Ceriana

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ceriana
Wappen
Ceriana (Italien)
Ceriana
Staat Italien
Region Ligurien
Provinz Imperia (IM)
Koordinaten 43° 53′ N, 7° 46′ OKoordinaten: 43° 53′ 0″ N, 7° 46′ 0″ O
Höhe 369 m s.l.m.
Fläche 32 km²
Einwohner 1.229 (31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte 38 Einw./km²
Postleitzahl 18034
Vorwahl 0
ISTAT-Nummer 008016
Volksbezeichnung Cerianaschi
Website www.ceriana.it
Panorama auf Ceriana
Kapelle in Ceriana

Ceriana ist eine italienische Gemeinde der Provinz Imperia in Ligurien, im Hinterland von San Remo.

Der Ort liegt im Armeatal auf ca. 370 Metern Höhe über NN und hat 1229 Einwohner (Stand 31. Dezember 2016) auf einer Fläche von 32 km².

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort wurde in der Zeit der Römischen Antike gegründet, vermutlich im 3. Jahrhundert.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Zu den Sehenswürdigkeiten des Ortes gehört die Kirche di San Pietro e Paolo im Stil der Romanik, die im 12. Jahrhundert errichtet wurde. Sie wurde im Inneren im Stil der Renaissance umgestaltet. Die Kapelle Santa Caterina entstammt dem 18. Jahrhundert.
  • Wallfahrtskirche Madonna della Villa enthält Stuckarbeiten 1794/1798 des Stuckateurs Pietro Notari aus Curio TI zusammen mit Pietro Lucchese aus Pambio.
  • Hinter der Ortschaft erhebt sich der Monte Ceppo mit 1627 m Ü. M. Der Ort liegt auf dem Weg zum Bergdorf Bajardo.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ceriana – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2016.