Ornon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ornon
Ornon (Frankreich)
Ornon
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Isère
Arrondissement Grenoble
Kanton Oisans-Romanche
Gemeindeverband Oisans
Koordinaten 45° 3′ N, 5° 59′ OKoordinaten: 45° 3′ N, 5° 59′ O
Höhe 799–2.856 m
Fläche 11,6 km2
Einwohner 133 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 11 Einw./km2
Postleitzahl 38520
INSEE-Code

Blick auf die Ortschaft Ornon

Ornon ist eine französische Gemeinde im Département Isère in der Region Auvergne-Rhône-Alpes (vor 2016 Rhône-Alpes). Die Gemeinde, die zum Arrondissement Grenoble und zum Kanton Oisans-Romanche (bis 2015 Le Bourg-d’Oisans) gehört, hat 133 (Stand: 1. Januar 2015) Einwohner, die Ornonais genannt werden.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ornon liegt etwa 25 Kilometer südöstlich von Grenoble. Bekannt ist die Gemeinde insbesondere durch die Skipisten des Col d’Ornon mit dem gleichnamigen Pass. Umgeben wird Ornon von den Nachbargemeinden Oulles im Norden, Le Freney-d’Oisans im Osten und Nordosten, Villard-Reymond im Osten, Chantelouve im Süden, Lavaldens im Westen und Südwesten sowie Livet-et-Gavet im Westen und Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 145 157 81 65 87 138 138 136
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Notre-Dame-de-la-Salette in La Poutuire
  • Kirche Saint-Martin in Ornon
  • Kapellen in den Ortschaften Palud, Le Guillard und Le Rivier
Kirche Notre-Dame-de-la-Salette in La Poutuire

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ornon – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien