car2go

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
car2go Group GmbH

Logo
Rechtsform Gesellschaft mit beschränkter Haftung
Sitz Leinfelden-Echterdingen, Deutschland
Leitung
  • Olivier Reppert
  • Stefan Glebke
Branche free-floating Carsharing
Website www.car2go.com

car2go (englisch car „Auto“ und to go „zum Mitnehmen“) war ein Carsharing-Anbieter des deutschen Automobilherstellers Daimler und wurde im internen Innovationsbereich Lab1886 entwickelt. Zuletzt wurde der Dienst in 25 städtischen Gebieten in neun Ländern angeboten und verfügte über rund 15.000 Fahrzeuge. Weltweit waren 2018 über 3,6 Millionen Nutzer registriert.[1]

Mercedes-Benz GLA von car2go in Berlin

Mitte Februar 2019 trat car2go zusammen mit DriveNow der Marke Share Now bei. Dieses ist Teil der moovel Group, einem Joint-Venture der Unternehmen BMW und Daimler.[2]

Gesellschaftsstruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von der Gründung 2009 bis zur Fusion im Februar 2019 war car2go Eigentum der Daimler AG. Die car2go GmbH hatte ihren Sitz in Leinfelden-Echterdingen.[3] Die car2go Europe GmbH hatte ihren Sitz in Stuttgart. Unter dieser Gesellschaft wurden die einzelnen Landesgesellschaften in Europa gebündelt.[4] In Deutschland gab es die car2go Deutschland GmbH, die sich wie die car2go Europe GmbH und die car2go Group GmbH, in Leinfelden-Echterdingen befand.[5] Zum Jahreswechsel 2012/2013 wurde die car2go GmbH zur Daimler Mobility Services GmbH umfirmiert, in der Daimler verschiedene Mobilitätsdienste unter einem eigenen Dach zusammenfasst wurden.[6] Weitere regionale Gesellschaften waren die car2go Österreich GmbH in Österreich, car2go N. A. LLC in den USA mit Sitz in Austin, Texas und car2go Canada Ltd in Kanada.

Mobilitätskonzept[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schlüsselhalterung in einem Car2Go-Smart. Der Zündschlüssel ist zwischen den Einsätzen in dieser Halterung eingesteckt. Darunter steckt eine Tankkarte.

Im Gegensatz zu einigen anderen Carsharing-Programmen, wie beispielsweise bei Cambio CarSharing oder Stadtmobil, war bei car2go die Fahrzeuge nicht an festgelegten Verleihstationen positioniert, sondern frei über das Geschäftsgebiet verteilt. Kunden konnten das nächstgelegene Fahrzeug über die eigene car2go Smartphone-App oder via Telefonhotline lokalisieren und spontan mieten. Die Nutzer mussten sich zu Mietbeginn weder auf eine Rückgabezeit noch auf einen Rückgabeort festlegen, sondern konnten das Fahrzeug nach der Nutzung auf einem Parkplatz im Stadtgebiet abstellen.

Die Parkplatzregelungen unterschieden sich je nach Stadt. So durften die car2go-Fahrzeuge in Austin, Düsseldorf, Hamburg, Köln und Berlin auf jedem städtisch verwalteten Parkplatz gebührenfrei abgestellt werden, während car2go-Fahrer in Ulm die Miete nur auf gebührenfreien, öffentlichen Parkplätzen beenden konnten oder mit Hilfe einer Parkkarte kostenlosen Zutritt zu innerstädtischen Parkhäusern hatten.

Da es sich bei car2go um ein innerstädtisches Mobilitätskonzept für Kurzzeitmieten handelte, erfolgte die Abrechnung im Minutentakt und beinhaltet gefahrene Kilometer, Versicherung, Kraftstoff und Parkgebühren. Kunden zahlten eine einmalige Registrierungsgebühr, aber ansonsten weder Kaution noch monatliche oder jährliche Mitgliedsbeiträge.

Die Flotte bestand aus zweisitzigen, elektrisch oder mit Verbrennungsmotor betriebenen Kleinstwagen der Marke smart fortwo, smart forfour 453 aus der konzerneigenen Pkw-Produktionspalette, sowie Fünfsitzern der Typen Mercedes-Benz A-Klasse, CLA-Klasse, B-Klasse, und GLA-Klasse.[7]

Nur die zur Nutzung anfallenden Daten über Anfangs- und Endpunkte der Fahrt, mit den dazugehörigen Zeitpunkten wurden gespeichert, dazu gehörten jedoch auch Zwischenstopps zum Parken. Die GPS-Daten wurden zehn Jahre lang gespeichert.

Standorte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Daten der folgenden Tabelle beziehen sich auf spätestens Januar 2019.

Stadt Land Fahrzeuge[A 1] Gebiet[A 1] Kunden Einw.[A 1] Start Ende
Ulm DeutschlandDeutschland Deutschland 300 20.000[8] 124 T März 2009 Dez. 2014
Austin (Texas) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 320[9] 77 km²[10] 64.000[11] 947 T Mai 2010 Okt. 2019
Hamburg DeutschlandDeutschland Deutschland 900 102 km² 134.000[12] 1,8 Mio. Apr. 2011 [A 2]
Vancouver KanadaKanada Kanada 1.200 116 km²[13] 119.000[14] 631 T Juni 2011 Feb. 2020
Amsterdam NiederlandeNiederlande Niederlande 350[A 3][13] 59 km² 40.000[15] 851 T Nov. 2011 [A 2]
San Diego Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 300 59 km² 12.500[16] 1,4 Mio. Nov. 2011 Dez. 2016
Wien OsterreichÖsterreich Österreich 800 97 km²[13] 113.000[17] 1,88 Mio. Dez. 2011 [A 2]
Rheinland (Düsseldorf u. Köln) DeutschlandDeutschland Deutschland 650 120 km² 83.000[18] 1,7 Mio. Jan. 2012 [A 2]
Lyon FrankreichFrankreich Frankreich 200 513 T Feb. 2012 Juni 2012
Washington, D.C. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 600 219 km²[13] 59.000[19] 672 T März 2012 Feb. 2020
Portland (Oregon) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 420[9] 110 km²[13] 46.000[20] 639 T März 2012 Okt. 2019
Berlin DeutschlandDeutschland Deutschland 1.200 160 km²[13] 219.000[1] 3,61 Mio. Apr. 2012 [A 2]
Toronto KanadaKanada Kanada 430 102 km²[10] 52.000[11] 2,62 Mio. Juni 2012 Juni 2018[21]
Calgary KanadaKanada Kanada 600 85 km²[13] 104.000[11] 1,24 Mio. Juli 2012 Okt. 2019
Miami Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 300 16.000[22] 409 T Juli 2012 Feb. 2016[23]
Stuttgart DeutschlandDeutschland Deutschland 500[A 3] 101 km²[24] 105.000[25][26] 633 T Nov. 2012 [A 2]
Seattle Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 720 211 km² 85.000[11] 704 T Dez. 2012 Feb. 2020
London Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 500 8,17 Mio. Dez. 2012 Mai 2014
Denver Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 330[9] 102 km²[13] 40.000[11] 693 T Juni 2013 Okt. 2019
München DeutschlandDeutschland Deutschland 500 89 km² 1,46 Mio. Juni 2013 [A 2]
Birmingham Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 250 6.000[27] 1,1 Mio. Mai 2013 Mai 2014[28]
Mailand ItalienItalien Italien 940 114 km² 119.000[18] 1,35 Mio. Aug. 2013 [A 2]
Twin Cities (Minneapolis & St. Paul) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 550 288 km² 2,85 Mio. Sep. 2013 Dez. 2016
Columbus (Ohio) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 200[10] 59 km²[13] 810 T Okt. 2013 Juli 2018
Montreal KanadaKanada Kanada 480[29] 104 km²[10] 44.000[11] 1,7 Mio. Nov. 2013 Feb. 2020
Rom ItalienItalien Italien 665 78 km²[13] 125.000[18] 2,87 Mio. März 2014 [A 2]
Florenz (und Prato) ItalienItalien Italien 250 55 km²[13] 382 T Juni 2014 Feb. 2020
Los Angeles (South Bay) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 150 70 km² Juni 2014 Juni 2015
Frankfurt am Main DeutschlandDeutschland Deutschland 250 62 km²[13] 747 T Sep. 2014 [A 2]
Kopenhagen DanemarkDänemark Dänemark 200 50 km² 570 T Sep. 2014 Feb. 2016[30]
Eugene (Oregon) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 50 16 km² 156 T Okt. 2014 Feb. 2015
New York City (Brooklyn) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 570[9] 116 km²[9] 51.000[11] 2,50 Mio. Okt. 2014[31][32] Feb. 2020
Stockholm SchwedenSchweden Schweden 100 25 km² 0,9 Mio. Dez. 2014 Nov. 2016
Turin ItalienItalien Italien 450[9] 53 km²[10] 887 T Apr. 2015 [A 2]
Madrid SpanienSpanien Spanien 850[A 3] 53 km² 190.000[1] 3,18 Mio. Nov. 2015[33] [A 2]
Chongqing China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 600 97 km² 234.000[1] 6,6 Mio. Apr. 2016[10] Mai 2019
Chicago Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 400 75 km²[9] 2,72 Mio. Juli 2018 Dez. 2019
Paris FrankreichFrankreich Frankreich 400[A 3] 77 km²[34] 2,19 Mio. Jan. 2019[35] [A 2]
  1. a b c Stand Januar 2019, es sei denn, der Standort wurde zuvor geschlossen
  2. a b c d e f g h i j k l m Standort seit 2019 Teil von Share Now
  3. a b c d Standort mit ausschließlich elektrischen Fahrzeugen

Entwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pilotprojekte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

car2go startete ein erstes Pilotprojekt im Oktober 2008 im baden-württembergischen Ulm, gefolgt von einem zweiten Pilotprojekt im November 2009 in der texanischen Hauptstadt Austin.[36][37] Von August 2010 bis März 2011 führte car2go einen Test mit ausgewählten Nutzergruppen im kanadischen Vancouver durch.[38]

Testweise wurden in Ulm ab dem 24. Oktober 2008 50 Smart Fortwo für Daimler-Mitarbeiter zu Verfügung gestellt.[39] Ab März 2009 war eine Flotte von 200 Smart-Fortwo-Fahrzeugen in Ulm und der bayerischen Nachbarstadt Neu-Ulm für die Öffentlichkeit zugänglich.[40][41] Im März 2011 wurden die bisher je 200 Fahrzeuge in Ulm und Austin durch je 300 Fahrzeuge der neu entwickelten smart „car2go edition“ mit Solardach ersetzt.[42] Aus Rentabilitätsgründen wurde das Angebot zum 31. Dezember 2014 wieder eingestellt.[43]

Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

A-Klasse bei Car2Go Rheinland
car2go-Fahrzeug in Stuttgart

Im Frühjahr 2011 startete car2go mit einer Flotte von 300 Fahrzeugen in Hamburg, welche mit der Zeit auf 900 Fahrzeuge aufgestockt wurde.[44][45] Im Jahr 2015 kamen dann noch rund 240 Mercedes-Benz-Fahrzeuge hinzu.[46]

In Berlin startete car2go zum 26. April 2012 mit zunächst 1000 Fahrzeugen. Zum Oktober 2012 wurde die Fahrzeugflotte um 200 Fahrzeuge vergrößert.[47] Die über 25.000 angemeldeten Kunden nutzen die Fahrzeuge über 20.000 Mal in der Woche (Stand November 2012).[48] Zeitweise wurden 16 stationsgebundene Elektro-Smarts am Potsdamer Platz zur Miete angeboten.[49]

Seit dem 27. Juni 2016 sind in Berlin 300 Mercedes-Benz Fahrzeuge der Baureihen A-Klasse, B-Klasse, GLA und CLA verfügbar.[50] Dies war vorerst als Pilotversuchs angedacht. Bis Ende 2016 wurden Mercedes-Benz Fahrzeuge auch in die Standorte Frankfurt, Rheinland und München integriert.[51] Im Rahmen eines weiteren Pilotprojektes bietet car2go seit November 2017 in Hamburg und München die CLA-Baureihe in einer 280 kW (381 PS) starken AMG-Variante an.[52]

Elektrisch angetriebene car2go-B-Klasse in Stuttgart.

Seit dem 18. Dezember 2013 wurde das Stuttgarter car2go-Geschäftsgebiet um die Städte Böblingen, Sindelfingen, Esslingen am Neckar und Gerlingen erweitert. Gleichzeitig wurde die Stuttgarter Flotte von 450 smart fortwo electric drive auf 500 Stück erhöht. In den zusätzlich erschlossenen Städten wurden insgesamt 50 weitere Ladesäulen aufgestellt.[53] Im März 2017 kamen 50 elektrisch betriebene B-Klassen von Mercedes-Benz hinzu[54] und November 2017 wurde das Geschäftsgebiet verkleinert und eine „Drop Off-Fee“ für bestimmte Gebiete eingeführt.[24]

Da car2go insbesondere in dicht besiedelten Stadtbezirken genutzt wird, verkleinerte der Betreiber einige Geschäftsgebiete in den Randbereichen.

Zum 1. April 2014 verkleinerte car2go in den Städten Berlin, Düsseldorf, Köln und Ulm erstmals das jeweilige Geschäftsgebiet um einzelne Stadtteile. Begründet wurde dies, dass damit in den zentralen Stadtbezirken mehr Autos zur Verfügung stehen sollten.[55] Am 31. Dezember 2014 wurde der car2go-Standort Ulm / Neu-Ulm aus Rentabilitätsgründen geschlossen.[43]
Eine weitere Verkleinerung der Geschäftsgebiete um Stadtteile außerhalb der Innenstädte in Wien, Berlin, Hamburg, Köln, Düsseldorf und München setzte das Unternehmen zum 17. August 2015 um.[56] Diese Entwicklung war nicht unumstritten, da mit der Verkleinerung der Geschäftsgebiete solche Teilräume am Stadtrand vom Angebot ausgeschlossen wurden, in denen die Alternativen zum Privatauto geringer waren.[57] Aus Sicht des Betreibers ergab eine solche Verkleinerung jedoch durchaus Sinn, da das Carsharing in diesen Randgebieten deutlich seltener genutzt wurde und die Fahrzeuge dort regelmäßig durch Relokationen in die höher nachgefragten Innenstadtbereiche gebracht werden mussten.[58]

Nordamerika[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das mit 200 Fahrzeugen betriebene Pilotprojekt in Austin wurde nach erfolgreichen Tests im Mai 2010 der gesamten Bevölkerung zugänglich gemacht.[59] Im Dezember 2012 startete car2go mit 330 smart fortwo in Seattle.[60]

Im Juni 2011 startete car2go in Vancouver mit 225 Fahrzeugen.[61]

Im Herbst 2011 folgten San Diego und Amsterdam mit einer Flotte von je 300 smart electric drive.[62][63] Im März 2016 kündigt car2go an, die Fahrzeugflotte in San Diego von mittlerweile 400 Elektrofahrzeugen noch im Mai des Jahres durch benzinbetriebene Fahrzeuge zu ersetzen. Begründet wird dieser Schritt mit dem schleppenden Ausbau des geplanten Netzes mit Ladestationen. Außerdem sollte der Minutenpreis für die Ausleihe auf unter 50 % gesenkt werden.[64]

Am 8. Juni 2013 startete mit car2go Denver mit 300 Fahrzeugen die siebte Filiale in den Vereinigten Staaten.[65]

Europa[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 5. Dezember 2011 nahm car2go in Wien den Betrieb auf.[66]

Am 1. Februar 2012 folgte Lyon mit 200 Fahrzeugen. Nach einem verlorenen Markenrechtsstreit mit dem französischen Autovermieter CarGo, musste car2go den Betrieb im Juni 2012 wieder einstellen.[67]

Ab 4. Dezember 2012 war car2go in London mit 500 Smartwagen zum ersten Mal im Vereinigten Königreich verfügbar.[68]

Im Mai 2013 startete car2go in der zweitgrößten Stadt des Vereinigten Königreichs, in Birmingham.[69]

Ab August 2013 startete mit car2go Mailand mit zunächst 150 Fahrzeugen (ab Mitte September 450 Fahrzeuge) die erste Filiale in Italien.[70]

Im Mai 2014 hat sich car2go aus den Standorten London und Birmingham und damit vollständig aus dem Vereinigten Königreich zurückgezogen. Gleiches Vorgehen galt für Los Angeles im Juni 2015 und Miami im Laufe des Jahres 2016.

Fusion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Januar 2018 wurde bekannt, dass Daimler und BMW ihre Carsharing-Unternehmen zusammenlegen wollen.[71] Hierzu hatte Daimler sämtliche Anteile von Europcar (25 %) aufgekauft.[72] Dem gemeinsame Antrag von BMW und Daimler für ein Joint-Venture erteilte die EU im November 2018 eine Freigabe unter Auflagen,[73] im Dezember 2018 folgte die US-amerikanische Wettbewerbsbehörde.[2] Neben den beiden Carsharing-Angeboten car2go und DriveNow wurde in dem Unternehmen Share Now eine Reihe weiterer Angebote gebündelt, beispielsweise die Taxi- und Mobilitäts-Apps Mytaxi und Moovel von Daimler, sowie die Park- und Elektroauto-Ladedienste von BMW.[73]

Vorerst wurden verfügbare Fahrzeuge beider Carsharing-Marken in der car2go-App angezeigt, im November 2019 folgte eine gemeinsame Share-Now-App. Die Fahrzeuge wurden im Laufe des Jahres 2019 vorerst mit beiden Markennamen (car2go und Share Now) versehen und nach einer Übergangszeit sollen sie nur noch mit dem neuen Markennamen unterwegs sein.[74]

Seit dem 14. Januar 2020 bietet ausschließlich Share Now die bis dahin getrennt vermarkteten Dienstleistungen an.[75]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Car2Go – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d Geschäftsjahr 2017: car2go wächst deutlich und baut Marktführerschaft aus. (PDF) Pressemitteilung Daimler, 11. Januar 2018, abgerufen am 25. Januar 2018.
  2. a b Autobauer bündeln Kräfte: Carsharing-Fusion von BMW und Daimler perfekt. In: Stuttgarter Zeitung. 19. Dezember 2018, abgerufen am 19. Dezember 2018.
  3. Presse-Mitteilung mit Informationen zur Gesellschaftsstruktur. (PDF) Abgerufen am 16. Januar 2017.
  4. car2go und Europcar bauen Partnerschaft europaweit aus. Daimler Presseinformation, 20. Oktober 2011.
  5. car2go Pressemitteilung mit Informationen über Gesellschaftsstruktur. (PDF) Abgerufen am 16. Januar 2017.
  6. MarketScreener: Daimler AG : DFS baut Mobilitätsdienstleistungen aus | MarketScreener. Abgerufen am 25. Januar 2021 (englisch).
  7. Factsheet car2go 01/2017. (PDF) Abgerufen am 16. Januar 2017.
  8. Car2go wird teurer. Augsburger Allgemeine, 27. November 2013, abgerufen am 27. November 2013.
  9. a b c d e f g Factsheet car2go_Oktober 2018_DE. Abgerufen am 3. November 2018 (englisch).
  10. a b c d e f Fact Sheet car2go. (PDF) car2go, 1. Mai 2017, abgerufen am 3. Juni 2017.
  11. a b c d e f g car2go factsheet NA January 2017. (PDF) Abgerufen am 16. Januar 2017 (englisch).
  12. Pressemitteilung car2go Oktober 2016. (PDF) Abgerufen am 16. Januar 2017.
  13. a b c d e f g h i j k l car2go Factsheet 2018/01. Abgerufen am 26. Januar 2018.
  14. car2go Factsheet NA 2017/01. (PDF) Januar 2017, abgerufen am 16. Januar 2017 (englisch).
  15. Ruben Priest: Dit heeft vijf jaar car2go in Amsterdam gebracht. 28. November 2016, abgerufen am 17. Januar 2017 (niederländisch).
  16. car2go Celebrates One Year in San Diego. Auto Rental News, 4. Dezember 2012, abgerufen am 18. Oktober 2013 (englisch).
  17. Car2Go rollt auch in Wien größere Modelle aus. In: derStandard.at. (derstandard.at [abgerufen am 21. Oktober 2016]).
  18. a b c car2go überschreitet 2 Mio. Kunden Marke /Pressemitteilung. (PDF) car2go, abgerufen am 16. Januar 2017.
  19. car2go NA Factsheet Jan/2017. (PDF) Abgerufen am 16. Januar 2017 (englisch).
  20. car2go NA factsheet Jan/2017. (PDF) 31. Mai 2013, abgerufen am 16. Januar 2017 (englisch).
  21. red/AP: Car2go in Toronto: Aus für die Daimler-Mietwagen. 24. Mai 2018, abgerufen am 1. Juni 2013.
  22. Hannah Sentenac: Car2go Recruited 16,000 Miamians in the Past Year. Miami New Times Blogs, 26. Juli 2013, abgerufen am 18. Oktober 2013.
  23. John D. Stoll: Daimler’s Car2Go Pulls Out of Miami Market. In: Wall Street Journal. 22. Januar 2016 (wsj.com [abgerufen am 27. September 2017]).
  24. a b Markus Jordan: car2go optimiert Geschäftsgebiet in Stuttgart und Region. Mercedes-Benz Passion Blog, 19. Oktober 2017, abgerufen am 4. November 2017.
  25. Thomas Durchdenwald: Car2go in der Region Stuttgart: Car2go-Rückzug stößt auch auf Unverständnis. Stuttgarter Zeitung, 16. Oktober 2017, abgerufen am 4. November 2017.
  26. Pressemitteilung Stuttgart 05/10/2016. (PDF) Abgerufen am 16. Januar 2017.
  27. Birmingham’s Car2Go share scheme attracts 6,000 members. BBC, 8. Oktober 2013, abgerufen am 18. Oktober 2013 (englisch).
  28. Closure Of Car2go Birmingham And Withdrawal From UK Market. Car2Go, abgerufen am 2. November 2014.
  29. car2go.com
  30. The Copenhagen Post - Danish News in English. Abgerufen am 27. September 2017 (dk).
  31. Der Carsharing Pionier erobert New York City: car2go startet in Brooklyn. In: marsMediaSite. Abgerufen am 27. September 2017 (deutsch).
  32. Car2Go expands to Brooklyn. Washington Post, 25. September 2014
  33. car2go goes Madrid.
  34. automobile-magazine.fr
  35. Allez les bleus! car2go kommt nach Paris. In: blog.car2go.com. Abgerufen am 4. Januar 2019. 
  36. Tom Grünweg: Daimler-Pilotversuch car2go: Autos mieten im Minutentakt. Der Spiegel, 21. Oktober 2008, abgerufen am 18. Oktober 2013.
  37. Sebastian Blanco: car2go, carsharing in the smart fortwo, comes to Austin, Texas this fall. Green Autoblog, 26. März 2009, abgerufen am 18. Oktober 2013 (englisch).
  38. Sebastian Blanco: Car2go, the Fortwo car-sharing service, moves into Vancouver, BC for tests. 20. August 2010, abgerufen am 18. Oktober 2013 (englisch).
  39. Daimler’s car2go: Rent a Smart anywhere, anytime. In: autoblog.com. 21. Oktober 2008, abgerufen am 16. Dezember 2015.
  40. Von Ulm in alle Welt. Auto Bild, 26. März 2009
  41. car2go rollt jetzt auch nach Neu-Ulm. Schwäbische Zeitung, 20. August 2009
  42. Jetzt fahren 300 Smarts für car2go in Ulm. car IT, 11. März 2011
  43. a b Car2go macht in Ulm dicht – Pilotstadt war zu klein und zu teuer. In: Südwest Presse, 30. Oktober 2014.
  44. Daimler (PDF)
  45. car2go Smarts der neuen Generation in Hamburg. TrendJam Magazin, 21. August 2015
  46. Pressemitteilung car2go in Hamburg 2016. (PDF) Abgerufen am 16. Januar 2017.
  47. car2go Berlin vergrößert seine Flotte und Geschäftsgebiet! - Mercedes-Benz Passion Blog / Mercedes Benz, smart, Maybach, AMG. In: Mercedes-Benz Passion Blog / Mercedes Benz, smart, Maybach, AMG. 15. Oktober 2012 (mercedes-benz-passion.com [abgerufen am 25. Januar 2018]).
  48. Rasant gewachsen: 25.000 car2go Kunden in Berlin. Daimler, 2. November 2012
  49. E-Autos sind in Berlin kaum zu kriegen. Der Tagesspiegel, 26. August 2012
  50. Mercedes-Benz Fahrzeuge von car2go ab Montag in Berlin verfügbar. (PDF) car2go Website, 24. Juni 2016
  51. Flottenerweiterung Frankfurt und restliche deutsche Standorte. (PDF) Abgerufen am 16. Januar 2017.
  52. Pilotprojekt: mit car2go einfach mal Mercedes-AMG fahren. 18. September 2017, abgerufen am 11. Oktober 2017.
  53. car2go erweitert das Geschäftsgebiet in Raum Stuttgart. 14. Dezember 2013.
  54. car2go verstärkt Stuttgarter Flotte mit elektrischen Mercedes-Benz B-Klassen | marsMediaSite. Abgerufen am 25. Januar 2018 (deutsch).
  55. car2go verkleinert Geschäftsgebiete auf www.carsharing-news.de, online, abgerufen am 20. Juli 2014.
  56. Wir passen die car2go Geschäftsgebiete an. (Nicht mehr online verfügbar.) Car2Go, 1. Juli 2015, archiviert vom Original am 30. Oktober 2015; abgerufen am 20. September 2015.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/blog.car2go.com
  57. Carsharing lohnt nur in den Innenstädten. (Nicht mehr online verfügbar.) In: ndr.de. Archiviert vom Original am 27. August 2015; abgerufen am 12. Mai 2016.
  58. Martina Ammon: Gewusst? Was ist eine „Relocation“ und welche car2gos werden umgeparkt? 14. Juni 2017, abgerufen am 5. Januar 2018.
  59. Smart car-sharing service car2go expands in Austin. USA Today,21. Mai 2010
  60. car2go startet in Seattle, Washington. Daimler, 7. Dezember 2012.
  61. car2go rollt international – und startet in Vancouver. (Memento vom 1. September 2011 im Internet Archive) Mercedes-Benz Passion Blog, 27. April 2011
  62. Daimler will bring electric Car2go carsharing service to Amsterdam by end of 2011. Autoblog Green, 11. April 2011
  63. car2go Brings First All-Electric Car-Sharing Service To The U.S. Fast Company,13. Juli 2011
  64. David Garrick: Car2Go switching electric cars to gas. In: sandiegouniontribune.com. 16. März 2016, abgerufen am 18. März 2016 (englisch).
  65. car2go Introduces a New Way of Carsharing in Denver. prnewswire.com, Mai 2013.
  66. Car2go: Jetzt auch in Wien. ÖAMTC, 1. Dezember 2011
  67. car2go-Betrieb in Lyon ausgesetzt! Mercedes-Benz Passion-Blog, 22. Juni 2012.
  68. Reif für die Insel: car2go bringt smart(e) Mobilität nach London. Daimler, 4. Dezember 2012.
  69. smart-share: car2go starts in Birmingham. Pressemitteilung Daimler, Mai 2013.
  70. Philipp Deppe: car2go kommt nach Mailand. Mercedes-Benz Passion Blog, 8. August 2013, abgerufen am 18. Oktober 2013.
  71. Henning Peitsmeier, München, Susanne Preuß, Stuttgart: F.A.Z. exklusiv: Drive Now und Car2Go vor der Fusion. In: FAZ.net. 23. Januar 2018 (faz.net [abgerufen am 25. Januar 2018]).
  72. Daimler übernimmt Car2Go komplett. In: manager magazin. (manager-magazin.de [abgerufen am 31. März 2018]).
  73. a b BMW & Daimler: EU erlaubt Fusion von Car2go & DriveNow. Wirtschaftswoche, abgerufen am 24. November 2018.
  74. car2go.com (PDF)
  75. Drive Now und Car2Go sind jetzt Share Now. In: Welt Online. 13. Januar 2020, abgerufen am 4. Februar 2020.