Erzbistum Santiago de Compostela

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Erzbistum Santiago de Compostela
Karte Erzbistum Santiago de Compostela
Basisdaten
Staat Spanien
Diözesanbischof Julián Barrio Barrio
Generalvikar Víctor Benedicto Maroño Pena
Bischofsvikar José Antonio Seoane Ares
José Luís Veira Cores
Calixto Cobo Franco
Luís Otero Outes
Fläche 8.546 km²
Pfarreien 1.071 (2017 / AP 2018)
Einwohner 1.312.000 (2017 / AP 2018)
Katholiken 1.135.000 (2017 / AP 2018)
Anteil 86,5 %
Diözesanpriester 481 (2017 / AP 2018)
Ordenspriester 188 (2017 / AP 2018)
Katholiken je Priester 1.697
Ständige Diakone 4 (2017 / AP 2018)
Ordensbrüder 369 (2017 / AP 2018)
Ordensschwestern 558 (2017 / AP 2018)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Spanisch
Kathedrale Kathedrale von Santiago de Compostela
Anschrift Plaza de la Inmaculada 1
15704 Santiago de Compostela [A Coruña]
España
Website www.archicompostela.org
Suffraganbistümer Bistum Lugo
Bistum Mondoñedo-Ferrol
Bistum Orense
Bistum Tui-Vigo
Kirchenprovinz
Karte der Kirchenprovinz {{{Kirchenprovinz}}}

Das Erzbistum Santiago de Compostela (lateinisch Archidioecesis Compostellana, spanisch Diócesis de Santiago de Compostela) mit Sitz in Santiago de Compostela wurde von Papst Kalixt II. 1120 zum Erzbistum erhoben. Es wird seit 1996 von Erzbischof Julián Barrio Barrio geleitet.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entwicklung der Mitgliederzahlen

Der Bischof des vormaligen Bistums Iria verlegte seine Residenz nach der Entdeckung des Grabes Jakobus’ des Älteren zwischen 820 und 830 in die Stadt Santiago de Compostela. Dort befindet sich der Bischofssitz offiziell seit 1095. In diesen ersten Jahrhunderten breitete sich das Gebiet des Erzbistums entsprechend dem Fortschritt der Wiedereroberung (Reconquista) über das ganze Königreich León und einen Teil des Königreiches Kastilien aus, bis, schon in der Neuzeit, andere Erzbistümer gegründet wurden.

Während des Mittelalters übte der Erzbischof von Santiago de Compostela aufgrund eines von der Monarchie gewährten Privilegs die herrschaftliche Jurisdiktion über das Land von Santiago aus.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Erzbistum Santiago de Compostela – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Kathedrale von Santiago di Compostela
Erzbischof Julián Barrio Barrio bei einem Besuch in Biberach/Riß am Jakobsweg