Bistum Córdoba (Spanien)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bistum Córdoba (Spanien)
Karte Bistum Córdoba (Spanien)
Basisdaten
Staat Spanien
Metropolitanbistum Erzbistum Sevilla
Diözesanbischof Demetrio Fernández González
Bischofsvikar Manuel María Hinojosa Petit
Jesús Poyato Varo
Manuel Montilla Caballero
Jesús Perea Merina
Fläche 13.717 km²
Pfarreien 230 (31.12.2007 / AP2009)
Einwohner 783.520 (31.12.2007 / AP2009)
Katholiken 780.005 (31.12.2007 / AP2009)
Anteil 99,6 %
Diözesanpriester 263 (31.12.2007 / AP2009)
Ordenspriester 113 (31.12.2007 / AP2009)
Katholiken je Priester 2.074
Ordensbrüder 181 (31.12.2007 / AP2009)
Ordensschwestern 1.006 (31.12.2007 / AP2009)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Spanisch
Kathedrale Catedral de Nuestra Señora de la Asunción
Website www.diocesisdecordoba.com

Das Bistum Córdoba (lateinisch Dioecesis Cordubensis) ist eine römisch-katholische Diözese mit Sitz in Córdoba in Spanien.

Kurzinformation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Bistum Córdoba wurde im 3. Jahrhundert errichtet. Es ist dem Erzbistum Sevilla als Suffraganbistum unterstellt. Die Kathedrale des Bistums ist die berühmte Moschee von Córdoba, die als Bischofskirche Catedral de Nuestra Señora de la Asunción („Kathedrale von Mariä Aufnahme in den Himmel“) heißt.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bistum Córdoba (Spanien) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien