Cuzion

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Cuzion
Cuzion (Frankreich)
Cuzion
Region Centre-Val de Loire
Département Indre
Arrondissement Châteauroux
Kanton Argenton-sur-Creuse
Gemeindeverband Éguzon-Argenton-Vallée de la Creuse
Koordinaten 46° 29′ N, 1° 36′ OKoordinaten: 46° 29′ N, 1° 36′ O
Höhe 135–287 m
Fläche 18,45 km2
Einwohner 443 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 24 Einw./km2
Postleitzahl 36190
INSEE-Code

Staumauer des Lac de Chambon

Cuzion ist eine französische Gemeinde mit 443 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Indre in der Region Centre-Val de Loire; sie gehört zum Arrondissement Châteauroux und zum Kanton Argenton-sur-Creuse.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cuzion liegt an der die westliche Gemeindegrenze bildenden Creuse, etwa 40 Kilometer südlich von Châteauroux. Die Creuse wird im Bereich zwischen Cuzion und Éguzon-Chantôme aufgestaut. Der so entstandene zwölf Kilometer lange Lac de Chambon dient der Energiegewinnung (Kraftwerk Barrage d’Éguzon) und der Naherholung.

Zur Gemeinde Cuzion gehören die Ortsteile Le Cerisier, Les Chérons, La Jarrige, Le Champ de Roches, Bonnu, Les Couvieilles und Le Quartier.

Nachbargemeinden von Cuzion sind Gargilesse-Dampierre im Norden, Saint-Plantaire im Südosten, Éguzon-Chantôme im Südwesten und Baraize im Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2012
Einwohner 841 757 618 562 524 504 461 442

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Reste des Château de Châteaubrun

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Cuzion – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien