Brette-les-Pins

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Brette-les-Pins
Brette-les-Pins (Frankreich)
Brette-les-Pins
Region Pays de la Loire
Département Sarthe
Arrondissement Le Mans
Kanton Changé
Gemeindeverband Sud-Est du Pays Manceau
Koordinaten 47° 55′ N, 0° 20′ OKoordinaten: 47° 55′ N, 0° 20′ O
Höhe 61–139 m
Fläche 14,51 km2
Einwohner 2.148 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 148 Einw./km2
Postleitzahl 72250
INSEE-Code
Website http://www.brettelespins.fr/

Rathaus von Brette-les-Pins

Brette-les-Pins ist eine französische Gemeinde mit 2148 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Sarthe in der Region Pays de la Loire. Brette-les-Pins gehört zum Arrondissement Le Mans und zum Kanton Changé (bis 2015: Kanton Écommoy). Ihre Einwohner heißen Brettois.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Brette-les-Pins liegt etwa fünfzehn Kilometer südsüdöstlich des Stadtzentrums von Le Mans. Umgeben wird Brette-les-Pins von den Nachbargemeinden Parigné-l’Évêque im Norden und Osten, Saint-Mars-d’Outillé im Süden, Teloché im Westen und Südwesten sowie Ruaudin im Nordwesten.

Durch die Gemeinde führt die Autoroute A28.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
Einwohner 974 1.176 1.337 1.352 1.385 1.491 1.910 2.152

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Martin, erbaut im 11. Jahrhundert, mit Umbauten im 13. Jahrhundert
  • Schloss Coudereau aus der Mitte des 17. Jahrhunderts
  • Schloss Le Haut-Bois, Ende des 15. Jahrhunderts erbaut
Kirche Saint-Martin

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Brette-les-Pins – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien