Teemu Selänne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
FinnlandFinnland Teemu Selänne Eishockeyspieler
Teemu Selänne
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 3. Juli 1970
Geburtsort Helsinki, Finnland
Spitzname The Finnish Flash[1]
Größe 183 cm
Gewicht 91 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Rechter Flügel
Nummer #8
Schusshand Rechts
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1988, 1. Runde, 10. Position
Winnipeg Jets
Spielerkarriere
bis 1992 Jokerit
1992–1996 Winnipeg Jets
1994–1995 Jokerit
1996–2001 Mighty Ducks of Anaheim
2001–2003 San Jose Sharks
2003–2004 Colorado Avalanche
seit 2005 Anaheim Ducks

Teemu Ilmari Selänne (* 3. Juli 1970 in Helsinki) ist ein finnischer Eishockeyspieler, der seit 2005 bei den Anaheim Ducks in der National Hockey League spielt. Er war außerdem Besitzer des finnischen Eishockeyvereins Salamat.

Karriere[Bearbeiten]

Teemu Selänne wuchs mit seinem Zwillingsbruder Paavo in Helsinki und Espoo auf. Nachdem er zunächst in einem Kindergarten arbeitete, spielte er von 1988 bis 1992 für Jokerit, mit denen er in der Saison 1988/89 den Aufstieg in die SM-liiga erreichte. Während dieser Zeit wurde Selänne beim NHL Entry Draft 1988 in der ersten Runde an zehnter Position von den Winnipeg Jets ausgewählt. Dort spielte er, weil er seinen Wehrdienst in Finnland ableisten musste, aber erst ab 1992 und erreichte als Rookie in seiner ersten Saison 76 Tore und 132 Punkte.[1] Beides stellten neue Rookierekorde und Selänne löste Peter Šťastný als punktbester Neuling ab.[2]

Zusammen mit den ebenfalls jungen Spielern Keith Tkachuk und Alexei Schamnow formte er dort ein Aufsehen erregendes Trio, das auch Olympic Line genannt wurde.[1] In dieser Zeit erhielt Selänne wegen seiner Schnelligkeit den Spitznamen Finnish Flash.

Teemu Selänne im Dress der Anaheim Ducks (2006).

Im Februar 1996 wurde Selänne gemeinsam mit Marc Chouinard und einem Viertrunden-Wahlrecht im NHL Entry Draft 1996 im Austausch für Chad Kilger, Oleg Twerdowski und einem Drittrunden-Wahlrecht im NHL Entry Draft 1996 zu den Mighty Ducks of Anaheim transferiert, wo er in den folgenden fünf Jahren mit Paul Kariya das Dynamic Duo bildete. Mit der finnischen Nationalmannschaft gewann er bei den Olympischen Spielen 1998 in Nagano die Bronzemedaille.

2001 bis 2003 spielte er bei den San Jose Sharks. Nach einer enttäuschenden Saison dort und danach bei Colorado Avalanche unterzog er sich einer Knieoperation. Die Saison 2004/05 musste er aussetzen, um sich von der Verletzung zu erholen.

Seit August 2005 spielt Selänne wieder bei den Anaheim Ducks, bei denen er zunächst einen Ein-Jahresvertrag unterschrieb. Bei den Olympischen Spiele 2006 in Turin verlor er nach einem Stockschlag von Derian Hatcher drei Zähne, gewann aber auch die Silbermedaille. Im Sommer 2006 verlängerte Selänne seinen Vertrag bei den Ducks um ein weiteres Jahr.

Am 22. November 2006 schoss Selänne als 36. Spieler der NHL-Geschichte sein 500. NHL-Tor. Er ist nach Jari Kurri erst der zweite Finne, der diese Marke erreichte. Am 24. Februar gelang ihm sein 600. NHL-Assist.

Mit den Anaheim Ducks gewann er schließlich in der Saison 2006/07 das erste Mal den Stanley Cup. Nach dem Triumph verlängerte er vorerst seinen Vertrag nicht und nahm auch nicht im Herbst am Trainingscamp der Ducks teil. Ende Januar entschied sich Selänne für eine Rückkehr in die NHL und unterschrieb einen Vertrag bis zum Saisonende bei den Anaheim Ducks. Am Anfang der Saison 2008/09 unterschrieb er bei den Ducks einen 2-Jahres-Vertrag.

Am 21. März 2010 erzielte Selänne mit einem Treffer im Powerplay gegen die Colorado Avalanche das 600. Tor seiner Karriere. Selänne ist damit der 18. Spieler in der Geschichte der NHL, der diese Marke erreichte. Mit 637 Toren in der regulären Saison liegt auf dem zweiten Platz der besten europäischen Torschützen aller Zeiten in der NHL hinter Jaromír Jágr (646 Treffer) aus Tschechien.

Im Verlauf der Saison 2010/11 verbesserte er einige Franchise-Rekorde der Ducks und erreichte sowohl die Marke von 400 Karrieretoren für die Kalifornier als auch die Anzahl Punkte von über 800. Im Alter von 40 Jahren gelang ihm am 28. März 2011 ein Fünf-Punkte-Spiel gegen die Colorado Avalanche und "the finnish flash" erzielte in diesem Spiel seinen 22. Karriere-Hattrick. Nach dem Saisonende 2010/11 verlängerten die Kalifornier seinen auslaufenden Kontrakt nicht, sodass Selänne zum Free Agent wurde. Mitte September 2011 entschied der Finne erneut eine weitere Saison im Trikot der Ducks dranzuhängen und setzte seine Unterschrift unter einen Einjahresvertrag. Nach der kurzen Lockout-Saison 2012, in der Teemu Selänne in 46 Spielen 24 Scorer-Punkte erzielte (12 Tore, 12 Assists), verlängerte der "Finnish Flash" Ende August 2013 letztmals um eine weitere Saison. Bei den Olympischen Spielen 2014 gewann er mit der finnischen Nationalmannschaft die Bronzemedaille.

Teemu Selänne ist verheiratet (Ehefrau Sirpa) und hat vier Kinder.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

International[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
1986/87 Jokerit Helsinki Fin-Jr. 33 10 12 22 8
1986/87 Jokerit Helsinki Fin-U18 7 10 3 13 2
1987/88 Jokerit Helsinki Fin-Jr. 33 43 23 66 18 5 4 3 7 2
1987/88 Jokerit Helsinki I-divisioona 5 1 1 2 0
1988/89 PvUK Lahti Fin-Jr. 3 3 1 4 2
1988/89 Jokerit Helsinki Fin-Jr. 3 8 8 16 4
1988/89 Jokerit Helsinki I-divisioona 35 36 33 69 14 5 7 3 10 4
1989/90 Jokerit Helsinki SM-liiga 11 4 8 12 0
1990/91 Jokerit Helsinki Fin-Jr. 4 3 2 5 10
1990/91 Jokerit Helsinki SM-liiga 42 33 25 58 12
1991/92 Jokerit Helsinki SM-liiga 44 39 23 62 20 10 10 7 17 18
1992/93 Winnipeg Jets NHL 84 76 56 132 45 6 4 2 6 2
1993/94 Winnipeg Jets NHL 51 25 29 54 22
1994/95 Jokerit Helsinki SM-liiga 20 7 12 19 6
1994/95 Winnipeg Jets NHL 45 22 26 48 2
1995/96 Winnipeg Jets NHL 51 24 48 72 18
1995/96 Mighty Ducks of Anaheim NHL 28 16 20 36 4
1996/97 Mighty Ducks of Anaheim NHL 78 51 58 109 34 11 7 3 10 4
1997/98 Mighty Ducks of Anaheim NHL 73 52 34 86 30
1998/99 Mighty Ducks of Anaheim NHL 75 47 60 107 30 4 2 2 4 2
1999/00 Mighty Ducks of Anaheim NHL 79 33 52 85 12
2000/01 Mighty Ducks of Anaheim NHL 61 26 33 59 36
2000/01 San Jose Sharks NHL 12 7 6 13 0 6 0 2 2 2
2001/02 San Jose Sharks NHL 82 29 25 54 40 12 5 3 8 2
2002/03 San Jose Sharks NHL 82 28 36 64 30
2003/04 Colorado Avalanche NHL 78 16 16 32 32 10 0 3 3 2
2004/05 vertragslos nicht gespielt wegen Lockout
2005/06 Mighty Ducks of Anaheim NHL 80 40 50 90 44 16 6 8 14 6
2006/07 Anaheim Ducks NHL 82 48 46 94 82 21 5 10 15 10
2007/08 Anaheim Ducks NHL 26 12 11 23 8 6 2 2 4 6
2008/09 Anaheim Ducks NHL 65 27 27 54 36 13 4 2 6 4
2009/10 Anaheim Ducks NHL 54 27 21 48 16
2010/11 Anaheim Ducks NHL 73 31 49 80 49 6 6 1 7 12
2011/12 Anaheim Ducks NHL 82 26 40 66 50
2012/13 Anaheim Ducks NHL 46 12 12 24 28 7 1 2 3 6
SM-liiga gesamt 117 83 68 151 38 10 10 7 17 18
NHL gesamt 1387 675 755 1430 648 118 42 40 82 58

International[Bearbeiten]

Vertrat Finnland bei:

Jahr Team Veranstaltung Sp T V Pkt SM
1988 Finnland U18-EM 6 7 9 16 8
1989 Finnland U20-WM 7 5 5 10 10
1991 Finnland WM 10 6 5 11 2
1991 Finnland Canada Cup 6 1 1 2 2
1992 Finnland Olympia 8 7 4 11 6
1996 Finnland WM 6 5 3 8 0
1996 Finnland World Cup 4 3 2 5 0
1998 Finnland Olympia 5 4 6 10 8
1999 Finnland WM 11 3 8 11 2
2002 Finnland Olympia 4 3 0 3 2
2003 Finnland WM 7 8 3 11 2
2004 Finnland World Cup 6 1 3 4 4
2006 Finnland Olympia 8 6 5 11 4
2008 Finnland WM 9 3 4 7 12
2010 Finnland Olympia 6 0 2 2 0
2014 Finnland Olympia 6 4 2 6 4
Junioren gesamt 13 12 14 26 18
Herren gesamt 96 54 48 102 48

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c cbc.ca, Teemu Selanne: The Finnish Flash
  2. hhof.com, Records and Rankings – NHL Rookies

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Teemu Selänne – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien