Collandres

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Collandres
Collandres (Frankreich)
Collandres
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Cantal
Arrondissement Mauriac
Kanton Riom-ès-Montagnes
Gemeindeverband Pays Gentiane
Koordinaten 45° 14′ N, 2° 39′ OKoordinaten: 45° 14′ N, 2° 39′ O
Höhe 896–1.540 m
Fläche 43,32 km2
Einwohner 149 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 3 Einw./km2
Postleitzahl 15400
INSEE-Code

Collandres ist eine französische Gemeinde mit 149 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Cantal in der Region Auvergne-Rhône-Alpes; sie gehört zum Arrondissement Mauriac und zum Kanton Riom-ès-Montagnes. Die Einwohner werden Trizacois genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Collandres liegt etwa 36 Kilometer nordnordöstlich von Aurillac im Regionalen Naturpark Volcans d’Auvergne an der Véronne. Nachbargemeinden von Collandres sind Riom-ès-Montagnes im Norden, Apchon im Osten und Nordosten, Saint-Hippolyte im Osten, Cheylade im Osten und Südosten, Le Falgoux im Süden, Le Vaulmier im Südwesten, Trizac im Westen und Nordwesten sowie Valette im Nordwesten.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
(Quelle: Cassini und INSEE)
196219681975198219901999200620112016
482414359322283223189166149

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Martin aus dem 12. Jahrhundert
Kirche Saint-Martin

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Collandres – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien