Elisa Ferreira

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Elisa Ferreira, 2019

Elisa Ferreira (* 17. Oktober 1955 in Porto) ist eine portugiesische Politikerin der Partido Socialista. Sie ist seit 2004 MdEP und seit Dezember 2019 EU-Kommissarin für Kohäsion und Reformen.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ferreira studierte Wirtschaftswissenschaften an der Universität Porto. Seit 1977 unterrichtet sie an der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Porto. Von 1995 bis 1999 war sie Ministerin für Umwelt in Portugal im Kabinett Guterres I und von 1999 bis 2002 war sie als Ministerin für Planung im Kabinett Guterres II. Von 2002 bis 2004 war sie Abgeordnete der Assembleia da República. Seit 2004 ist Ferreira Abgeordnete im Europäischen Parlament. In der Kommission von der Leyen ist sie seit 1. Dezember 2019 EU-Kommissarin für Kohäsion und Reformen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Elisa Ferreira – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien