car2go

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
car2go Group GmbH
Logo
Rechtsform GmbH
Sitz Leinfelden-Echterdingen
Leitung Olivier Reppert, Lutz Grotebrune
Branche free-floating Carsharing
Website www.car2go.com

car2go (engl. car „Auto“ und to go „zum Mitnehmen“) ist ein Carsharing-Anbieter des deutschen Automobilherstellers Daimler sowie des Mietwagenunternehmens Europcar. Es wird in 26 Innenstädten von acht Ländern angeboten. Von den rund 14.000 Fahrzeugen sind über 1.300 mit batterieelektrischem Antrieb ausgestattet.[1] In Deutschland ist car2go in sieben Städten mit über 3700 Fahrzeugen aktiv und verfügt über 640.000 registrierte Nutzer. Weltweit sind über 2,2 Millionen Nutzer registriert.[1] car2go ist damit weltweiter Marktführer im voll-flexiblen Carsharing.[2]

Im Unterschied zur klassischen Autovermietung, bei der man ein Fahrzeug an einem festgelegten Ort anmietet und typischerweise nach einem oder mehreren Tagen zurückgibt, ist beim sogenannten Free Floating Carsharing eine Nutzung frei geparkter Fahrzeuge im Stadtbereich mit Minutentaktung möglich. Direkte Konkurrenten mit dem gleichen Konzept für car2go in Deutschland sind DriveNow (BMW und Sixt) und Multicity (PSA Peugeot Citroën mit DB Rent).

car2go Mercedes-Benz Fahrzeug der GLA-Klasse in Berlin

Die Flotte besteht aus zweisitzigen, elektrisch oder mit Verbrennungsmotor betriebenen Kleinstwagen der Marke smart fortwo, smart 453, smart fourfour 453 aus der konzerneigenen Pkw-Produktionspalette, sowie Fünfsitzern der Typen Mercedes-Benz A-Klasse, CLA-Klasse, B-Klasse, und GLA-Klasse[3].

Gesellschaftsstruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

car2go ist ein Gemeinschaftsprojekt der Daimler AG sowie von Europcar. Die car2go GmbH mit Sitz in Leinfelden-Echterdingen[4] ist im Besitz der Daimler AG. Die car2go Europe GmbH hat ihren Sitz in Stuttgart und ist ein Joint Venture der car2go GmbH (75 %) sowie Europcar (25 %). Unter dieser Gesellschaft werden die einzelnen Landesgesellschaften in Europa gebündelt.[5] In Deutschland gibt es die car2go Deutschland GmbH, die sich wie die car2go Europe GmbH und die car2go Group GmbH, in Leinfelden-Echterdingen befindet[6]. Zum Jahreswechsel 2012/2013 wurde die car2go GmbH zur Daimler Mobility Services GmbH umfirmiert, in der Daimler künftig verschiedene Mobilitätsdienste unter einem eigenen Dach zusammenfasst. Weitere regionale Gesellschaften sind die car2go Österreich GmbH in Österreich, car2go N. A. LLC in den USA mit Sitz in Austin, Texas und car2go Canada Ltd in Kanada.

Das car2go-Mobilitätsangebot[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

car2go-Elektroautos in Berlin.

Mobilitätskonzept[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Gegensatz zu einigen anderen Carsharing-Programmen, wie beispielsweise bei Cambio CarSharing oder Stadtmobil, sind bei car2go die Fahrzeuge nicht an festgelegten Verleihstationen positioniert, sondern frei über das Geschäftsgebiet verteilt. Kunden können das nächstgelegene Fahrzeug über die eigene car2go Smartphone-App oder via Telefonhotline lokalisieren und spontan mieten. Die Nutzer müssen sich zu Mietbeginn weder auf eine Rückgabezeit noch auf einen Rückgabeort festlegen, sondern können das Fahrzeug nach der Nutzung auf einem Parkplatz im Stadtgebiet abstellen.

Schlüsselhalterung in einem Car2Go-Smart. Der Zündschlüssel ist zwischen den Einsätzen in dieser Halterung eingesteckt. Darunter steckt eine Tankkarte.

Die Parkplatzregelungen unterscheiden sich je nach Stadt. So dürfen die car2go-Fahrzeuge in Austin, Düsseldorf, Hamburg, Köln und Berlin auf jedem städtisch verwalteten Parkplatz gebührenfrei abgestellt werden, während car2go-Fahrer in Ulm die Miete nur auf gebührenfreien, öffentlichen Parkplätzen beenden konnten oder mit Hilfe einer Parkkarte kostenlosen Zutritt zu innerstädtischen Parkhäusern hatten (in Ulm wurde car2go mittlerweile eingestellt).

Da es sich bei car2go um ein innerstädtisches Mobilitätskonzept für Kurzzeitmieten handelt, erfolgt die Abrechnung im Minutentakt und beinhaltet gefahrene Kilometer, Versicherung, Kraftstoff und Parkgebühren. Kunden zahlen eine einmalige Registrierungsgebühr, aber ansonsten weder Kaution noch monatliche oder jährliche Mitgliedsbeiträge.

Pilotprojekte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

car2go startete ein erstes Pilotprojekt im Oktober 2008 im baden-württembergischen Ulm, gefolgt von einem zweiten Pilotprojekt im November 2009 in der texanischen Hauptstadt Austin.[7][8] Von August 2010 bis März 2011 führte car2go einen Test mit ausgewählten Nutzergruppen im kanadischen Vancouver durch.[9] Mittlerweile ist car2go in 26 Standorten weltweit vertreten. Davon befinden sich 14 Standorte in Europa, 11 in Nordamerika und 1 Standort in China[10].

Umsetzungsphase/aktuelle Entwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Stadt Land Autos/
davon elektr.
Gebiet Kunden Einw. Start
1. (1.us) Austin (Texas) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 328[1] 77 km²[1] 64.000[11] 821 T  Mai 2010
2. (1.eu) Hamburg DeutschlandDeutschland Deutschland 000000000000800.0000000000800 102 km² 134.000[12]. 1,8 Mio  Apr. 2011
3. (1.ca) Vancouver KanadaKanada Kanada 000000000001000.00000000001.000 117 km²[1] 119.000[13] 604 T  Juni 2011
4. (2.eu) Amsterdam NiederlandeNiederlande Niederlande 000000000000349.0000000000349/349 59 km² 40.000[14] 821 T  Nov. 2011
5. (3.eu) Wien OsterreichÖsterreich Österreich 000000000000670.0000000000670 101 km² 113.000[15] 1,79 Mio  Dez. 2011
6. (4.5.eu) Rheinland (Düsseldorf u. Köln) DeutschlandDeutschland Deutschland 000000000000650.0000000000650 120 km² 83.000[2] 1,7 Mio.  Jan. 2012
7. (2.us) Washington, D.C. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 000000000000800.0000000000800 157 km² 59.000[16] 632 T  Mär. 2012
8. (3.us) Portland (Oregon) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 000000000000460.0000000000460 95 km² 46.000[17] 594 T  Mär. 2012
9. (6.eu) Berlin DeutschlandDeutschland Deutschland 000000000001100.00000000001.100 160 km² 141.000[18] 3,47 Mio  Apr. 2012
10. (2.ca) Toronto KanadaKanada Kanada 000000000000425.0000000000425 102 km²[1] 52.000[11] 2,62 Mio  Juni 2012
11. (3.ca) Calgary KanadaKanada Kanada 000000000000600.0000000000600 80 km²[1] 104.000[11] 1,10 Mio  Juli 2012
13. (7.eu) Stuttgart DeutschlandDeutschland Deutschland 000000000000500.0000000000500/500 153 km²[1] 80.000[19] 604 T  Nov. 2012
14. (4.us) Seattle Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 000000000000740.0000000000740 211 km² 85.000[11] 621 T  Dez. 2012
15. (5.us) Denver Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 000000000000326.0000000000326 75 km² 40.000[11] 620 T  Juni 2013
16. (7.eu) München DeutschlandDeutschland Deutschland 000000000000500.0000000000500 89 km² 1,39 Mio  Juni 2013
17. (9.eu) Mailand ItalienItalien Italien 000000000000800.0000000000800 114 km² 119.000[2] 1,31 Mio  Aug. 2013
18. (6.us) Columbus Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 000000000000200.0000000000200[1] 37 km² 810 T  Okt. 2013
19. (4.ca) Montreal KanadaKanada Kanada 400[1] 95 km²[1] 44.000[11] 1,62 Mio  Nov. 2013
20. (9.eu) Rom ItalienItalien Italien 000000000000600.0000000000600 89 km² 125.000[2] 2,64 Mio  Mär. 2014
21. (11.eu) Florenz ItalienItalien Italien 000000000000220.0000000000220 59 km² 366 T  Juni 2014
22. (12.eu) Frankfurt am Main DeutschlandDeutschland Deutschland 000000000000260.0000000000260 61 km²[1] 693 T  Sep. 2014
23. (7.us) New York City (Brooklyn) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 000000000000550.0000000000550[1] 160 km²[1] 51.000[11] 2,56 Mio  Okt. 2014[20][21]
25. (13.eu) Turin ItalienItalien Italien 000000000000450.0000000000450[1] 53 km²[1] 0,9 Mio  Apr. 2015
6. (14.eu) Madrid SpanienSpanien Spanien 000000000000500.0000000000500/000000000000500.0000000000500 53 km² 112.000[2] 3,17 Mio  Nov. 2015[22]
27. (1.ch) Chongqing China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 000000000000600.0000000000600[1] 86 km² 113.000[2] 4,3 Mio  Apr. 2016[1]
-. (ex. 1.) Ulm DeutschlandDeutschland Deutschland eingestellt  Dez. 2014 20.000[23] 124 T  Mär. 2009
-. (ex. 12.) Miami Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 000000000000300.0000000000300 (Einstellung 2016)[24] 16.000[25] 409 T  Juli 2012
-. (ex. 17.) London Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich eingestellt  Mai 2014 8,17 Mio  Dez. 2012
-. (ex. 19.) Birmingham Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich eingestellt  Mai 2014[26] 1,07 Mio  Mai 2013
-. (ex. 25.) Los Angeles (South Bay) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten eingestellt  Juni 2015  Juni 2014
-. (ex. 26.) Kopenhagen DanemarkDänemark Dänemark 000000000000200.0000000000200 (Einstellung 02/2016)[27] 50 km² 570 T  Sep. 2014
-. (ex. 24.) Stockholm SchwedenSchweden Schweden 000000000000100.0000000000100 eingestellt  Nov. 2016 25 km² 0,9 Mio  Dez. 2014
-. (ex. 18.) Twin Cities (Minneapolis & St. Paul) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten eingestellt  Dez. 2016 288 km²  Sep. 2013
-. (ex. 4.) San Diego Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten eingestellt  Dez. 2016 59 km²  Nov. 2011

Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

A-Klasse bei Car2Go Rheinland
car2go-Fahrzeug in Stuttgart.

Am 24. Oktober 2008 wurden in Ulm testweise 50 Smart Fortwo für Daimler-Mitarbeiter zu Verfügung gestellt.[28] Ab März 2009 war eine Flotte von 200 Smart-Fortwo-Fahrzeugen in Ulm und der bayerischen Nachbarstadt Neu-Ulm für die Öffentlichkeit zugänglich.[29][30] Aus Rentabilitätsgründen wurde das Angebot zum 31. Dezember 2014 wieder eingestellt.[31]

Im Frühjahr 2011 startete car2go mit einer Flotte von 300 Fahrzeugen in Hamburg, welche inzwischen auf 800 Fahrzeuge aufgestockt wurde.[32] Seit August 2015 sind in Hamburg auch Smarts der Baureihe 453 im Einsatz.[33] Seit September stehen rund 240 Mercedes-Benz Fahrzeuge zur Verfügung[34].

In Berlin startete car2go zum 26. April 2012 mit zunächst 1000 Fahrzeugen. Zum Oktober 2012 wurde die Fahrzeugflotte um 200 Fahrzeuge vergrößert.[35] Die über 25.000 angemeldeten Kunden nutzen die Fahrzeuge über 20.000 Mal in der Woche (Stand November 2012).[36] 2013 sollten in die Flotte zusätzlich 300 smart electric drive integriert werden. Es blieb aber bei einigen wenigen Fahrzeugen (16 Stück), welche bereits 2012 zur stationsgebundenen Miete am Potsdamer Platz angeboten wurden.[37]

Seit 27. Juni 2016 sind in Berlin im Rahmen eines Pilotversuchs 300 Mercedes-Benz Fahrzeuge der Baureihen A-Klasse, B-Klasse, GLA und CLA verfügbar.[38] Bis Ende 2016 wurden auch Mercedes-Benz Fahrzeuge in die Standorte Frankfurt, Rheinland und München integriert[39].

Nordamerika[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das mit 200 Fahrzeugen betriebene Pilotprojekt in Austin wurde nach erfolgreichen Tests im Mai 2010 der gesamten Bevölkerung zugänglich gemacht.[40] Im Dezember 2012 startete car2go mit 330 smart fortwo in Seattle.[41]

Im Juni 2011 startete car2go in Vancouver mit 225 Fahrzeugen[42]

Weitere Entwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach Zusammenschluss von Daimler und Europcar für Car2go Deutschland wird in naher Zukunft geplant, 40–50 Städte in Europa und Nordamerika mit dem mobilen Carsharing-Angebot auszustatten.[43]

Im März 2011 wurden die bisher je 200 Fahrzeuge in Ulm und Austin durch je 300 Fahrzeuge der neu entwickelten smart „car2go edition“ mit Solardach ersetzt.[44]

Im Herbst 2011 folgten Amsterdam und San Diego mit einer Flotte von je 300 smart electric drive.[45][46] Im März 2016 kündigt Car2Go an, die Fahrzeugflotte in San Diego von mittlerweile 400 Elektrofahrzeugen noch im Mai dieses Jahres durch benzinbetriebene Fahrzeuge zu ersetzen. Begründet wird dieser Schritt mit dem schleppenden Ausbau des geplanten Netzes mit Ladestationen. Außerdem soll der Minutenpreis für die Ausleihe auf unter 50 % gesenkt werden.[47] Am 5. Dezember 2011 nahm car2go in Wien den Betrieb auf.[48]

Am 1. Februar 2012 folgte Lyon mit 200 Fahrzeugen. Nach einem verlorenen Markenrechtsstreit mit dem französischen Autovermieter CarGo, musste car2go den Betrieb im Juni 2012 wieder einstellen.[49]

Seit 4. Dezember 2012 ist car2go in London mit 500 Smartwagen zum ersten Mal im Vereinigten Königreich verfügbar.[50]

Im Februar 2013 stellte Daimler die Zusammenarbeit mit „Car2Share“ der Firma Autonetzer vor. Dabei geht es um das Vermieten des Privatwagens an andere („privates Carsharing“).[51]

Im Mai 2013 startete car2go in der zweitgrößten Stadt des Vereinigten Königreichs, in Birmingham.[52]

Am 8. Juni 2013 startete mit car2go Denver mit 300 Fahrzeugen die siebte Filiale in den Vereinigten Staaten.[53]

Seit dem 18. Dezember 2013 wurde das Stuttgarter car2go-Geschäftsgebiet um die Städte Böblingen, Sindelfingen, Esslingen am Neckar und Gerlingen erweitert. Gleichzeitig wurde die Stuttgarter Flotte von 450 smart fortwo electric drive auf 500 Stück erhöht. In den zusätzlich erschlossenen Städten wurden 50 weitere Ladesäulen aufgestellt.[54]

Ab August 2013 startete mit car2go Mailand mit zunächst 150 Fahrzeugen (ab Mitte September 450 Fahrzeuge) die erste Filiale in Italien.[55]

Im Mai 2014 hat sich car2go aus den bisher entstandenen Standorten London und Birmingham und damit vollständig aus dem gesamten Vereinigten Königreich zurückgezogen. Gleiches Vorgehen gilt für Los Angeles im Juni 2015 und Miami im Laufe des Jahres 2016.

Im Oktober 2016 erreicht car2go zwei Millionen Kunden weltweit und ist damit weltweiter Marktführer im voll-flexiblen Carsharing.[2]

Verkleinerung von Geschäftsgebieten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zum 1. April 2014 verkleinerte car2Go in den Städten Berlin, Düsseldorf, Köln und Ulm erstmals das jeweilige Geschäftsgebiet um einzelne Stadtteile. Begründet wurde dies, dass damit in den zentralen Stadtbezirken mehr Autos zur Verfügung stehen sollten.[56] Am 31. Dezember 2014 wurde der car2go-Standort Ulm / Neu-Ulm aus Rentabilitätsgründen geschlossen.[31]
Eine weitere Verkleinerung der Geschäftsgebiete um Stadtteile außerhalb der Innenstädte in Wien, Berlin, Hamburg, Köln, Düsseldorf und München setzte das Unternehmen zum 17. August 2015 um.[57] Diese Entwicklung ist nicht unumstritten, da mit der Verkleinerung der Geschäftsgebiete solche Teilräume am Stadtrand vom Angebot ausgeschlossen werden, in denen es ohnehin kaum Alternativen zum Privatauto gibt.[58]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Car2Go – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e f g h i j k l m n o p q r Fact Sheet car2go. car2go, 01.01.2017, abgerufen am 01.01.2017 (PDF, deutsch).
  2. a b c d e f g car2go überschreitet 2 Mio. Kunden Marke /Pressemitteilung. car2go, abgerufen am 16. Januar 2017.
  3. Factsheet car2go 01/2017. Abgerufen am 16. Januar 2017.
  4. Presse-Mitteilung mit Informationen zur Gesellschaftsstruktur. Abgerufen am 2017-16-01.
  5. car2go und Europcar bauen Partnerschaft europaweit aus. Daimler Presseinformation, 20. Oktober 2011.
  6. car2go Pressemitteilung mit Informationen über Gesellschaftsstruktur. Abgerufen am 16. Januar 2017.
  7. Tom Grünweg: Daimler-Pilotversuch car2go: Autos mieten im Minutentakt. Der Spiegel, 21. Oktober 2008, abgerufen am 18. Oktober 2013.
  8. Sebastian Blanco: car2go, carsharing in the smart fortwo, comes to Austin, Texas this fall. Green Autoblog, 26. März 2009, abgerufen am 18. Oktober 2013 (englisch).
  9. Sebastian Blanco: Car2go, the Fortwo car-sharing service, moves into Vancouver, BC for tests. 20. August 2010, abgerufen am 18. Oktober 2013 (englisch).
  10. car2go factsheet Januar 2017. Abgerufen am 16. Januar 2017.
  11. a b c d e f g car2go factsheet NA January 2017. Abgerufen am 16. Januar 2017 (englisch).
  12. Pressemitteilung car2go Oktober 2016. Abgerufen am 16. Januar 2017 (deutsch).
  13. car2go Factsheet NA 2017/01. 01/2017, abgerufen am 16. Januar 2017 (englisch).
  14. Ruben Priest: Dit heeft vijf jaar car2go in Amsterdam gebracht. 28. November 2016, abgerufen am 17. Januar 2017 (niederländisch).
  15. STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H.: Car2Go rollt auch in Wien größere Modelle aus. In: derStandard.at. (derstandard.at [abgerufen am 21. Oktober 2016]).
  16. car2go NA Factsheet Jan/2017. Abgerufen am 16. Januar 2017 (englisch).
  17. car2go NA factsheet Jan/2017. 31. Mai 2013, abgerufen am 16. Januar 2017 (englisch).
  18. car2go überschreitet 2 mio kunden marke / car2go Pressemitteilung. Abgerufen am 16. Januar 2017.
  19. Pressemitteilung Stuttgart 05/10/2016. Abgerufen am 16. Januar 2017 (deutsch).
  20. media.daimler.com
  21. Washington Post Car2Go expands to Brooklyn(25. September 2014)
  22. car2go goes Madrid http://auto-presse.de/autonews.php?newsid=317071
  23. Car2go wird teurer. Augsburger Allgemeine, 27. November 2013, abgerufen am 27. November 2013.
  24. wsj.com
  25. Hannah Sentenac: Car2go Recruited 16,000 Miamians in the Past Year. Miami New Times Blogs, 26. Juli 2013, abgerufen am 18. Oktober 2013.
  26. CLOSURE OF CAR2GO BIRMINGHAM AND WITHDRAWAL FROM UK MARKET. Car2Go, abgerufen am 2. November 2014.
  27. cphpost.dk
  28. Daimler's car2go: Rent a Smart anywhere, anytime. In: autoblog.com. 21. Oktober 2008, abgerufen am 16. Dezember 2015.
  29. Auto Bild Von Ulm in alle Welt (26. März 2009)
  30. Schwäbische Zeitung car2go rollt jetzt auch nach Neu-Ulm (20. August 2009)
  31. a b Car2go macht in Ulm dicht – Pilotstadt war zu klein und zu teuer. In: Südwest Presse, 30. Oktober 2014.
  32. Daimler https://www.car2go.com/media/data/germany/microsite-press/files/neue-car2go-flotte-in-hamburg.pdf
  33. TrendJam Magazin car2go Smarts der neuen Generation in Hamburg (21. August 2015)
  34. Pressemitteilung car2go in Hamburg 2016. Abgerufen am 16. Januar 2017.
  35. car2go Berlin vergrößert seine Flotte und Geschäftsgebiet! Mercedes-Benz Passion Blog, 15. Oktober 2012
  36. Daimler Rasant gewachsen: 25.000 car2go Kunden in Berlin, 2. November 2012
  37. Der Tagesspiegel E-Autos sind in Berlin kaum zu kriegen (26. August 2012)
  38. car2go Website: Mercedes-Benz Fahrzeuge von car2go ab Montag in Berlin verfügbar (24. Juni 2016)
  39. Flottenerweiterung Frankfurt und restliche deutsche Standorte. Abgerufen am 16. Januar 2017.
  40. USA Today Smart car-sharing service car2go expands in Austin (21. Mai 2010)
  41. car2go startet in Seattle, Washington Daimler, 7. Dezember 2012.
  42. Mercedes-Benz Passion Blog car2go rollt international – und startet in Vancouver (27. April 2011) (Memento vom 1. September 2011 im Internet Archive)
  43. Daimler und Europcar wollen „Car2go“ ausbauen. autohaus online, 21. Oktober 2011, abgerufen am 18. Oktober 2013.
  44. car IT Jetzt fahren 300 Smarts für car2go in Ulm (11. März 2011)
  45. Autoblog Green Daimler will bring electric Car2go carsharing service to Amsterdam by end of 2011 (11. April 2011)
  46. Fast Company car2go Brings First All-Electric Car-Sharing Service To The U.S. (13. Juli 2011)
  47. David Garrick: Car2Go switching electric cars to gas. In: sandiegouniontribune.com. 16. März 2016, abgerufen am 18. März 2016 (englisch).
  48. ÖAMTC: Car2go: Jetzt auch in Wien (1. Dezember 2011)
  49. car2go-Betrieb in Lyon ausgesetzt! Mercedes-Benz Passion-Blog, 22. Juni 2012.
  50. Reif für die Insel: car2go bringt smart(e) Mobilität nach London Daimler, 4. Dezember 2012.
  51. Daimler kooperiert mit Online-Plattform für privates Carsharing. Pressemitteilung Daimler, Februar 2013.
  52. smart-share: car2go starts in Birmingham. Pressemitteilung Daimler, Mai 2013.
  53. car2go Introduces a New Way of Carsharing in Denver. prnewswire.com, Mai 2013.
  54. car2go erweitert das Geschäftsgebiet in Raum Stuttgart. 14. Dezember 2013.
  55. Philipp Deppe: car2go kommt nach Mailand. Mercedes-Benz Passion Blog, 8. August 2013, abgerufen am 18. Oktober 2013.
  56. car2go verkleinert Geschäftsgebiete auf www.carsharing-news.de, online, abgerufen am 20. Juli 2014.
  57. Wir passen die car2go Geschäftsgebiete an. Car2Go, 1. Juli 2015, abgerufen am 20. September 2015 (deutsch).
  58. NDR: Carsharing lohnt nur in den Innenstädten. In: www.ndr.de. Archiviert vom Original am 27. August 2015, abgerufen am 12. Mai 2016.