Bergen (Bochum)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Bochum-Bergen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen von Bochum
Bergen
Stadtteil von Bochum
Lage von Bergen im Nord
Koordinaten 51° 31′ 0″ N, 7° 14′ 38″ OKoordinaten: 51° 31′ 0″ N, 7° 14′ 38″ O
Höhe 110 m ü. NN
Fläche 1,38 km²
Eingemeindung 1. Apr. 1926
Postleitzahl 44807
Bezirk Nord
Quelle: [1][2]

Bergen ist einer der kleinsten Stadtteile von Bochum, im Norden an der Grenze nach Herne gelegen. Aufgrund der Agrarflächen, Naherholungsgebiete, Reiterhöfe, der Nähe zum Naturschutzgebiet Tippelsberg-Berger Mühle und dem "Zillertal" hat der Stadtteil einen schon fast ländlichen Charakter.

Die Eingemeindung nach Bochum erfolgte am 1. April 1926.[3]

In dem Bereich der Bergener Straße 116 befand sich in der Zeit des Nationalsozialismus das Zwangsarbeiterlager Bergener Straße. Die Lagerbaracken stehen noch heute.

Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bergen verfügt über vier Sportvereine, die DJK Hiltrop-Bergen, die im Fußball Frank Heinemann als Bundesliga-Spieler (VfL Bochum 1986–1996) hervorbrachte, den SC Union Bergen und die American Football Mannschaften Bochum Cadets e. V., Bochum Miners e. V. und die Bochum Rebels e. V.

Des Weiteren gibt es in Bochum-Bergen die Bochumer Reiterschaft, die Reitsportgemeinschaft Schultenhof sowie den Allgemeinen Deutschen Rottweiler-Klub (ADRK BG Bochum).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistisches Jahrbuch der Stadt Bochum 2006 (pdf)
  2. Die Einwohnerzahlen sind nach statistischen Bezirken und nicht nach den Gemarkungen angegeben, die Zahlen hierfür sind im Artikel Einwohnerentwicklung von Bochum
  3. Stephanie Reekers: Die Gebietsentwicklung der Kreise und Gemeinden Westfalens 1817–1967. Aschendorff, Münster Westfalen 1977, ISBN 3-402-05875-8, S. 214.