Bob-Weltmeisterschaft 1951

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die 12. Bob-Weltmeisterschaft fand 1951 in Alpe d'Huez in Frankreich statt. Die erstmals nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs wieder an einer Bob-Weltmeisterschaft teilnehmenden Bobsportler aus der Bundesrepublik Deutschland gewannen beide Weltmeistertitel.

Ergebnisse[Bearbeiten]

Zweierbob[Bearbeiten]

Platz Land Sportler Zeit (min)
1 FRG I Andreas Ostler / Lorenz Nieberl 5:11,94
2 USA Stanley Benham / Patrick Martin 5:15,33
3 SUI I Felix Endrich / Werner Spring 5:16,48
4 ITA I ... ...
5 SUI II ... ...
6 FRG II Hans Winkler / Sylvester Wackerle 5:23,63

Datum: 27./28. Januar 1951

Viererbob[Bearbeiten]

Platz Land Sportler Zeit (min)
1 FRG I Andreas Ostler, Xaver Leitl,
Michael Pössinger, Lorenz Nieberl
2:24,98
2 USA I Stanley Benham, Patrick Martin,
James Atkinson, Gary Sheffield
2:26,50
3 SUI I Franz Kapus, Franz Stöckli,
Hans Bolli, Heinrich Angst
2:26,66
4 FRG II Franz Kemser, Fred Wagenknecht,
Heinz Wendlinger, Jonny Rundholz
2:26,71
5 ITA I ... 2:27,93
6 AUT II ... 2:30,56
7 SWE I ... 2:30,71
8 ITA II ... 2:31,90
9 AUT I ... 2:31,91
10 FRA I ... 2:33,10
11 SUI II ... 2:34,26
12 SWE II ... 2:37,10

Die Vierbob-WM wurde am 31. Januar 1951 in zwei Läufen entschieden.

Medaillenspiegel[Bearbeiten]

Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 BR Deutschland 2 0 0 2
2 Vereinigte Staaten 0 2 0 2
3 Schweiz 0 0 2 2

Weblinks[Bearbeiten]