Bryan McCabe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Bryan McCabe Eishockeyspieler
Bryan McCabe
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 8. Juni 1975
Geburtsort St. Catharines, Ontario, Kanada
Größe 188 cm
Gewicht 100 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Nummer #24
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1993, 2. Runde, 40. Position
New York Islanders
Spielerkarriere
1991–1992 Medicine Hat Tigers
1992–1995 Spokane Chiefs
1995 Brandon Wheat Kings
1995–1998 New York Islanders
1998–1999 Vancouver Canucks
1999–2000 Chicago Blackhawks
2000–2008 Toronto Maple Leafs
2008–2011 Florida Panthers
2011 New York Rangers

Bryan T. McCabe (* 8. Juni 1975 in St. Catharines, Ontario) ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeyspieler sowie derzeitiger -trainer und -funktionär, der während seiner aktiven Karriere zwischen 1991 und 2011 unter anderem 1191 Spiele für die New York Islanders, Vancouver Canucks, Chicago Blackhawks, Toronto Maple Leafs, Florida Panthers und New York Rangers in der National Hockey League auf der Position des Verteidigers bestritten hat. McCabe feierte insbesondere auf internationaler Bühne mit der kanadischen Nationalmannschaft zahlreichen Erfolge und gewann im Junioren- sowie Herrenbereich insgesamt drei Weltmeistertitel.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

McCabe, der während seiner Juniorenzeit zwischen 1991 und 1995 für die Medicine Hat Tigers, Spokane Chiefs und Brandon Wheat Kings gespielt hatte, begann seine NHL-Karriere bei den New York Islanders, die ihn im NHL Entry Draft 1993 in der zweiten Runde an 40. Stelle ausgewählt hatten. In der Saison 1997/98 wechselte er gemeinsam mit Todd Bertuzzi und einem Drittrunden-Wahlrecht im NHL Entry Draft 1998 zu den Vancouver Canucks. Im Gegenzug erhielten die Canucks Trevor Linden. Nach eineinhalb Spielzeiten in New York und einem kurzen einjährigen Gastspiel bei den Chicago Blackhawks kam er 2000 zu den Toronto Maple Leafs, bei denen er bis 2008 spielte. In der Spielzeit 2003/04 belegte er den vierten Rang in der Wertung der James Norris Memorial Trophy für den besten Verteidiger der Liga. Da die NHL-Saison 2004/05 einem Lockout zum Opfer fiel, absolvierte er einige Partien für den schwedischen Elitserien-Klub HV 71 Jönköping.

Die Saison 2005/06, in der er wieder für die Maple Leafs auflief, war seine bis dato beste. Mit 68 Punkten in 73 Spielen gehörte er zu den besten Verteidigern und überbot seine eigene Bestmarke aus dem Jahr 2003/04 (53 Punkte in 75 Spielen). Im Anschluss daran erhielt er einen Fünfjahresvertrag mit einer Klausel, nach der er nur mit seinem Einverständnis transferiert werden konnte. In der Saison 2006/07 spielte er in allen 82 Saisonspielen der Leafs und machte dabei 57 Punkte. Im darauffolgenden Jahr hatte er Verletzungspech und kam nur auf 54 Spiele und 23 Punkte. Besonders nach Ablauf der Saison gab es zahlreiche Gerüchte über mögliche Transfergeschäfte in die McCabe involviert sein sollte, doch erst im September 2008 wurde ein solcher vollzogen, als McCabe und ein Draftpick der Maple Leafs für Mike Van Ryn an die Florida Panthers abgegeben wurde.

In Florida war der Verteidiger in den folgenden drei Spielzeiten als Stammkraft stets gesetzt und hatte ab September 2009 das Amt des Mannschaftskapitäns inne[1], ehe McCabe im Februar 2011 kurz vor der Trade Deadline in einem Transfergeschäft im Austausch für Tim Kennedy und ein Drittrunden-Wahlrecht im NHL Entry Draft 2011 an die New York Rangers abgegeben wurde. Nach der Saison 2010/11 wurde der Kanadier zum Free Agent und beendete seine aktive Spielerlaufbahn.

Nach einer einjährigen Pause kehrte McCabe im Sommer 2012 ins Franchise der Florida Panthers zurück und arbeitete dort zunächst eine Spielzeit im erweiterten Trainerteam. Anschließend übernahm er den Posten des Director of Player Development, ehe er im Sommer 2017 ach vier Jahren in diesem Amt zum Direcotr of Player Personnel befördert wurde.

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für sein Heimatland war McCabe bei den Junioren-Weltmeisterschaften 1995 und 1996 aktiv. Dabei konnte er in beiden Jahren den Weltmeistertitel in der Juniorenklasse erringen. Bei der Weltmeisterschaft 1997 wiederholte er den Erfolg bei den Herren. Bei den Olympischen Winterspielen 2006 in Turin war McCabe eigentlich als Reservespieler vorgesehen, rückte jedoch für den verletzten Ed Jovanovski in die Stammformation Kanadas auf.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1993 WHL West Second All-Star Team
  • 1994 WHL West First All-Star Team
  • 1995 WHL East First All-Star Team

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1995 Goldmedaille bei der Junioren-Weltmeisterschaft
  • 1997 Goldmedaille bei der Weltmeisterschaft

Karrierestatistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
1991/92 Medicine Hat Tigers WHL 68 6 24 30 157 4 0 0 0 6
1992/93 Medicine Hat Tigers WHL 14 0 13 13 83
1992/93 Spokane Chiefs WHL 46 3 44 47 134 6 1 5 6 28
1993/94 Spokane Chiefs WHL 64 22 62 84 218 3 0 4 4 4
1994/95 Spokane Chiefs WHL 42 14 39 53 115
1994/95 Brandon Wheat Kings WHL 20 6 10 16 38 18 4 13 17 59
1995 Brandon Wheat Kings Memorial Cup 4 3 4 7 6
1995/96 New York Islanders NHL 82 7 16 23 156
1996/97 New York Islanders NHL 82 8 20 28 165
1997/98 New York Islanders NHL 56 3 9 12 145
1997/98 Vancouver Canucks NHL 26 1 11 12 64
1998/99 Vancouver Canucks NHL 69 7 14 21 120
1999/00 Chicago Blackhawks NHL 79 6 19 25 139
2000/01 Toronto Maple Leafs NHL 82 5 24 29 123 11 2 3 5 16
2001/02 Toronto Maple Leafs NHL 82 17 26 43 129 20 5 5 10 30
2002/03 Toronto Maple Leafs NHL 75 6 18 24 135 7 0 3 3 10
2003/04 Toronto Maple Leafs NHL 75 16 37 53 86 13 3 5 8 14
2004/05 HV71 Elitserien 10 1 0 1 30
2005/06 Toronto Maple Leafs NHL 73 19 49 68 116
2006/07 Toronto Maple Leafs NHL 82 15 42 57 115
2007/08 Toronto Maple Leafs NHL 54 5 18 23 81
2008/09 Florida Panthers NHL 69 15 24 39 41
2009/10 Florida Panthers NHL 82 8 35 43 83
2010/11 Florida Panthers NHL 48 5 17 22 28
2010/11 New York Rangers NHL 19 2 4 6 6 5 0 2 2 14
WHL gesamt 254 51 192 243 765 35 5 22 27 97
NHL gesamt 1135 145 383 528 1732 56 10 18 28 84

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vertrat Kanada bei:

Jahr Team Veranstaltung Resultat Sp T V Pkt SM
1995 Kanada Jun.-WM 1. Platz, Gold 7 0 0 0 6
1996 Kanada Jun.-WM 1. Platz, Gold 7 3 9 12 4
1997 Kanada WM 1. Platz, Gold 11 0 2 2 10
1998 Kanada WM 6. Platz 6 1 2 3 4
1999 Kanada WM 6. Platz 10 1 3 4 10
2006 Kanada Olympia 7. Platz 6 0 0 0 18
Junioren gesamt 14 3 9 12 10
Herren gesamt 33 2 7 9 42

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bryan McCabe – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. panthers.nhl.com, McCabe Named Team Captain