierten Kopie, denn die stellt eine Quasi-Diskussionsverfälschung dar. Eine komplette Entfernung der Kopie mit Berufung auf WP:Disk (Punkt 3.3.: „Eröffne eine Diskussion am passenden Ort“) wäre hingegen m.E. begründet gewesen. Ist aber jetzt, wo schon weitere Antwortbeiträge auf der Readymade-Disk erfolgt sind, wohl obsolet... --Gretarsson (Diskussion) 00:04, 16. Jul. 2018 (CEST)
...da staunt das Laie und Fachmännchen wundern sich: kein "Urheberrecht" in einer freien Enzyklopädie. Einfach zum Fortbilden, dieses Internet! Aber immerhin siegen ja noch die Formalismen über die Inhalte. Da hat man dann doch was zum dran festhalten.--Designkritik (Diskussion) 23:29, 16. Jul. 2018 (CEST)

16. Juli 2018[Quelltext bearbeiten]

Fehlerhaftes Datumsformat[Quelltext bearbeiten]

(Umzug von der Auskunft. --178.4.181.231 18:48, 16. Jul. 2018 (CEST)) Hallo Ich benutze auch eine Wiki Version habe aber im Bereich Diskussionen ein Problem mit der Datumswiedergabe Kann mir jemand sagen wie ich das richtige Datumsformat hin bekomme?

Danke für die Unterstützung --2A00:6020:15F2:CD01:185B:1B1C:ACE4:8455 18:45, 16. Jul. 2018 (CEST)

Bitte hier nachfragen. XenonX3 – () 18:50, 16. Jul. 2018 (CEST)

Infobox bearbeiten[Quelltext bearbeiten]

Hallo. Infobox Wangerooge: "Fläche:" und "Einwohner:" tauchen in meinem Bearbeitungsfenster nicht auf, lassen sich mithin nich bearbeiten. Wie, was, warum? --Logo 22:06, 16. Jul. 2018 (CEST)

Die Daten kommen von Wikidata. Gruß --FriedhelmW (Diskussion) 22:18, 16. Jul. 2018 (CEST)

i Info: Zum Hintergrund siehe VL IB Gemeinde in D #Fläche und #Ew. Gruß, --Wi-luc-ky (Diskussion) 23:28, 16. Jul. 2018 (CEST)

Das gilt übrigens auch für das Autokennzeichen: alles aus Vorlagen (und nicht Wikidata). NNW 09:35, 17. Jul. 2018 (CEST)

17. Juli 2018[Quelltext bearbeiten]

Änderungen an der Beobachtungsliste[Quelltext bearbeiten]

Bereits seit längerer Zeit wurde die Arbeit mit der Beobachtungsliste verhunzt.

  1. Zunächst war die Markierung der Änderungen als gesehen nicht mehr möglich. Anfrage wurde hier gestellt, Ergebnis nicht hilfreich
  2. Nach einiger Zeit habe ich selber die Option der Demarkierung gesehener Änderungen über den Umweg der nochmaligen Aktualisierung der Browseransicht herausgefunden
  3. Seit 2-3 Tagen wird die Beobachtungsliste plötzlich auf 1 Tag voreingestellt, ohne dass dies in meinen Einstellungen so vorgesehen ist
  4. Seit heute ist wieder am Layout der Beobachtungsliste rumgemährt worden - bitte sehr - nur leider ändert bei Betätigung des Buttons Alle Änderungen als gesehen markieren nichts und auch über die nochmalige Aktualisierung der Browseransicht nichts mehr.

Wenn dieser Mist nicht umgehend behoben wird, ist mir künftig meine sehr umfangreiche Beobachtungsliste Wurst und ich werde sie morgen leeren. --ahz (Diskussion) 01:43, 17. Jul. 2018 (CEST)

Die gestrige Änderung kannst du unter deinen persönlichen Einstellungen wieder rückgängig machen: Spezial:Einstellungen#mw-prefsection-watchlist ganz unten "Die verbesserte Version der Beobachtungsliste deaktivieren" anklicken. -- Chaddy · D VfB Eichstaett Logo.png 01:46, 17. Jul. 2018 (CEST)
Genau darauf wollte ich gerade auch hinweisen. Wenn man den Haken bei der Einstellung setzt, sieht die Beobachtungsliste wieder vernünftig und übersichtlich aus. --MSchnitzler2000 (Diskussion) 01:51, 17. Jul. 2018 (CEST)
Danke es funktioniert nun wieder über Schritt 1 und 2. Allerdings frag ich mich, wieso das neue Zeugs eine verbesserte Version der Beobachtungsliste gewesen sein soll. --ahz (Diskussion) 01:54, 17. Jul. 2018 (CEST)
Sie umfasst mehr Funktionen und ist moderner programmiert. Allerdings scheint sie mir immer noch unausgereift zu sein. Und sie ist v. a. furchtbar unübersichtlich. -- Chaddy · D VfB Eichstaett Logo.png 02:20, 17. Jul. 2018 (CEST)

Einfach nur grauenhaft. Unübersichtlich, schlecht zu bedienen, nicht intuitiv, verwirrend, vollgestopft mit riesenhaften Scrollfeldern … und wer soll diese Funktionen nun beschreiben? Die tolle animierte Schaltfläche mit dem blinkenden Quadrat wenn man Live Aktualisierung angeschaltet hat. Icons, die ich nicht habe, um die Hilfe:Beobachtungsliste an diese gruselige Option anzupassen, ich weigere mich einfach und deaktiviere es, aber das geht nicht, da es ja scheinbar eine offizielle, supertolle, lang und sehnlichst erwartete Verbesserung ist die einfach jeden glücklich machen muss. Hätte es nicht gereicht das als dauerhaftes Beatfeature anzubieten, für jeden, der auf diese Art von Beglückung wert legt? Nein, aber wie soll man die BEO und ihre Funktionen erklären, wenn es mehrere Arten von BEOs gibt? Herrjeh, es nervt was kommt als nächstes „Letzte Änderungen“ „Beitragsliste“ „Versionsgeschichte“? Das nimmt einem hier wirklich zunehmend die Freude an der Mitarbeit. Wenn es Trolle nie schaffen würden mich zu vergraulen, die Softwaretechies werden es erreichen, dass ich irgendwann frustriert aufgebe, weil ich mich hier nicht mehr zugehörig fühle, weil meine Bearbeitungsumgebung nicht mehr zu mir passt. --Liebe Grüße, Lómelinde Diskussion 06:50, 17. Jul. 2018 (CEST)

Letzte Änderungen wurde doch schon in die "Verbesserte Version" überführt, was sich auch per Klick in den Einstellungen abschalten lies und vermutlich die Meisten gemacht haben. Die herrlichen Programmierer von WMDE, bzw. WMF dürfen das gerne beschreiben, die, die es auch gemacht haben und die, die soooo schrecklich gerne Kampagnen auflegen, um neue Mitarbeiter zu gewinnen. @Cirdan: hast du eine Ahnung, wem wir dieses wundervolle Feature zu verdanken haben? --Itti 07:25, 17. Jul. 2018 (CEST)
Hallo Itti, das wurde mit phab:T195427 eingeführt und lässt sich in den Einstellungen abschalten: Auf Spezial:Einstellungen#mw-prefsection-watchlist ganz unten „Die verbesserte Version der Beobachtungsliste deaktivieren“ auswählen. Fehlermeldungen usw. leite ich gerne weiter.--Cirdan ± 07:44, 17. Jul. 2018 (CEST)
Die neue Beo hat bei mir irgendwie weniger Filtermöglichkeiten wie die alte, obwohl es mehr sein sollten... Ich kann z.B. meine Bearbeitungen nicht mehr ausblenden, Änderungen filtern steht wohl da, funzt aber nicht. Hab den Mist erst mal ausgemacht. --Hardcorebambi (Diskussion) 08:20, 17. Jul. 2018 (CEST)
Nein, eher mehr oder andere, ich denke die haben nur mal wieder mit den Bezeichnungen gespielt: Warum sollte es auch weiterhin „Meine Bearbeitungen“ heißen, wenn man es jetzt auch neumodern „Änderungen von dir“ und „Änderungen von anderen“ heißen kann, die man dann einzeln oder zugleich auswählen kann. Gab es vorher dort nur ein Checkbox checked.png oder Checkbox not checked.png so hat man nun eben zwei
Checkbox checked.png Meine Bearbeitungen
Häkchen Änderungen von dir
Häkchen Änderungen von anderen
So hat zetzt jeder Punkt der vorher nur eine Checkbox hatte zwei oder mehr Optionen zum an Häkchen oder abschalten 0. Beispielsweise IP oder angemeldete Benutzer mit oder ohne Erfahrung oder vertrauenswürdiger persönlicher Bekannter (ach, neee, der ist nicht dabei, dessen Beiträge muss man ja auch nicht beobachten [checken]). --Liebe Grüße, Lómelinde Diskussion 08:46, 17. Jul. 2018 (CEST)
Wenn ich ehrlich bin verstehe ich die Beobachtungsliste nicht. Wenn ich beispielsweise auf Aktive Filter klicke und diese bearbeite, dann steht da Beispielsweise: Ungesehene Änderungen und gesehene Änderungen. Aber beides ist nicht angewählt. Also was bitte schön ist denn dort nun angezeigt wenn ich dort meine komplette Beobachtungsliste sehe? Heisst das wenn die Filterliste leer ist, dass ich dann wirklich alles sehe? Das Konzept ist nicht gerade intuitiv verständlich und eine schnell erreichbare Hilfe an Ort und Stelle fehlt auch (bzw. ist unübersichtlich am oberen Rand auf die allgemeine englische Seite verlinkt ohne dass es konkret bildhaft erklärt was dort passiert).--Maphry (Diskussion) 09:28, 17. Jul. 2018 (CEST)
Oho! Man kann sich jetzt selbst beobachten? Sollte man da nicht eventuell einen Arzt aufsuchen, wenn man nur sich selbst beobachtet? *kopfkratz* --Wurgl (Diskussion) 09:30, 17. Jul. 2018 (CEST)
Hallo Lómelinde, das erscheint bei mir gar nicht. Ich habe nur "Mensch (kein Bot)", "Aktuellste Version", "Seitenbearbeitungen", "Seitenerstellungen" und "Logbucheinträge". Filter sind keine gespeichert. Wie Wurgl schon sagte, ich beobachte mich einfach ungern selbst;) LG --Hardcorebambi (Diskussion) 12:05, 17. Jul. 2018 (CEST)
das sollte so ähnlich aussehen
@Hardcorebambi, klick mal in die Eingabebox dort wo steht „Änderungen filtern (Menü oder Suche für den Filternamen verwenden)“ oder auf →OOjs UI icon article-ltr.svg Namensräume dann sollte sich eine Auswahlliste unterhalb des Eingabefeldes öffnen. Dort findest du dann alle möglichen Auswahloptionen und weitere Einstellmöglichkeiten wie eine farbliche Hervorhebung bestimmter Beiträge. In der Box oben werden nur jene angezeigt, die bei der Umstellung als von dir gewünscht erkannt wurden, nehme ich mal an. Ich kenne das Dingen auch nicht, du musst einfach mal alles ausprobieren, mich schreckt es aber eher ab. --Liebe Grüße, Lómelinde Diskussion 13:12, 17. Jul. 2018 (CEST)
Hab da schon überall rumgeklickt wo es möglich ist, bringt nix. Änderungen filtern steht wohl da, ist aber ausgegraut, kann ich also nicht anklicken. Ist nicht so wild, hab meine alte Beo wieder, die reicht mir. Aber vielen Dank für deine Mühe. LG --Hardcorebambi (Diskussion) 13:26, 17. Jul. 2018 (CEST) Nach Cache leeren und Neustart funktioniert das jetzt, aber soll das wirklich besser sein? Nee, das braucht doch kein Mensch. --Hardcorebambi (Diskussion) 13:55, 17. Jul. 2018 (CEST)

Die "gelesen"-Punkte vor den Listeneintragungen sind irgendwie überflüssig: 1. sieht man an der Formatierung sowieso, welche Einträge man schon gesehen hat, 2. ist es (vor allem mobil) kaum möglich, das "Pfeil-nach-unten"-Icon zu klicken, wenn man die Einträge auf der Beo pro Artikel "sammelt" und 3. wären diese Punkte fast genial, wenn man sie selbst auf "gelesen" abändern könnte. Das dürfte doch nicht so schwierig sein? Was sollen sie sonst bringen? --AnnaS. (Diskussion) 14:18, 17. Jul. 2018 (CEST)

Zum Glück kann man diesen langsamen, schlecht bedienbaren Müll wieder deaktivieren. Aber die Änderung entspricht wenigstens dem noch immer anhaltenden Trend bei Internetauftritten, möglichst viele Optionen zu verbergen und hinter weiteren Buttons zu verstecken, damit sie - mit möglichst viel Animationen - erst eingeblendet werden müssen. DestinyFound (Diskussion) 15:26, 17. Jul. 2018 (CEST)

Es stellt sich mal wieder die Frage, warum sowas eingeführt wird ohne vorherige Diskussion. Vielleicht bringt uns das ja neue weibliche Autoren aus der südlichen Hemisphäre? Wird wenigsten irgendwo dokumentiert, wie viele Mitarbeiter das wegklicken? Oder wie viele uns nach einer solchen Änderung verlassen? --Eingangskontrolle (Diskussion) 00:28, 19. Jul. 2018 (CEST)

Nas das ist so gesehen nicht die wichtigste Frage. Die ist, ob man das mit opt-in oder opt-out macht. -jkb- 00:37, 19. Jul. 2018 (CEST)

Ich bin nicht Herr MediaWiki, kenne jedoch die Hintergründe und kann sie erläutern.

  • Design, Interface:
    • Das traditionelle Design der Spezialseiten benachteiligt die Mobilbenutzer. Die können die Spezialseiten nicht richtig benutzen, weil die Elemente nicht übersichtlich dargestellt werden und die Elemente des Interface zu klein oder ungeeignet sind, um sie mobil bedienen zu können.
    • Zurzeit werden international wohl schon über 50 % der Zugriffe auf Wiki-Seiten (allerdings meist lesend) über Mobilgeräte ausgeführt, weitestgehend Smartphones.
    • Es gibt bei MediaWiki einen gerade gestarteten Aktionsplan, der bis Sommer 2019 alle häufig von Normalnutzern verwendeten Spezialseiten mobilgerecht umgestalten soll.
  • Verstecken von Bedienelementen unter anderen, die erst aufgeklappt werden müssen – das hat zwei Gründe:
    • Für Anfänger wäre eine Benutzeroberfläche mit sehr vielen Elementen verwirrend und abschreckend; es sollen ihnen zunächst mal nur die wichtigsten angeboten werden und dann könne man als Adventskalender so nach und nach entdecken, was es noch alles an Funktionen gäbe.
    • Auf ein Smartphone passt das Optionsmenü sonst nicht drauf, und muss deshalb erstmal reduziert dargestellt werden und dann dynamisch weitere Details geöffnet werden.
  • Perspektive:
    • Langfristig werden keine zwei unterschiedlichen Oberflächen für Desktop und Mobil durchzuhalten sein; und unabhängig von HTML-Browsern noch eine eigene MobileApp.
    • Zum einen verdoppelt es Wartung und Fehlerhäufigkeit, wenn jede Änderung für beide Oberflächen programmiert werden muss.
    • Zum anderen ist es Murks, wenn Benutzer zwischen Straßenbahnhaltestelle und Bürostuhl und Frittenbude und Heimarbeitsplatz und Feierabendsofa dauernd von einem Bediensystem in ein ganz anderes umdenken müssen.
    • Endgültig wird es nur eine vereinheitlichte Oberfläche geben, die sowohl für Mobil wie Desktop geeignet ist.
    • Ein Probem dabei wäre die Nutzung ohne aktiviertes JavaScript.
    • Dabei bietet die verwendete Software schon seit Jahren „Themes“ an, also unterschiedliche Designs ähnlich Skins, und sie weiß auch, wie groß momentan der Bildschirm ist und ob der Browser zu einem mobilen Betriebssystem gehört. Also könnte sie sich besser anpassen, liefert aber momentan nur Einheitsbrei aus, der auf dem Desktop zu groß und platzraubend ist.
    • Insbesondere die Checkboxen sind viel zu groß und auf die fetten Wurschtfinger ausgelegt. Dadurch wird auch der Zeilenabstand zu groß und der Desktop wird mit riesigen weißen Flächen vergeudet. Was den US-amerikanisch gehirngewaschenen Design-Experten (Facebook, Google, Twitter + Ableger) aber auch ganz recht ist, denn die finden, Menschen werden von zu viel Information sowieso überfordert und 140 Zeichen für eine Twitter-Nachricht reichen auch für US-Präsidenten und die jüngste Verdopplung auf 280 Zeichen ist eigentlich schon viel zu viel und auf einem Bildschirm sollte nur ein klitzekleines Informationshäppchen sichtbar werden und alles andere überlastet unsere Highschool-Absolventen völlig und sie bekommen einen Nervenzusammenbruch. WikiMedia hat solche Leute eingekauft, die sich prompt daran gemacht hatten, Wiki-Seiten so zu optimieren, dass Benutzer möglichst lange auf den Wiki-Seiten verblieben und dort möglichst lange die Werbung konsumieren würden. Mit diesem statistisch messbaren Erfolg hatten sie dann auch stolz geprahlt.

VG --PerfektesChaos 10:19, 19. Jul. 2018 (CEST)

Eckige Klammern in URL ersetzen für externen Link in Mediawiki[Quelltext bearbeiten]

Frage: Wie verlinke ich diese URL: https://www.geo.ebp.ch/gelaendeprofil/?latlngs=[[LAT,LON],[LAT,LON],]&travelMode=direct

Antwort: WP:FZW:Wie_verlinke_ich_URLs_mit_eckigen_Klammern?

Cooles Tool zur Erzeugung von Höhenprofil entlang einer Strecke. Gruss, --Markus (Diskussion) 09:43, 17. Jul. 2018 (CEST)

Hilfe:Sonderzeichen durch [ und ] Automatische Höhenprofilberechnung Version 2.0 (beta) so? LAT,LON ist eine Variable oder? --Liebe Grüße, Lómelinde Diskussion 09:51, 17. Jul. 2018 (CEST)
Beispiel (von Stuttgart-Untertürkheim nach Fellbach): https://www.geo.ebp.ch/gelaendeprofil/?latlngs=%5B%5B48.7794,9.2486%5D,%5B48.81987,9.27085%5D,%5D&travelMode=direct --Färber (Diskussion) 09:54, 17. Jul. 2018 (CEST)
Beispielprofil mit beliebigen Koordinaten --Liebe Grüße, Lómelinde Diskussion 09:57, 17. Jul. 2018 (CEST)

Herzlichen Dank!

Dieser Abschnitt kann archiviert werden. Markus (Diskussion) 22:23, 19. Jul. 2018 (CEST)

Tonaufnahme von 1915[Quelltext bearbeiten]

Darf man die hier zu findende Tonaufnahme auf Wikipedia runterladen? Und wenn ja: Wie machtman das am besten??? MfG, GregorHelms (Diskussion) 10:18, 17. Jul. 2018 (CEST)

Lies mal nach unter "Rights and Access". Gruß --ManfredK (Diskussion) 15:19, 17. Jul. 2018 (CEST)
die Frage ist, inwieweit dieser Copyfraud rechtlich irgend eine Bedeutung hat. In diesem Standard-Claimer wird ja die Rechtslage bzgl. Alter und Todestag einfach ignoriert und ein Urheberrecht pauschal behauptet. Hier wäre konket die Frage des Todeszeitpunktes des Autors zu klären, dh. ob die Datei aufgrund Alters "public domain" ist bzw. wann ssie es wird. andy_king50 (Diskussion) 18:08, 18. Jul. 2018 (CEST)

Ein Modul um toxische User zu identifizieren[Quelltext bearbeiten]

gibt es dafür einen Konsens --Belladonna Elixierschmiede 15:25, 17. Jul. 2018 (CEST)

Seit wann muss man sich vor der Förderung eines Projekts durch wen auch immer eine Zustimmung der Community einholen? Und wie sollte die Zustimmung aussehen? --Reinhard Kraasch (Diskussion) 16:38, 17. Jul. 2018 (CEST)
Aehm, der Grant-Prozess auf meta legt großen Wert auf Endorsements aus der Community, das kann für die Förderung entscheidend sein. --Ailura (Diskussion) 08:57, 18. Jul. 2018 (CEST)
Die toxischen User sind im Wesentlichen ja eh bekannt. Es wird nur nicht durchgegriffen, und wenn doch, werden aus toxischen Usern toxische Trolls. Es fehlen also die Mittel, mit ihnen umzugehen. --Magnus (Diskussion) 16:43, 17. Jul. 2018 (CEST)
Solange „toxischer User“ eine rein qualitative Zuschreibung ist, kannste nix machen. Da brauchts einen ultimativen Algorithmus™ in beratender Funktion, der das höchstgenau quantifizieren kann um eine robuste Basis für eine unbegrenzte Sperrentscheidung zu haben.
Spaß beiseite: ein Problem und auch einen gewissen Handlungsdruck diesbezüglich sehe ich schon, aber ob der Vorschlag jetzt der Königsweg ist, sei mal dahin gestellt. Ich finde es durchaus bedenklich, wie man sich hier aufführen kann, sofern die Mitarbeit qualitativ stimmt. —MisterSynergy (Diskussion) 16:58, 17. Jul. 2018 (CEST)
LOL! Der erste kommt schon mit "aber die Admins …". Vermutung: Ein toxischer User hat sich bereits geoutet. --Wurgl (Diskussion) 16:50, 17. Jul. 2018 (CEST)
Es ist der ZWEITE, lieber Wurgl!!! --tsor (Diskussion) 16:54, 17. Jul. 2018 (CEST)
Da die Idee maßgeblich auf einen gewissen User:Ghilt zurückgeht, kann der vielleicht auch hier etwas sagen. --Der-Wir-Ing („DWI“) 16:56, 17. Jul. 2018 (CEST)
Naja, so ein Modul kann Prozesse hier in die eine oder andere Richtung beeinflussen. Zumindest ersetzen sie zum Teil die menschliche Auseinandersetzung mit Kommunikation, bzw. lenken diese Auseinandersetzung in die eine oder andere Richtung. Mir kommt es so vor, als würde Verantwortung, die wir als Community Gruppen wie Admins oder SGlern übertragen zum Teil auf eine Maschine übertragen werden. Bevor so was gefördert wird, sollten doch die Communitys einbezogen werden.--Belladonna Elixierschmiede 16:57, 17. Jul. 2018 (CEST)
Für WMF-Belange ist strenggenommen kein Konsens erforderlich, insbesondere, wenn sie über regionale Projekte hinausgehen. Was daraus folgen mag, überlässt uns WMF dankenswerterweise. Anders formuliert, seit wann braucht die WMF unseren Konsens bei ihrer Arbeit? Dankenswerterweise holt sie gelegentlich unseren Rat ein. Grüße, --Ghilt (Diskussion) 17:04, 17. Jul. 2018 (CEST)
Anders formuliert: seit wann ist es der WMF erlaubt mittels Algorithmen auf User von de.Wikipedia zuzugreifen, um "Schädlinge" - denn nichts bedeutet toxic user - auszumachen? Was ist die Konsequenz: selektieren und aussondern? Beängstigend ist dieser Vorstoß von Ghilt und ich halte es nicht für akzeptabel, dass er nicht einmal daran gedacht hat, die EditorInnen der Wikipedia, die es betreffen wird, einzubeziehen.Fiona (Diskussion) 20:23, 17. Jul. 2018 (CEST)
Auch Beiträge auf WP:FZW, WP:VM, WP:SP und allen anderen Metaseiten werden unter Creative Commons Lizenz veröffentlicht, inkl. Attributierung, wer für welchen Beitrag verantwortlich ist. Sie sind für jeden z. B. hier abrufbar. Theoretisch kann also jeder "mittels Algorithmen" darauf zugreifen, um was auch immer zu analysieren. Was dann mit den Informationen gemacht wird, ist wieder eine ganz andere Frage. --Count² (Diskussion) 20:52, 17. Jul. 2018 (CEST)
Das tut WMF praktisch schon immer. Es ist nicht schwer, zum Beispiel eine Sperr-Highscore-Tabelle für dewiki zu erstellen, die Auswertung dauert nicht mehr als eine Minute. Die Idee dahinter ist konzeptionell nicht neu, man denke zum Beispiel an das Schufa-Scoring, und die damit einhergehenden Gefahren dürften durchaus nicht unerforscht sein. Es ist deshalb immer ausgesprochen wichtig, was man mit solchen Zahlen am Ende anstellt; da wird WMF uns aber vermutlich nicht hineinreden. —MisterSynergy (Diskussion) 21:01, 17. Jul. 2018 (CEST)
"praktisch schon immer" ist richtig. Ich haqbe mich schon um 2006 durch Auswertungen (schon fertige, als Tabelle angeboten) der editierfreudigsten Althasen, Nelinge, sonstiger User, durch Angaben zu einzelmnen Projekten, durch Adminstatistiken (Sperren, Seitenschutz, ...) und sonstiges Zeug gewühlt. Es ist einmal in der Datenbank, und das weiß man (oder auch frau). -jkb- 21:07, 17. Jul. 2018 (CEST)
Interessant finde ich, daß der Vorschlag ganz ohne eine Definition auskommt was ein toxic user ist bzw. sei. --Henriette (Diskussion) 21:15, 17. Jul. 2018 (CEST)
Das hat schon der Gründer definiert, es gibt Vortragstafeln davon. -jkb- 21:17, 17. Jul. 2018 (CEST)
Schön, daß der Initiator jetzt endlich zeigt, wes Geistes Kind er ist. Ich fühle mich gerade an ganz dunkle Zeiten erinnert. MfG, --Brodkey65|...Am Ende muß Glück sein. 21:50, 17. Jul. 2018 (CEST)
Der Gründer? Jimbo Wales hatte einmal im Leben eine gute Idee, die Wikipedia werbefrei zu machen. Das war es aber auch schon. Wikipedia funktioniert nicht wegen, sondern trotz seines Gründers. --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 22:07, 17. Jul. 2018 (CEST)
Von der Erfassung und Auswertung aller Daten über Mitarbeitende seit Jahren wusste ich nichts. Bevor so etwas gemacht wird, müssten alle, die hier mitschreiben möchte, darüber informiert werden und dem aktiv zustimmen. Das ist nicht geschehen,. Ich halte so etwas für einen Missbrauch von Daten und einen offenbar jahrelangen Missbrauch von Vertrauen.
+1 zu Henriette. Interessant ist auch, wie leichthin von "toxischen" Usern gesprochen wird, und Ghilt einen schon namentlich ausgemacht hat. Das wirft rückwirkend ein Licht auf den Schiedsgerichtsfall um die Stolpersteinlisten und die als einseitig wahrgenommene Darstellung des Konflikts und das asymetische Urteil. Die Folgen davon spürt man, wenn man versucht in diesem Bereich mitzuarbeiten.Fiona (Diskussion) 07:03, 18. Jul. 2018 (CEST)
Fiona, oh je, das zeugt von profunder Unkenntnis der Anfrage, denn ich war da nicht mal beteiligt. Zudem habe ich mir meine Meinung erst parallel zur Anfrage gebildet. --Ghilt (Diskussion) 10:21, 18. Jul. 2018 (CEST)
@Fiona: Ohne des Meisters „Vortragstafeln” gesehen zu haben, hätte ich durchaus meine eigene Proto-Definition eines „toxischen Users” (auch wenn ich die Wortwahl extrem grenzwertig finde!): Für mich wären das Leute/Kollegen, die mutwillig trollen (in der reinsten Definition des Trolls) oder Diskussionen mutwillig aufhalten, stören, ausbremsen und/oder ad absurdum führen. Es ist sicher sinnvoll solchen Leuten die Grenzen und ggf. den Ausgang zu zeigen. Aber auch in diesem Fall gilt wie eigentlich überall im Netz: Soziale Probleme lassen sich mit Technik und Algorithmen nicht lösen. Ging vor 20 Jahren schon nicht, geht heute immer noch nicht und wird auch in absehbarer Zukunft nicht gelingen. --Henriette (Diskussion) 09:57, 18. Jul. 2018 (CEST)

Ich stelle die grundsätzliche Frage, ob de.Wikipedia alles unbesehen mitmachen muss, was die Foundation resp. Wales an Losungen ausgibt (Wales hat toxic user definiert und also ist es gültig). Die so genannte Inspire Kampagne ist imo wieder ein Beispiel für den Versuch der zentralen Steuerung, die mich an Unternehmen wie Microsoft erinnert.Fiona (Diskussion) 07:11, 18. Jul. 2018 (CEST)

Hängt sie (Jimbo & Ghilt), hängt sie höher! --Andrea (Diskussion) 08:39, 18. Jul. 2018 (CEST)

Die Welt ist so ungerecht (oder ungerächt?)! Ich fühle mich diskriminiert und ausgegrenzt! Ich will auch hängen! --Wurgl (Diskussion) 08:44, 18. Jul. 2018 (CEST)
Sorry, geht nicht: currently unavailable. -- Schafes Richter (Diskussion) 09:16, 18. Jul. 2018 (CEST)
Kann es sein, dass hier derselbe Fehler gemacht wird wie immer und immer wieder in den meisten WP-Diskussionen?
  • "Toxic User" = ad personam.
  • "Toxic Comment" = thematisch.
Natürlich gibt es Hilfsmittel um "toxische" Kommentare zu identifizieren! Es braucht nur Zeit, um es zu optimieren. So wie eine Community es lernen könnte, aber natürlich individuell "biased" ist ("OK, vielleich ein bisschen gemein, aber NN ist schliesslich mein Freund...") kann es auch eine Software "lernen". Aber eben objektiv. Es wird unvermeidlich werden! Bikkit ! (Diskussion) 10:23, 18. Jul. 2018 (CEST)
dann wäre doch eine Software, die Artikel schreibt, das Non Plus Ultra! Dann könnte man sich den ganzen Kram sparen. Ein einmaliger Kraftaufwand, einen Querschnitt (Prototypen) der User zusammenzubringen und danach kluge Algorithmen entwickeln, für Artikel und Diskussionsseiten. Damit die Spiele nicht zu kurz zu kommen, gibt auch eine Vandalismusseite und Logo-Admins. Brave new World? Irgendwie schon mitten drin.--Belladonna Elixierschmiede 10:34, 18. Jul. 2018 (CEST)
Das ist bereits der Fall (vielleicht noch nicht hier, aber es wird kommen, 100 %!) Warum? Weil man da Neutralität und Objektivität (aus der Gruppe heraus) definieren kann. Und weil der Wikipedia die Autoren belegbar weglaufen/wegsterben. Von der Hegemoniemaschine (Mautpreller, ich "endordse" diesen Begriff) zur Informations-Software! Bikkit ! (Diskussion) 11:05, 18. Jul. 2018 (CEST)
P.S. Wenn ich ich in 42 Jahren auf der Intensivstation liegen werde, werde ich auch eine Maschine (statt eines Menschen) zur Beatmung bevorzugen - so wie ich heute einen Rechner mit entsprechender Software zum Artikelschreiben bevorzuge statt eines Sekretärs, der meine Worte per Stenoblock aufnimmt.
Das Interessante an warnender Software ist, dass dadurch "toxische User", die einen minimalen Grad an Lernfähigkeit zeigen, zu weniger "toxischen Kommentaren" angeregt werden könn(t)en. Maschinenlernen bedingt Menschenlernen. Das wäre doch mal eine erfreuliche Entwicklung! Bikkit ! (Diskussion) 11:19, 18. Jul. 2018 (CEST)
Menscheln führt nur zu Problemen. Die Einführung von Bot generierten und Google kompatiblen Informations-Containern (danke für den Ausdruck, Zietz) wurde schon mehrmals diskutiert. Die den Lauf dieser Dinge stören, werden mit Algorithmen als "toxisch" eliminiert. Fahrenheit 451 kommt mir dazu auch in den Sinn. Fiona (Diskussion) 10:50, 18. Jul. 2018 (CEST)

Antrag und Diskussion können als Feldversuch zum autoritären Charakter in Wikipedia dienen. Die einen ordnen sich dafür ein, die anderen dagegen. Am Ende ist die Community gespalten und allen geht es schlecht. Es ist wahrscheinlich kein Zufall, dass das so kurz vor der Wikimania passiert.

Erich Fried schrieb mal ein Gedicht: Die Maßnahmen:

Die Faulen werden geschlachtet,
die Welt wird fleißig.

Die Häßlichen werden geschlachtet,
die Welt wird schön. …

Die Bösen werden geschlachtet,
die Welt wird gut.

--Aschmidt (Diskussion) 10:48, 18. Jul. 2018 (CEST)

Die Community ist längst gespalten. Die einen benehmen sich unmöglich, die anderen leiden darunter und bleiben weg, weil sie dagegen nichts machen können. Dann bleibt das Klima halt so schlecht. —MisterSynergy (Diskussion) 11:13, 18. Jul. 2018 (CEST)

Der ganze Antrag ist doch Kappes. Man betrachte die Kriterien: „Analyse user block history, analyse occurence of users on the page 'Administrator intervention against vandalism' as a reported user and as a reporting user, analyse rollback behaviour.” Dafür brauche ich keine Technik und keine „Tools”: Das ist alles schon da. Sperrlogs kann ich mir jederzeit von jedem User anschauen, VMs kann ich durchsuchen (nervig, weil die Suche in WP immer noch schei****e ist, ok) und Rollback-Verhalten kann ich – wieder: mit ein bisschen Aufwand – auch untersuchen.
Erkennt man daran einen toxic user? Ok, dann führen wir halt per MB folgende Regel ein: 25 Sperren, 50 VMs und 100 Rollbacks in 5 Jahren und der User wird zum toxic user erklärt und fliegt ohne Wenn und Aber raus. Kein Tool nötig, kein Antrag an die WMF nötig, keine Technik nötig – nur ein MB in der de.WP. Ende der Geschichte. Oder geht es hier um Precrime? Dann wäre es noch unsinniger und sinnloser. --Henriette (Diskussion) 11:25, 18. Jul. 2018 (CEST)

+26. Was will die de.wp denn mit so einer Auswertung? "Toxic Users" sind auch jetzt be- und erkannt. Die Konsequenz ist doch das, woran es hapert. Es kann mir niemand erzählen, dass wir hier einen nach entsprechender Auswertung als "toxic" erkannten User ohne Ansicht seines Accounts sperren würden. Sieh Dir allein Deine Ansätze an, Henriette: 100 Rollbacks in 5 Jahren? Da fiele aber so mancher Alteingesessener drunter, der es grundsätzlich nicht für nötig hält, Revert-Begründungen zu geben. Solche Maschinenberechnungen nutzen nix ohne den Menschen, der sie entsprechend auswertet bzw. umsetzt. --AnnaS. (Diskussion) 11:37, 18. Jul. 2018 (CEST)
Ich denke es geht eher darum, überhaupt erst einmal langfristige Metriken zu dem Problem zu entwickeln. Zurzeit werden hier nur Einzelaktionen administrativ beurteilt, von denen man zahlreiche problematische durchführen kann, ohne dass das dauerhafte Konsequenzen hätte. Benutzersperrverfahren sind praktisch aussichtslos, da dann immer das kritische Verhalten eines Benutzers mit seinen Verdiensten oder einfach seiner Verweildauer in dieser Community aufgewogen wird – ein großer Fehler.
Andererseits muss man natürlich schon überlegen, wie eine solche Metrik genau aussehen kann, ohne dass normale Benutzer kriminalisiert werden (CVN-User zum Beispiel nutzen die rollback-Funktion völlig legitim, und jemanden bei WP:VM zu melden ist auch nicht per se eine verwerfliche Aktion). —MisterSynergy (Diskussion) 11:40, 18. Jul. 2018 (CEST)
Bevor man eine Metrik entwickelt, muß man wissen was man warum messen will. Was ist denn ein toxic oder meinethalben delinquenter User? Einer mit einem vollen Sperrlog, eine Meta-Quatschblase, ein VM-Querulant, ein ewiger Rollbacker, einer mit geringem ANR-Anteil, ein von mir gefühlter unendlich nerviger Nervbolzen …? Vielleicht eine Mischung aus allem – oder vielleicht gibt es auch überhaupt keine messbare Übereinstimmung anhand solcher „Kriterien”, wenn man alle bisher infinit gesperrten User betrachtet? Weißt Du das? Ich weiß das nicht.
Und am Ende wird es, da hat Anna zu 100% Recht!, doch wieder an der Konsequenz scheitern. Man könnte auch KPA konsequent durchsetzen, konsequent auf die WQ verweisen, konsequent auf der VM agieren und nicht alles so lange zerlabern lassen bis „keine inhaltliche Entscheidung” als Admin-Begründung passt. Oder, oder, oder …
„… wie eine solche Metrik genau aussehen kann, ohne dass normale Benutzer kriminalisiert werden” – einfache Antwort a la $Innenminister: Wer sich nichts zu Schulden kommen läßt, der hat auch nichts zu befürchten.” BÄMM! :)) --Henriette (Diskussion) 12:17, 18. Jul. 2018 (CEST)
Warum man etwas messen möchte, weiß ich wohl: das Phänomen des toxic users (blöder Begriff) ist nun einmal unbestreitbar in der Welt, aber jeder versteht irgendwie etwas subtil anderes darunter, meist ohne das belastbar in Worte fassen zu können. Ich finde es daher ausgesprochen schwierig, die Frage der Definition eines “toxic users” ohne jegliche Grundlage auf der Basis von subtilen Meinungen zu diskutieren (die Meinung des Gründers interessiert mich dabei übrigens nicht sonderlich, wenngleich er das Problem richtig erkannt hat).
Dennoch ist es natürlich wichtig, nicht einfach irgendetwas zu messen und das dann stur als Empfehlung zu verstehen. Was wir mit solchen Metriken am Ende anstellen oder ob wir das besser komplett ignorieren, wäre in jedem Fall ausführlich zu diskutieren. Aber ich sehe keinen Grund, sich dies nicht zumindest einmal genau anzuschauen und dabei auch ganz reale Auswertungen zu erstellen. —MisterSynergy (Diskussion) 12:42, 18. Jul. 2018 (CEST)
„… das Phänomen des toxic users (blöder Begriff) ist nun einmal unbestreitbar in der Welt, aber jeder versteht irgendwie etwas subtil anderes darunter, meist ohne das belastbar in Worte fassen zu können.” – na super. Gibt es irgendwie und jeder versteht etwas anderes darunter – nur leider kann keiner definieren und erklären was genau. Klingt eindeutig nach einer Sache, die man mit einer Metrik erfassen kann und sollte. Äh … nein. Es ist so: Wenn schon die Basis nicht gegeben ist (Definition eines toxic users anhand klar begründeter, messbarer und objektiver Kriterien), dann kann ich mir alles andere von Tool bis Diskussion schlicht sparen. Ganz zu schweigen von „Auswertungen”, die was genau auswerten sollen? Individuelle subtile Bauchgefühle? --Henriette (Diskussion) 12:51, 18. Jul. 2018 (CEST)
Der toxic user ist halt nur phänomenologisch einigermaßen greifbar (Projektbeitrag ist unterm Strich negativ), aber wir kommen bei der Diskussion über daraus möglicherweise resultierende Konsequenzen erkennbar nicht vorwärts, weil es an Grundlage fehlt. Da ist es höchst hilfreich, ohne Denkverbote Dinge wie diese auszuprobieren. —MisterSynergy (Diskussion) 13:05, 18. Jul. 2018 (CEST)
(BK) Nur: auch diese Grundlage wird doch schon als Basis für das Messen benötigt. Wenn die Community hier 700 verschiedene Interpretationen eines "toxic" users hat (den Begriff empfinde ich als genauso "hilflos" wie "Community Health"), dann müssen doch genau diese Interpretationen irgendwie unter einen Hut gebracht werden. Ob nun für ein Handeln/eine Identifikation von Störern innerhalb der de-wp mit oder ohne "tool". Und eigentlich weiß die Community doch ganz genau, wen sie zu ihren Störern zählt. Es folgt aber keine Aktion aus dem Wissen. Meint man, diese Aktion käme, wenn uns ein Tool schwarz auf weiß sagte, um wen es sich handelt, damit wir alle "Schuld" auf Messdaten schieben können? Das wäre ziemlich traurig. --AnnaS. (Diskussion) 13:53, 18. Jul. 2018 (CEST)
Jepp, es wäre traurig. Aber weißt Du, was es auch wäre? Einfach! Der Algorithmus sagt uns wer toxic ist und ... Zack! fliegt der toxic user raus. Keine nervigen Anträge mehr, keine nervigen Diskussionen mehr, keine Begründungen, keine Rechtfertigungen, keine Verantwortung von egal wem für falsche Entscheidungen oder Begründungen. Weil es ja der (ggf. böse) Algorithmus war. Darum geht es hier nämlich: Es soll einfach sein und keiner soll sich die Finger schmutzig oder Arbeit machen müssen damit. --Henriette (Diskussion) 14:47, 18. Jul. 2018 (CEST)
Bei Annas letztem Satz habe ich spontan gedacht, ja das ist es. Persönliche Verantwortung an einen Algorithmus abgeben. Die perfekte Begründung,.. ja der Algorithmus sagt es doch...und die Hände in Unschuld gewaschen. Bevor man für so was Geld ausgibt, wäre es doch sinnvoller, Fortbildung für interessierte User und User-Gruppen zu organisieren, in denen toxische Kommunikationsstrukturen untersucht und beschrieben werden und der Umgang damit erprobt wird. Hätte den vorteil, dass die kompetenz beim Individuum bleibt und nicht vom Algorithmus exerziert wird und die Toxizität bliebe bei Strukturen und nicht beim Individuum.--Belladonna Elixierschmiede 15:20, 18. Jul. 2018 (CEST)
Man muss das nicht mögen und ich habe auch so meine Zweifel, aber die ganze Welt funktioniert doch so. Wichtige Entscheidungen trifft man heute längst nicht mehr selbst, sondern man fragt (und bezahlt) dafür eine Autorität, die mit irgendwelchem Voodoo eine „Handlungsempfehlung“ abgibt. Meist geht das auch gut, und wenn nicht … kann man als „Entscheider“ wenigstens auf jemand anderen zeigen. Das ist offensichtlich keine uneingeschränkt schöne Sache, keine Frage. Man kann aber nicht sagen, dass sich solch ein Entscheidungsfindungsmodell als ungeeignet in der Realität erweist. —MisterSynergy (Diskussion) 15:37, 18. Jul. 2018 (CEST)
Klar holt man sich in schwierigen Situationen Rat von Dritten ein. Doch der Kern ist doch, dass man diesen für sich abwägt, mit Freunden bespricht und dann eine Entscheidung trifft. Man bleibt, auch wenn man etwas delegiert, MeisterIn der eigenen Situation. Wenn Menschen, z.B. im Gesundheitssystem, diese Kontrolle nicht mehr empfinden, kommen gewöhnlich Gefühle von Machtlosigkeit auf und häufig Depressionen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es dem Klima hier gut tut, einen Toxic-User-Protector im Hintergrund zu haben. Wenn in meinem Verein (wir haben recht gesetzte Mitglieder, die aber nicht minder schwierig sein können, eben auf eine andere Art) jmd vom Vorstand auf so eine Idee käme, das gäb Aufstand- obwohl die Mitglieder eher nicht aufständig sind. Oder stell dir so ein Tool bei der Stadtverwaltung vor. "Toxic -Mitarbeiter-Tool". Die Amtsleitung könnte ihre Sachen packen. Und als Selbständige würde ich mich vor meinen Mitarbeitern schämen, wenn ich sie mit so einem Tool filtern würde. Wenn es Probleme gibt, muss m.e. nach anderen Wegen des Umgangs gesucht werden.--Belladonna Elixierschmiede 17:21, 18. Jul. 2018 (CEST)
Die Vergleiche sind ungeeignet. Der Verein kann ein untragbares Mitglied herauswerfen, der Arbeitgeber einen Arbeitnehmer abmahnen. Eine Kündigung trifft den AN finanziell, da wird er sich sein Verhalten nochmal überlegen. Einen mehr oder weniger anonymen User kriegst du dagegen nicht so leicht weg, im Zweifel wird er mit neuen Identitäten wieder aufschlagen. Das ist im Real Life eben nicht so einfach. --Magnus (Diskussion) 17:27, 18. Jul. 2018 (CEST)
Ich finde es hilfreich, manche Vorkommnisse hier einem Real-life-check zu unterziehen. Bezüglich deiner konkreten Anmerkungen: Ich sehe nicht, in welcher Weise der User-Protector die momentanen Möglichkeiten wie Sperre, Sperrumgehung, CUA, BSV erweitern, effektiver gestalten sollte. Der einzige Punkt, der dahingehend plausibel erscheint, ist, dass Admins sich mit dem Tool im Rücken leichter tun, unattraktive Sperren, Maßnahmen umzusetzen. --Belladonna Elixierschmiede 19:02, 18. Jul. 2018 (CEST)
Um hier m.E. mit ein paar Fehlannahmen aufzuräumen: die Folgenlosigkeit resultiert m.E. aus der Schwammigkeit der Definition eines 'Toxicity-related Users' (ToxRUs™) und der Endlosdiskussion darüber. Das wird hoffentlich im Verlauf der Initiative klarer werden. Und bei z.B. Maschinenlernen [1] ist eine vorherige Definition gar nicht erforderlich. Grüße, --Ghilt (Diskussion) 14:59, 18. Jul. 2018 (CEST)
„… ist eine vorherige Definition gar nicht erforderlich” – träum weiter: „In order for the algorithm to work, it had to be trained beforehand. For this, researchers used human users to classify a small batch of 100,000 comments, with each of the test comments passing through the hands of ten different humans.”. --Henriette (Diskussion) 15:43, 18. Jul. 2018 (CEST)
Es gibt m.E. verschiedene Ansätze, das Beispiel ist einer davon. --Ghilt (Diskussion) 16:36, 18. Jul. 2018 (CEST)
Ja, bei einem der anderen „Ansätze" kam dann Tay (Bot) raus – wer sich nicht mehr erinnert, dem hilft sicher die SpOn-Schlagzeile „Vom Hipster-Mädchen zum Hitler-Bot” auf die Sprünge … ;)) --Henriette (Diskussion) 17:08, 18. Jul. 2018 (CEST)
<SIC> "the majority of personal attacks on Wikipedia are not the result of a few malicious users, nor primarily the consequence of allowing anonymous contributions."
Man eliminiert - wenn ich die dort gegebenen Zahlen nehme - mit den "toxic users" also nur 10 %! Was eliminiert werden muss - und hoffentlich durch einen "objektiven" maschinenassistierten Lernprozess eingeleitet werden kann - ist das Anzeigen/Vermeiden von "toxix comments"! Bikkit ! (Diskussion) 15:12, 18. Jul. 2018 (CEST)

„Wer wagt, bewegt sich – von der Innovation als Lebensart“ (André Heller, GLOBART Academy 2015, 1:33:01). --Andrea (Diskussion) 13:48, 18. Jul. 2018 (CEST)

Ok, na dann mal alle die Hände hoch, die ernsthaft glauben, dass die Erkenntnisse des Tox'R'Us auch wirklich ohne Meta-Gelaber, Diskussionen abgingen und vor allem: auch umgesetzt würden? Womit wir wieder fast am Ausgangspunkt wären: es hapert an der Umsetzung und vor allem Unterstützung für die Umsetzung. --AnnaS. (Diskussion) 16:16, 18. Jul. 2018 (CEST)

Solange nicht konsequent gegen die 15 bis 20 Dauergäste auf der VM vorgegangen wird, die mit jahrelanger Routine ausgetänzelt haben, bei welchen Formulierungen sie grade noch um eine Sperre herumkommen und bei denen die VM dann zumeist mit „VM nicht zuständig, da inhaltliche Frage“ oder „unterhalb meiner Eingreifschwelle“ endet, so lange wird sich hier nix ändern. Da helfen auch irgendwelche Campaigns nix, aber wir verlieren so Benutzer, die zufällig in die Minenfelder getappt sind und dann schnell entnervt aufgeben, weil sie schlicht keine Lust auf solche Streits haben. Mit anderen Worten: die toxic user sind wohl bekannt und wir brauchen keine Aktion, um sie zu identifizieren, sondern müssten klarer regeln, wie wir mit ihnen umgehen. --Schnabeltassentier (Diskussion) 17:08, 18. Jul. 2018 (CEST)
Viele unserer Benutzer mit chronisch unkollegialem Verhalten fühlen sich sicher, da hierzuwiki der positive Effekt durch Artikelarbeit wesentlich höher gewichtet wird als der negative Effekt durch unkollegiales Verhalten. Eine Newbie mit weniger als 100 ANR-Edits würde bei gleichem Verhalten sofort infinit gesperrt werden. Das halte ich wie MisterSynergy für einen großen Fehler. --Count² (Diskussion) 17:40, 18. Jul. 2018 (CEST)
Ein absolutes +1 von mir, und dass ist das Problem und außerdem auch ein Grund dafür, dass man sich mit dem Phänomen toxic user beschäftigen muss, so oder so. -jkb- 17:44, 18. Jul. 2018 (CEST) - - - (P.S. etwas ähnliches ließe sich auch über das CU-Instrument auf dewiki sagen.)
wurde mal diskutiert, bei PAs ein klares und eskalierendes Sperrsystem einzuführen, das spätestens nach xy solcher Vergehen unabhängig von den (vermeintlichen) bisherigen Verdiensten des Accounts zur endgültigen Sperre führt? Dann würden wir uns wohl binnen Monaten von mehreren Accounts verabschieden müssen, die mehr als 100K oder gar 200K Bearbeitungen getätigt haben (aber der WP mit ihrem Verhalten wohl langfristig eher schaden als nützen), die Admins jedoch in ihren Entscheidungen gestärkt und das Klima langfristig verbessert. Momentan enden VMs gegen die Dauergäste oftmals mit der Sanktion „für x Stunden gesperrt, damit administrativ (geahndet) und erl.“ und am Tag danach geht es fröhlich weiter... Das kann doch keine Problemlösung sein.
Ich war nach dem Klick des von MisterSynergy genannten Links bzgl. der Einträge im Sperrlog geschockt, wie viele Leute hier mehr als 20 Mal gesperrt wurden und trotzdem noch mitspielen dürfen... --Schnabeltassentier (Diskussion) 18:03, 18. Jul. 2018 (CEST)

Handful of “highly toxic” Wikipedia editors cause 9% of abuse on the site. --MatthiasGutfeldt (Diskussion) 18:28, 18. Jul. 2018 (CEST)

Och menno, warum liest Du nicht den Artikel unter der Überschrift? „The goal of the research team was to lay the groundwork for an automated system to "reduce toxic discussions" on Wikipedia.” – es geht nicht um toxische User, sondern um toxische Diskussionen bzw. Sprache! Vulgo: Verstöße gegen KPA. Und die haben einen Heidenaufwand getrieben: Erstmal 100.000 Kommentare mit PAs gesammelt und dann insgesamt 4.000 Leute diese PAs lesen und bewerten lassen (jeder Kommentar wurde von 10 Leuten bewertet/gerankt).
Und mit welchem Ziel haben sie das betrieben: Toxische User automatisiert rauswerfen können? Nein, weit gefehlt! Das hier ist das Ziel, das sie sich vorstellen _können_: „The team's work could one day lead to the creation of a warning system for moderators.” Tschüss Toxic-Bot, hallo Moderatoren. --Henriette (Diskussion) 20:33, 18. Jul. 2018 (CEST)
Die Schönheit der hatespreech wird hierzusprache eben noch zu wenig praktiziert. Guten Abend, liebe Honiglöffelchen, --Felistoria (Diskussion) 22:45, 18. Jul. 2018 (CEST)

Also irgendwie™ habe ich meine Meinung - quasi über Nacht - geändert: ich glaube, es würde die Wikipedia und ihre Konflikte doch weiterbringen, wenn man hier eine "Maschine" entscheiden ließe - allerdings mit dem Zusatz, dass die auch direkt sanktioniert (Vielleicht mag Ghilt seinen Antrag daraufhin noch erweitern?). Die Verbesserung wäre für mich - ganz klar -, dass sich die Programmierer wenigstens etwas von Kritik annehmen würden (auch wenn im Rahmen der Programmierung, aber man wird hier ja mit der Zeit genügsam), dass ein Programm immer läuft (ja, auch da gibt's mal Aussetzer, die sind aber nicht so vorhersehbar wie jetzt) und "Regeln" (ihr könnt ja mal gucken, gibt's bestimmt nen Artikel zu, Regeln sind das, was woanders als Grundlage eines Projektes gilt und auf deren Einhaltung geachtet wird) berücksichtigt werden. Ich möchte darüber hinaus noch anregen (aber eigentlich sollte das schon in der Basis-Version vorhanden sein, bzw. gehört unbedingt ins Pfichtenheft. Ein tolles Zusatz-Feature wäre dann das Tox'R'A (Toxic-Admin-Tool), dass Intro 5 der VM (allmählich wird das für mich hier ehrlich zu einem Dauerthema) auch in die Verantwortung der Software fällt; dann hat man wenigstens die Hoffnung, dass irgendwann Herabsetzungen/Beleidigungen/Unterstellungen in VM zumindest gelöscht werden - wenn das zuviel verlangt ist, möchte ich anregen, dass zumindest die Software bei der Abarbeitung nicht auf KPA oder Herabsetzungen zurückgreift. Achja, das wäre richtig schööön! Guten Morgen, liebe Honigwabenadmins, --AnnaS. (Diskussion) 08:40, 19. Jul. 2018 (CEST)

Da ich zu den Top 100 gehöre, nur mal ein Hinweis. Niemand sollte sich in Sicherheit wiegen, weil er noch nicht bei WP:VM Dauergast ist. Das ist einem Bot egal. Und es werden sich einige ziemlich komisch vorkommen, wenn nach den 100 die Nächsten drankommen, und Sie dabei sind. Facebooks Filter zeigen ja, was von der Technik zu erwarten ist, wenn man sie einsetzt, um das Böse zu bekämpfen, und dann die Maschine einen selbst dazu zählt. Und Technik versteht weder Sarkasmus noch Ironie, Anna. Wenn ich Deinen Text lese, fallen mir zwei klar provokative Formulierungen auf "Achja, das wäre richtig schööön!" und "wenn das zuviel verlangt ist" - für mich zwei typische Phrasen aus Diskussionen, wo man den Anderen reizen will, und sich jenseits von WP:VM wähnt. Wenn nun jemand meint, daß´macht einen zum Zehntel-Troll, und man bekommt dafür 1 Punkt, während Tiervergleiche 100 Punkte bringen, ist man irgendwann auch bei der Punktzahl, welche den Cut bedeutet, ohne das man sich einer Schuld bewußt ist. Vieleicht doch nochmal über Niemöller nachdenken? Schulunterricht kann so abstrakt sein, sollte aber die Leute darauf vorbereiten, im Leben Parallelen zu ziehen. Vor allem wenn so etwas im Namen der Freiheit durchgeführt wird, sollte jeder die Farce merken.Oliver S.Y. (Diskussion) 13:28, 19. Jul. 2018 (CEST)
Dann habe ich mich missverständlich ausgedrückt: Natürlich war "das wäre schööön" eine Überzeichnung, ironisch gemeint. Aber bei "zuviel verlangt" war mein einziger "Hintergedanke" der, dass momentan der Förder-/Projektantrag "nur" die Erkennung von "toxic users" beinhaltet - keine weiteren Aktionen. Ich sehe jetzt erst, dass man das ganz anders verstehen kann. Eigentlich hatte ich gestern schon klar gemacht, dass ich in Sachen solcher Tools absolut Deiner Meinung bin: ein Bot sollte imho niemals eine menschliche (und zwar im doppelten Sinne des Wortes!) Einschätzung ersetzen, wenn es um Menschen und Konflikte geht. Im Laufe der Diskussion hatte ich die Vermutung geäußert, dass ein Grund für so einen Bot ja auch der sein könnte, dass man Verantwortung, den "schwarzen Peter", aus der Hand geben möchte bzw. könnte: der Bot hat gesagt, du bist toxic, also raus! Belladonna hatte dann den Gedankenanstoß gegeben, dass das vielleicht gar nicht so schlecht wäre... mein heutiger Beitrag war dann eher aus einer Verzweiflung heraus geschrieben - da ich eine VM losgelassen hatte, könnte ich mich mit dem Gesamtergebnis eines Bots nicht schlechter fühlen als ich es jetzt tue und auch nicht weniger wütend sein - vielleicht ginge es mir sogar besser (immerhin sähe mich ein Bot vielleicht nicht als _den_ Grund, das ganze Projekt zu schließen)? Ich wähne mich übrigens überhaupt nicht in Sicherheit - eigentlich seit einiger Zeit eher im Gegenteil. Der letzte Satz von Felistoria, den ich vielleicht aus o.g. Grund in den falschen Hals bekommen habe (wir Admins - ihr Honigtopf...) tat dann sein Übriges. Ich hatte automatisch (und fälschlicherweise) angenommen, es sei klar, dass meine Geistesänderung (nachdem ich gestern mehrmals strikt gegen dieses Tool war) eher aus Verzweiflung geschrieben wurde. Nunja, im Gegensatz zu uns Menschen lernt Software aber aus Fehlern; also vielleicht doch ein Vorteil? ;) --AnnaS. (Diskussion) 14:56, 19. Jul. 2018 (CEST)
Das war oben ja auch eher an Alle gerichtet, Du ein Beispiel, nicht das Ziel meines Kommentars in allen Aspekten. Einige habens ja schon vorhergesagt, denke das hier ist nur eine erste Version, die man noch perfektionieren kann. Mein größtes Problem dabei ist, daß Externe über unsere Diskussionsbeiträge urteilten. Man kann dazu stehen wie man will, was zählt, ist unsere Artikelarbeit! Und dafür hätte ich solches Tool als Erstes erwartet. Zur Zeit wird an zig Stellen versucht, das Projekt Wikipedia umzudefinieren. Natürlich macht Erfolg attraktiv, aber ich (und Andere) lassen sich sicher nicht von Dazugekommenen auf solche Art und Weise rausdrängen. Schon die Bezeichnung hierfür ist ne Kampfansage, und sry, wer sich in die Küche begibt sollte die Hitze vertragen können, auch wenn er meint, aus der Anonymität sowas heraus abgesichert zu sein. Wir können auch Anders :) Im Ernst, ich sehe auch, das hier mancher eine Form des Diskurses und der Sprachwahl bevorzugt, die ich nicht pflege. Die aber auch im Alltag nicht üblich ist, also ein Ziel, was von vornherein bestimmte Leute ausgrenzt. Nur ist es eben so, daß wissenschaftlich Interessierte, potentiell die stören sich am meisten, nicht über die Themen wie Politik, Gegenwartskunst und ja, Essen und Trinken schreiben, sondern sich in Nischenthemen verzetteln, deren Nutzen eher gering ist, auch wenn sie wie selbstverständlich dazugehören. Darum nur mal so ein Gedanke, ladet doch einfach die Top 100 oder 200 ein, an der Überarbeitung des Tools mitzuwirken. Vieleicht kommen noch ganz andere notwendige Parameter zu Tage, welche auch auf die Toxität Einfluss haben. Giftmischer sterben auch eher selten an Gift, obwohl sie jede Menge darüber wissen.Oliver S.Y. (Diskussion) 15:13, 19. Jul. 2018 (CEST)
gegen Sockenpuppen, Anmeldung unter neuem Namen und wechselnde IP Adressen unter denen editiert wird hilft - das verifizieren des Benutzerkontos unter Klarnamen. Das wäre das faktische Ende von PA, Beleidigung, usw - und der Wikipedia. --2003:DE:732:35F2:ED09:D1F5:CA9A:1A9D 22:19, 19. Jul. 2018 (CEST)
Ja, "und der Wikipedia" stimmt - denn das hat es ja schon gegeben / gibt es ja (also ein Fork mit Klarnamenzwang), der Rest widerspricht nun mal dem Grundprinzip d(ies)er WP. @Oliver: ich denke, dass man dieses Tool gar nicht erst akzeptieren sollte. Und ja - dass Außenstehende die Diskussionen einschätzen (und das dann wiederum als Grundlage für Aktionen hier genommen wird), stört mich auch. (zum Nutzen der Nischenthemen habe ich allerdings eine dir gegensätzliche Meinung). --AnnaS. (Diskussion) 09:31, 20. Jul. 2018 (CEST)

Weitere putzige Diskusssion zum Thema[Quelltext bearbeiten]

Auch wenns eher putzig ist, dieser Algoshitmus: wieviele der Admins (oder ihre Fanboys) hier würden hier unter unter highly toxic landen und würde ich da landen, weil ich einen Al-Gore-ythmus einen Algoshitmus nenne? Das ist doch nur der denkbefreite Versuch etwas in Zahlen zu zwängen, was man nicht zwängen kann. Das ist wie das Kind, das ein Loch im Garten gräbt und dann weint, weil es dies nicht mit ihns Haus nehmen kann... --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 18:37, 18. Jul. 2018 (CEST)
@Schnabeltassentier: Eine Three-Strikes-Regel kennen die Amis. Und die Nazis. Siehe dazu Gewohnheitsverbrechergesetz. Wenn man das hier will... --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 18:50, 18. Jul. 2018 (CEST)
Ach übrigens: glaube keiner fucking Statistik, die du nicht selber gefälscht hast: von meinen 64 Blocks (sofern das stimmt) waren ein Gutteil freiwillig, ein Teil Blocks nach Wiedereinsetzung nach SP (also eine zweite Zählung) für ein Vergehen und alle anderen Blocks eh grober Unfug. Bei den 237 Ergebnissen taucht auch DerHexer auf, derzeit Nr. 201. Man sollte ihn rauswerfen! 10 Blocks sind einfach zuviel! Und eigentlich gebührt Bwag nicht Platz 4, sondern Platz 2, weil sein SP-Konto ebenfalls 10 mal geblockt wurde. Diese Statistik ist völlig bedeutungslos. --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 19:03, 18. Jul. 2018 (CEST)

Natürlich sollten bei einem System eskalierender Sperren nur solche Zählen, die aufgrund von PAs o.ä. erfolgen.... --Schnabeltassentier (Diskussion) 02:16, 19. Jul. 2018 (CEST)

18. Juli 2018[Quelltext bearbeiten]

Telefonberatung am Donnerstag erreichbar[Quelltext bearbeiten]

Die Telefonberatung ist am Donnerstag von 18 bis 20 Uhr unter +49 800 9454 733 42 erreichbar. Wir freuen uns auf Anrufe mit Fragen zur Wikipedia, zu Hintergrundinformationen zur Wikimedia-Bewegung oder zu Abläufen im Projekt. Grüße, Conny 08:34, 18. Jul. 2018 (CEST).

Kategorie:Deutsche Universitätsstadt + Kategorie:Hochschul- oder Universitätsstadt in Deutschland[Quelltext bearbeiten]

Hallo, müssten die Kategorie:Deutsche Universitätsstadt u. die Kategorie:Hochschul- oder Universitätsstadt in Deutschland nicht irgendwie zusammengeführt werden? Danke.

--Lutz Jödicke (Diskussion) 10:20, 18. Jul. 2018 (CEST)

Das erste ist ja bloß WL auf das zweite und müsste, weil WLen bei Kategorien witzlos sind, gelöscht werden. Ich frage mich allerdings, warum (und auch wie) Benutzer:Vincent Eisfeld die Kategorie verschoben hat, da doch Benutzer:Orci 2017 einen entsprechenden Umbenennungsantrag abgelehnt hat. Außerdem frage ich mich, wieso (bzw. seit wann) dort nur eine einzige Stadt zu finden ist.--Zweioeltanks (Diskussion) 14:16, 18. Jul. 2018 (CEST)
Ich habe das mal notdürftig repariert [2] --Der-Wir-Ing („DWI“) 14:55, 18. Jul. 2018 (CEST)
Ja, aber das macht erst recht die Frage drängend, warum wir zwei Kategorien mit anscheinend demselben Zweck, derselben Einhängung und demselben Inhalt haben sollten. Und warum Benutzer:Vincent Eisfeld, bei dem ich kein (A) sehe, die Kategorie verschieben konnte, ohne dass es eine neue Diskussion gabe. Ich habe die Anfrage übrigens auf WP:A/A kopiert, weil ich finde, dass Admins da mitreden sollten.--Zweioeltanks (Diskussion) 15:24, 18. Jul. 2018 (CEST)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. Otberg (Diskussion) 19:22, 18. Jul. 2018 (CEST)

Bundesfighter[Quelltext bearbeiten]

… ist der Titel eines kontroversen Videospiels, aber warum haben wir dazu noch keinen Artikel? --92.218.168.76 12:53, 18. Jul. 2018 (CEST)

Schreib den Artikel, dann haben wir ihn. --Henriette (Diskussion) 12:58, 18. Jul. 2018 (CEST)
Und warum haben wir auch zum Cookie Clicker keinen Artikel? Dort kommt nämlich ein Gebäude „Portal“ vor, deren Erfolge und Upgrades einem hierzulande äußerst unerwünschten Symbol ähneln. --92.218.168.76 13:27, 18. Jul. 2018 (CEST)
Weil sich bisher noch niemand die Mühe gemacht hat einen vernünftigen Artikel zu schreiben. Klick einfach mal auf Cookie Clicker. Dort steht: "30. Okt. 2015, 14:34:14 Nolispanmo (Diskussion | Beiträge | Sperren) löschte Seite Cookie Clicker (Kein Artikel)" Der Löschgrund (Kein Artikel) ist die Kurzform für "Was hier stand ist so schlecht oder kurz, dass kann man kaum als Artikel bezeichnen" --Der-Wir-Ing („DWI“) 14:47, 18. Jul. 2018 (CEST)
Vielleicht ist das aber auch einfach nur irrelevant. --M@rcela Miniauge2.gif 14:52, 18. Jul. 2018 (CEST)
Na ja, bei Cookie Clicker kann ich mir das kaum vorstellen. -- Jesi (Diskussion) 19:28, 18. Jul. 2018 (CEST)

Rotlinks für existierende Seiten[Quelltext bearbeiten]

Warum sind hier alle Links für Juli 2018 (mit Ausnahme des „1.“) rot, obwohl die entsprechenden Seiten bis einschließlich zum „18.“ existieren und auch aufgerufen werden, wenn man auf den jeweiligen Link klickt? --77.187.231.137 22:40, 18. Jul. 2018 (CEST)

Jetzt immer noch? XenonX3 – () 22:48, 18. Jul. 2018 (CEST)
Ne, jetzt nicht mehr. Was hast du gemacht? --77.187.231.137 22:56, 18. Jul. 2018 (CEST)
War bei mir auch erst alles nach dem 1. rot, da habe ich einen Nulledit (Seite ohne Änderungen speichern) gemacht. Da waren alle plötzlich blau. Ich tippe auf eine veraltete Seitendarstellung auf den Servern. XenonX3 – () 23:00, 18. Jul. 2018 (CEST)
Das heißt, in so einem Fall müsste action=purge auch den gewünschten Effekt haben, oder? Wie auch immer, um das Problem nachhaltig zu beheben, müsste man wohl einrichten können, dass solche Seiten automatisch alle 24 Stunden aus dem Cache geschmissen werden. --77.187.231.137 23:04, 18. Jul. 2018 (CEST)
Ein Purge kann bei so was helfen, muss es aber nicht. Manchmal hilft nur ein Nulledit, in Artikeln auch Entsichten und neu sichten. Die Software ist da etwas willkürlich... XenonX3 – () 23:10, 18. Jul. 2018 (CEST)
Klingt schwer nach Nebenläufigkeitseffekten bei der Verwendung mehrerer Server mit replizierten Datenbanken. Anders als mit Nebenläufigkeit wäre „willkürliches“ Verhalten jedenfalsl schwer erklärbar. Gute Nacht --77.187.231.137 23:19, 18. Jul. 2018 (CEST)
Gut geraten, gerade als IP besonders nebenläufig.
Bei Bearbeitungen (deswegen greifen Null-Edit und Purge) gibt es genau einen Server (pro Wiki).
Angemeldete Benutzer werden von ggf. einem weiteren Server bedient.
Die Milliarden von Lesezugriffen durch unangemeldete Benutzer werden von Farmen mit Replikaten bedient.
Die Aktualisierungen wie etwa für nicht mehr rote Redlinks werden in Warteschlangen eingereiht und abgearbeitet, weil dafür der Wikitext aller verlinkenden Seiten neu in ein HTML-Element übersetzt werden muss, denn nur HTML kennt die Redlink-Eigenschaft. Das passiert irgendwann auch immer, kann bei hoher Last aber etwas dauern. Auf Mutter und Replikat läuft das völlig unabhängig. Purge der Zielseite überholt die Warteschlangen und stellt sich vorne an.
LG --PerfektesChaos 10:32, 19. Jul. 2018 (CEST)

19. Juli 2018[Quelltext bearbeiten]

Mitteilung über neue Verlinkung[Quelltext bearbeiten]

Hallo,

seit ungefähr 3 Wochen werden mir neue Verlinkungen auf meine Artikeln nicht mehr angezeigt. Woran könnte es liegen? In der Hilfe habe ich nichts brauchbares gefunden. Danke

--Gruß Michael Hoefler50 Diskussion Beiträge 08:04, 19. Jul. 2018 (CEST)

Kann ich bestätigen, einen solchen Hinweis hatte ich zuletzt vor genau 21 Tagen am 28. Juni 2018. Vielleicht war es ein Softwareupdate, dass die Notifications betraf und dieses Ping deaktiviert haben könnte? Ist mir gar nicht so aufgefallen, aber dazwischen gab es durchaus neue Verlinkungen, die an mir vorbeigingen. --Liebe Grüße, Lómelinde Diskussion 09:29, 19. Jul. 2018 (CEST)
Was zu dieser Zeit (29. Juli) hinzugekommen ist, sind die persönlichen globalen Einstellungen, vielleicht hakt dort etwas. Du kannst ja mal testen was passiert, wenn du diese Option: „Bei diesen Ereignissen benachrichtigen“ auf Diese Einstellung global machen „global“ benachrichtigen setzt. --Liebe Grüße, Lómelinde Diskussion 09:44, 19. Jul. 2018 (CEST)
Ich habe seit vier-fünf Tagen alle Einstellungen auf Global gesetzt. Dies hat aber auch nichts gebessert. Ist das nun bei allen abgeschaltet oder nur bei einem Teil der User Gruß Michael Hoefler50 Diskussion Beiträge 12:29, 19. Jul. 2018 (CEST)
Es gab auf jeden Fall einige Probleme mit globalen Einstellungen. Ich konnte aber vorerst keinen Bug finden, der das Problem mit den Links beschreibt. @Hoefler50: Kannst du einen Screenshot von deinen lokalen und globalen Einstellungen hochladen oder mir per Wiki-Mail schicken? Danke!--Cirdan ± 21:12, 19. Jul. 2018 (CEST)

Baustein "Kein Ratgeber"[Quelltext bearbeiten]

Gibt es analog dem Gesundheitshinweis einen Baustein etwa mit dem Inhalt „Dies ist kein Erziehungsratgeber“? Freundlichen Gruß --Andrea (Diskussion) 08:49, 19. Jul. 2018 (CEST)

Schau doch mal in die Kategorie:Vorlage:Hinweisbaustein vielleicht findest du dort etwas. Ich vermute nein. --Liebe Grüße, Lómelinde Diskussion 09:10, 19. Jul. 2018 (CEST)
@Andrea, wo würdest du den denn setzen wollen? --Count² (Diskussion) 09:11, 19. Jul. 2018 (CEST)
Ach herrjeh, hab ich mich wieder nicht verständlich ausgedrückt. 'Tschuldigung! Es geht um den ANR und da hätte ich gern einen Hinweis so ähnlich wie bei Artikeln über Krankheiten mit ihrem Gesundheitshinweis – Dieser Artikel behandelt ein Gesundheitsthema. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt keine Arztdiagnose. Bitte hierzu diesen Hinweis zu Gesundheitsthemen beachten! – oder wie bei Artikeln über Juristisches mit dem Hinweis, man soll den Rechtsanwalt schlagen Bitte den Hinweis zu Rechtsthemen beachten! Ich baue gerade den Artikel Grundformen der Angst aus und hätte nicht gerne, dass die Leserschaft aus den trotz Ausbaus immernoch knappen Angaben ableiten, wie sie ihre Kinder erziehen müssen, damit sie zu Wunderkindern werden. --Andrea (Diskussion) 09:31, 19. Jul. 2018 (CEST)
Hmm, meiner persönlichen Meinung nach brauchen wir so was bei Erziehungsthemen nicht, auch hat bisher wohl sonst noch niemand Bedarf gesehen. Leider gibt es wohl auch keine passende Redaktion und kein passendes Portal, wo man das diskutieren könnte. Aus technischer Sicht könnte man – wenn es nur um einen Artikel geht – das ganz auch ohne Vorlage direkt im Artikel machen. --Count² (Diskussion) 10:31, 19. Jul. 2018 (CEST)
Du kannst doch einfach Vorlage:Erziehungshinweis anlegen, nach Wunsch ausfüllen und dann in die passenden Artikel einfügen. Orietentieren kannst du dich an Vorlage:Gesundheitshinweis. --Der-Wir-Ing („DWI“) 11:17, 19. Jul. 2018 (CEST)

Nein, das sollte man vorher absprechen. Ich bin gegen diesen Hinweis. Es sollte vorab geklärt werden wofür in welchen Artikeln welche Kategorien wann sinnvoll wo platziert … Welchem Zweck es dienen soll. Ich bin dagegen immer mehr Bausteine zu setzen. Der nächste such dann Vorlage:Religionshinweis mit dem Inhalt: „Achtung dieser Artikel behandelt eine religiöse Sekte, er dient nicht der Anwerbung neuer Mitglieder“ oder ähnliches. Steht im Titel = Lemma oder der Einleitung „allgemein verbindlicher Ratgeber zur Erziehung“? Dann setze ich den Baustein auch in den Struwwelpeter, ne da eher den Hinweis: Vorlage:Nicht für Kinder geeignete Literatur. --Liebe Grüße, Lómelinde Diskussion 11:40, 19. Jul. 2018 (CEST)

Erst wollte ich ja Welpenschutz beantragen, weil es doch dann auch so eine Hinweisseite geben müsste. Aber da ist was dran, was Du sagst, . Ich geh jetzt erst mal ne Runde nachdenken. Bis hierher schon mal ganz herzlichen Dank an Euch alle! 💐 --Andrea (Diskussion) 11:48, 19. Jul. 2018 (CEST)
Na ja Punkt 9 sagt es doch schon „allgemein ist Wikipedia kein Ratgeber oder keine Sammlung von Anleitungen“. --Liebe Grüße, Lómelinde Diskussion 11:58, 19. Jul. 2018 (CEST)
+1. Ich sehe das Problem, wäre aber bei solchen Bausteinen generell sehr vorsichtig. Als ich hier anfing, gab es Streit darum, ob in jedem Artikel, der auch nur im Entferntesten mit Alkohol zu tun hat, ein Warnhinweis stehen müsste. Gut, dass es nicht so kam. Ich würde sogar noch einen Schritt weitergehen als meine Vorredner: Unsere Grundsätze, sowie speziell WWNI Nr. 9 machen solche Bausteine nicht nur überflüssig, sie wären in vielen Fällen sogar unzulässig. Denn ein Warnhinweis ist ja seinerseits eine Art Ratschlag. Wenn ein Artikel also den Eindruck erweckt, „Wikipedia“ würde sich eine bestimmte Sichtweise zu eigen machen oder gar empfehlen, dann sollte das im jeweiligen Artikel behoben werden (WP:NPOV liefert gute Hinweise, wie das geht) und nicht durch einen Baustein.--Mangomix 🍸 13:57, 19. Jul. 2018 (CEST)
Hier bin ich absolut Lómelindes und Mangomix' Meinung: ich persönlich halte von dem Baustein gar nichts - und da ich davon ausgehe, dass ich zumindest in diesem Bereich nicht die einzige dieser Meinung bin, sollte zumindest ein Konsens hergestellt werden. Wikipedia ist kein Ratgeber! Wenn ein Artikel wie ein Ratgeber erscheint (was ich nicht auf deinen Artikel beziehe, bzw. auf den, um den es hier geht, weil ich ihn nicht kenne), dann muss der Artikel umgeschrieben werden, er ist dann nämlich nicht enzyklopädisch. Ich weise außerdem darauf hin, dass beim medizinischen und rechtlichen Hinweis kurzfristige Konsequenzen entstehen _könnten_, wenn z.B. jemand sich per Symptomsuche seine Krankheit selbst zusammendoktort (oder in einer Liste der Suizidmöglichkeiten nach einer passenden Methode sucht) - diese Bausteine sind sinnvoll und teils notwendig. Im pädagogischen Bereich wird das wohl eher nicht passieren - ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Artikel der Wikipedia eine komplette Erziehungsstrategie umschmeißen könnte - zumindest nicht, ohne dass es auch über die Zeit andere Einflüsse bzw. Hinweise gibt.(als Argument über die beiden anderen über mir hinaus) --AnnaS. (Diskussion) 15:03, 19. Jul. 2018 (CEST)

Dank allen Beitragenden! Ich meine:

Dieser Abschnitt kann archiviert werden. Andrea (Diskussion) 18:16, 19. Jul. 2018 (CEST)
Danke für’s Nachfragen, immer besser als nachher Mecker kriegen. Btw, du hast mich nebenbei auf eine Baustein-Idee für Cocktailartikel gebracht 8)  Cheers! --Mangomix 🍸 20:54, 19. Jul. 2018 (CEST)
Cocktailhinweis Dieser Artikel behandelt einen Cocktail. Er dient nicht der mixologischen Beratung. Bitte hierzu den Hinweis zu Cocktailthemen beachten!
Secret.png Wer diiiesen Hinweis nich liest, iss selba schuld! Maximaldank an Mangomix. Hicks --Andrea (Diskussion) 08:34, 20. Jul. 2018 (CEST)

https://www.gerechtigkeit.ovh/Eigenkapital/de/Wikipedia:Redaktion_Recht[Quelltext bearbeiten]

Was hat es mit dieser Internetadresse auf sich? Sie spiegelt offensichtlich eine Wikipediaseite, weist aber kein Impressum auf, auch funktionieren die Links meistens nicht. ↓ }} --Joshelf (Diskussion) 09:26, 19. Jul. 2018 (CEST)

Danken nicht möglich[Quelltext bearbeiten]

Ich wollte gerade einem Benutzer für diesen Edit danken, aber da erscheint in der Versionsgeschichte und im Diff kein "danken"-Link. Woran liegt das? --Neitram  11:38, 19. Jul. 2018 (CEST)

Übersetzung … Versionsgeschichtenimport, nimm halt die veraltete Form für dein Dankeschön und schreibe es ihm auf seine Diskussionsseite. Das ist ähnlich wie bei einer Seitenerstellung. Siehe →Sonderfall Seitenerstellung, nur dass hier halt die „älteste“ nicht auf die deutsche Version passt. Vielleicht ein Bug ich weiß es nicht. --Liebe Grüße, Lómelinde Diskussion 11:48, 19. Jul. 2018 (CEST)
Das habe ich bereits gemacht. Ich hatte mich nur gewundert. --Neitram  12:02, 19. Jul. 2018 (CEST)
@Neitram: Das Problem ist bekannt, hängt wie von Lómelinde bereits erklärt mit dem Versionsgeschichtenimport zusammen und wird sich ggf. auch mal ändern. Eine hohe Priorität dürfte es aber aus Sicht der WMF nicht haben.--Cirdan ± 21:03, 19. Jul. 2018 (CEST)

Vorschlag für Rubrik "Kürzlich Verstorbene"[Quelltext bearbeiten]

Sehr geehrte Wikipedia-Betreiber, zum heutigen Aufruf: Sie geben für den 10. Juli den Todestag der niederländischen Sportlerin Mien Schopman-Klaver an - mit 107 Jahren gestorben, meine Güte! Doch am 10. Juli 2018 verstarb in Stuttgart der in Württemberg sehr bekannte Schauspieler und vor allem Rezitator Walter Schauss mit 82 Jahren. Seine umfangreichen Klassik-, vor allem Balladen-Programme, dazu Prosatexte wie "Der kleine Prinz" und "Die Lichtflamme" von Selma Lagerlöf sowie Tiergeschichten von Manfred Kyber erfreuten über Jahrzehnte (!) das literaturinteressierte Publikum. Bitte mit erwähnen. Freundliche Grüße und Dank für Ihre Arbeit! Peter _Götz

--2003:E4:A713:4E36:4117:7AB9:47C2:AE39 14:06, 19. Jul. 2018 (CEST)

Walter Schauss hat hier leider noch keinen Artikel – was du allerdings ändern könntest. Auf der Hauptseite werden grundsätzlich nur Verstorbene mit Artikel verlinkt. Grüße, j.budissin(A) 14:13, 19. Jul. 2018 (CEST)
(BK) Da wäre es sicher erst einmal gut, einen Artikel zu schreiben, denn wie du ja siehst, trifft das auf alle anderen in dieser Rubrik zu. Relevanz könnte vorhanden sien, siehe GND. -- Jesi (Diskussion) 14:15, 19. Jul. 2018 (CEST)

Weblinks in Infobox ersetzt den Abschnitt Weblinks?[Quelltext bearbeiten]

Ich bin bisher davon ausgegangen, das Weblinks im Abschnitt == Weblinks == gelistet werden. Teilweise gibt es in Infoboxen auch die Gelegenheit Weblinks einzutragen. Jetzt werden Weblinks bei == Weblinks == entfernt mit der Begründung, die stünden bereits in der Infobox. Dabei soll doch die Infobox nur den Artikelinhalt kurz zusammenfassen und nicht ersetzen. Mit der Begründung "Doppelung" müssten dann ja alle Inhalte der Infobox aus dem eigentlichen Artikel entfernt werden. Wo? Hier zum Beispiel. Gibt es da neue Regelungen?

--スイレン属 (Diskussion) 15:31, 19. Jul. 2018 (CEST)

Ich halte einen Abschnitt „Weblinks“ (nur) dann nicht für notwendig, wenn es a) nur einen einzigen Weblink gibt, dieser b) ohne ergänzende Hinweise auskommt (wie etwa Sprache, Paywall, sonstige Anmerkungen, für die in der Box der Platz fehlt) und b) er sowieso schon in der Infobox steht, etwa als offizielle Website eines Unternehmens oder eines Vereins. In deinem Beispiel Argenteuil gibt es den Abschnitt Weblinks aber sowieso, er enthält ja noch den Commonscat-Link. Dann sollte imho auch die offizielle Seite der Kommune dort stehen. Die Infobox hat man, zum Abschnitt Weblinks gescrollt, da unten doch längst nicht mehr im Blick.--Mangomix 🍸 15:47, 19. Jul. 2018 (CEST)
+1. Mit dem hier unzutreffenden Argument der Redundanz könnten noch viel mehr Infos aus der Box gelöscht werden, was offensichtlicher Unsinn wäre. Mal abgesehen, davon, dass davon hunderttausende Artikel bestroffen wären. Ich bitte den Nutzer, Benutzer:Reinhardhauke, diese seine massenhaften, unabgestimmten Änderungen im Minutentakt zu stoppen, hier zu diskutieren und mE rückgängig zu machen. Es sind nun drei Nutzer, die diese Edits nicht für sinnvoll halten. Gruß, --Wi-luc-ky (Diskussion) 21:06, 19. Jul. 2018 (CEST)
+1! Auch wenn das hier keine Abstimmung ist: Es sind mehr als drei unzufriedene Nutzer… --Offenbacherjung (Diskussion) 21:46, 19. Jul. 2018 (CEST)
+1 --M@rcela Miniauge2.gif 22:04, 19. Jul. 2018 (CEST)
Grundsätzlich würde ich nichts aus einem Artikel löschen, weil es in einer Infobox steht, und auch nicht umgekehrt. Infoboxen sind eine zusammenfassende Ergänzung zu Artikeln, die aber auch sonst vollständig sein sollten. Gestumblindi 22:08, 19. Jul. 2018 (CEST)

Wer findet den Formatierungsfehler[Quelltext bearbeiten]

Im Artikel Lizard Lighthouse habe ich den 3. EN formatiert. Aber irgendwas paßt nicht. Es erscheint [https://web.archive.org/web/20151204144632/http://www.trinityhouse.co.uk/lighthouses/lizard_2011_12.PDF Visit Lizard Lighthouse Heritage Centre.] als Ergebnis. Wenn ich statt "|archiv-url=" nur "|url=" verwende, paßt es. Seltsam. --Tommes  19:11, 19. Jul. 2018 (CEST)

Schuld war der Zeilenumbruch im Titel, hab's gerade korrigiert. lg --Invisigoth67 (Disk.) 19:23, 19. Jul. 2018 (CEST)

20. Juli 2018[Quelltext bearbeiten]