Kanton Riom-ès-Montagnes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kanton Riom-ès-Montagnes
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Cantal
Arrondissement Mauriac
Saint-Flour
Hauptort Riom-ès-Montagnes
Einwohner 8.059 (1. Jan. 2013)
Bevölkerungsdichte 14 Einw./km²
Fläche 595,21 km²
Gemeinden 23
INSEE-Code 1510

Lage des Kantons Riom-ès-Montagnes im Département Cantal

Der Kanton Riom-ès-Montagnes ist ein französischer Kanton im Département Cantal und in der Region Auvergne-Rhône-Alpes. Er umfasst 23 Gemeinden aus den Arrondissements Saint-Flour (9 Gemeinden) und Mauriac (14 Gemeinden), sein Hauptort (frz.: bureau centralisateur) ist Riom-ès-Montagnes. Im Rahmen der landesweiten Neuordnung der französischen Kantone wurde er im Frühjahr 2015 erheblich erweitert.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton entstand am 4. März 1790 als Teil des damaligen „District de Mauriac“. Mit der Gründung der Arrondissements am 17. Februar 1800 wurde der Kanton dem Arrondissement Mauriac zugeordnet und neu zugeschnitten. Von 1800 bis 2015 gehörten acht Gemeinden zum Kanton Riom-ès-Montagnes. Der Kanton wurde am 22. März 2015 im Rahmen der Neugliederung der Kantone vergrößert. Weitere zwölf Gemeinden aus anderen Kantonen kamen hinzu. Die Gemeinden des neuen Kantons kommen aus den Kantonen Condat (9 Gemeinden), Kanton Riom-ès-Montagnes (8 Gemeinden), Mauriac und Salers (je 3 Gemeinden).[1] Daher zählt der Kanton Riom-ès-Montagnes seit 2015 neu 23 Gemeinden.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton grenzt im Norden an den Kanton Ydes und an das Département Puy-de-Dôme, im Osten an den Kanton Murat, im Süden an die Kantone Naucelles und Vic-sur-Cère und im Westen an den Kanton Mauriac.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kanton Riom-ès-Montagnes seit 2015[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der neugegliederte Kanton besteht aus 23 Gemeinden mit insgesamt 8059 Einwohnern (Stand: 2013) auf einer Gesamtfläche von 595,21 km2:

Gemeinde Einwohner Jahr Fläche (km²) Bevölkerungsdichte Code INSEE Postleitzahl Arrondissement
Apchon 000000000000199.0000000000199   (2013) 12,43 000000000000016.000000000016 Einw./km² 15009 15400 Mauriac
Auzers 000000000000172.0000000000172   (2013) 19,27 000000000000009.00000000009 Einw./km² 15015 15240 Mauriac
Chanterelle 000000000000093.000000000093   (2013) 19,72 000000000000005.00000000005 Einw./km² 15040 15190 Saint-Flour
Collandres 000000000000152.0000000000152   (2013) 43,32 000000000000004.00000000004 Einw./km² 15052 15400 Mauriac
Condat 000000000001022.00000000001.022   (2013) 40,24 000000000000025.000000000025 Einw./km² 15054 15190 Saint-Flour
Le Falgoux 000000000000130.0000000000130   (2013) 30,59 000000000000004.00000000004 Einw./km² 15066 15380 Mauriac
Lugarde 000000000000156.0000000000156   (2013) 13,43 000000000000012.000000000012 Einw./km² 15110 15190 Saint-Flour
Marcenat 000000000000506.0000000000506   (2013) 51,47 000000000000010.000000000010 Einw./km² 15114 15190 Saint-Flour
Marchastel 000000000000146.0000000000146   (2013) 22,92 000000000000006.00000000006 Einw./km² 15116 15400 Saint-Flour
Méallet 000000000000161.0000000000161   (2013) 21,52 000000000000007.00000000007 Einw./km² 15123 15200 Mauriac
Menet 000000000000538.0000000000538   (2013) 29,86 000000000000018.000000000018 Einw./km² 15124 15400 Mauriac
Montboudif 000000000000187.0000000000187   (2013) 20,42 000000000000009.00000000009 Einw./km² 15129 15190 Saint-Flour
Montgreleix 000000000000037.000000000037   (2013) 17,63 000000000000002.00000000002 Einw./km² 15132 15190 Saint-Flour
Moussages 000000000000273.0000000000273   (2013) 19,03 000000000000014.000000000014 Einw./km² 15137 15380 Mauriac
Riom-ès-Montagnes 000000000002733.00000000002.733   (2013) 46,48 000000000000059.000000000059 Einw./km² 15162 15400 Mauriac
Saint-Amandin 000000000000223.0000000000223   (2013) 31,89 000000000000007.00000000007 Einw./km² 15170 15170 Saint-Flour
Saint-Bonnet-de-Condat 000000000000104.0000000000104   (2013) 17,32 000000000000006.00000000006 Einw./km² 15173 15190 Saint-Flour
Saint-Étienne-de-Chomeil 000000000000213.0000000000213   (2013) 27,57 000000000000008.00000000008 Einw./km² 15185 15400 Mauriac
Saint-Hippolyte 000000000000107.0000000000107   (2013) 13,92 000000000000008.00000000008 Einw./km² 15190 15400 Mauriac
Saint-Vincent-de-Salers 000000000000070.000000000070   (2013) 18,87 000000000000004.00000000004 Einw./km² 15218 15380 Mauriac
Trizac 000000000000509.0000000000509   (2013) 44,90 000000000000011.000000000011 Einw./km² 15243 15400 Mauriac
Valette 000000000000260.0000000000260   (2013) 14,90 000000000000017.000000000017 Einw./km² 15246 15400 Mauriac
Le Vaulmier 000000000000068.000000000068   (2013) 17,51 000000000000004.00000000004 Einw./km² 15249 15380 Mauriac
Kanton Riom-ès-Montagnes 000000000008059.00000000008.059   (2013) 595,21 Fehler im Ausdruck: Nicht erkanntes Satzzeichen „'“Fehler im Ausdruck: Nicht erkanntes Satzzeichen „'“14 Einw./km² 1510    

Kanton Riom-ès-Montagnes bis 2015[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der alte Kanton Riom-ès-Montagnes umfasste die acht Gemeinden Apchon, Collandres, Menet, Riom-ès-Montagnes, Saint-Étienne-de-Chomeil, Saint-Hippolyte, Trizac und Valette. Sein Zuschnitt entsprach einer Fläche von 233,38 km2. Er besaß vor 2015 einen anderen INSEE-Code als heute, nämlich 1515.

Bevölkerungsentwicklung des alten Kantons bis 2015[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
Jahr Einwohner
1962 7.746
1968 7.535
1975 6.998
1982 6.460
1990 5.875
1999 5.186
2006 4.808
2012 4.748

Wahlen zum Rat des Départements Cantal[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei den Wahlen am 22. März 2015 erreichte keines der drei Kandidatenpaare eine Stimmenmehrheit. Das Gespann Valérie Cabecas Roquier/Charles Rodde (Divers) obsiegte im 2. Wahlgang gegen Jean Mage/Claudine Robert (DVD) mit einem Stimmenanteil von 51,60 % (Wahlbeteiligung: 57,99 %).[2]

Vertreter im conseil général des Départements
Amtszeit Name Partei
2015–2021 Valérie Cabecas Roquier
Charles Rodde
Divers

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Die Neuordnung der Kantone im Département Cantal, Artikel 11 publiziert im JORF und auf Légifrance (französisch).
  2. Résultats des élections départementales 2015 publiziert auf der Website des französischen Innenministeriums (französisch).