Bob-Weltmeisterschaft 1989

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die 41. Bob-Weltmeisterschaft fand 1989 in Cortina d’Ampezzo in Italien statt. Cortina war bereits zum achten Mal Austragungsort. Während der DDR-Bob mit Wolfgang Hoppe und Bogdan Musiol die Zweier-Weltmeisterschaft gewann, kam es in der Viererentscheidung zu einem Doppelsieg der Schweiz.

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zweierbob[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die vier Wertungsläufe fanden am 4. und 5. Februar 1989 mit 38 Bobs aus 22 Ländern statt.

Platz Land Sportler Zeit (min)
1 GDR I Wolfgang Hoppe / Bogdan Musiol 3:38,05
2 SUI I Gustav Weder / Bruno Gerber 3:38,11
3 URS I Jānis Ķipurs / Aldis Intlers 3:39,89
4 FRG I Christian Schebitz / Leory Hieber 3:40,31
5 SUI II Nico Baracchi / Donat Acklin 3:40,66
6 GDR II Dietmar Falkenberg / Axel Jang 3:40,73
7 CAN I Greg Haydenluck / Cleve Langford 3:41,08
8 FRG II Anton Fischer / Christoph Langen 3:41,12
0 ...


Viererbob[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

11./12. Februar 1989, 25 Bobs

Platz Land Sportler Zeit (min)
1 SUI II Gustav Weder, Curdin Morell,
Bruno Gerber, Lorenz Schindelholz
3:34.31
2 SUI I Nico Baracchi, Christian Reich,
Donat Acklin, René Mangold
3:34,6
3 GDR I Wolfgang Hoppe, Bodo Ferl,
Bogdan Musiol, Ingo Voge
3:34.81
4 GDR II Harald Czudaj, Karsten Brannasch,
Tino Bonk, Alexander Szelig
3:34,93
5 AUT I Ingo Appelt, Gerhard Redl,
Jürgen Mandl, Harald Winkler
3:35,07
6 ITA I Pasquale Gesuito, Russo,
Rottensteiner, Leonardi
3:35,61
0 ...


Medaillenspiegel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 Schweiz 1 2 0 3
2 DDR 1 0 1 2
3 Sowjetunion 0 0 1 1