Eutelsat 8 West B

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eutelsat 8 West B
Startdatum 20. August 2015 um 20:34
Trägerrakete Ariane-5-ECA
Startplatz Centre Spatial Guyanais ELA-3
COSPAR-Bezeichnung 2015-039B
Startmasse 5782 kg
Abmessungen 5,5 × 2,0 × 2,2 m[1]
Spannweite in Umlaufbahn 37 m[2]
Hersteller Thales Alenia Space
Satellitenbus Spacebus-4000C4
Lebensdauer 17 Jahre
Stabilisation dreiachsenstabilisiert
Betreiber Eutelsat
Wiedergabeinformation
Transponder 58 Ku-Band und 12 C-Band Transponder
Bandbreite 36 MHz
Sonstiges
Elektrische Leistung 15 kW (am Ende der Lebensdauer)
Position
Erste Position 8° West
Antrieb mit Monomethylhydrazin (MMH) und NTO betriebener Apogäumsmotor S400 mit 425 N
Liste der geostationären Satelliten

Eutelsat 8 West B ist ein Fernsehsatellit der European Telecommunications Satellite Organization (Eutelsat) mit Sitz in Paris.

Er wurde am 20. August 2015 um 20:34 UTC mit einer Ariane-5-ECA Trägerrakete vom Raketenstartplatz Centre Spatial Guyanais (zusammen mit Intelsat 34) in eine geostationäre Umlaufbahn gebracht.[2]

Der dreiachsenstabilisierte Satellit ist mit 58 Ku-Band (40 aktiv) und 12 C-Band Transpondern (10 aktiv) ausgerüstet und soll von der Position 8° West aus den mittleren Osten, Afrika und Südamerika mit Fernsehen und Telekommunikationsdienstleistungen versorgen. Der Satellit soll vom europäischen Betreiber von Kommunikationssatelliten Eutelsat zusammen mit Nilesat aus Ägypten insbesondere zur Verbreitung von hochaufgelösten Fernsehprogrammen (auch in 4K Ultra HD) in Nordafrika und den mittleren Osten eingesetzt werden. Er wurde auf Basis des Satellitenbus Spacebus-4000C4 der Thales Alenia Space gebaut und besitzt eine erwartete Lebensdauer von 17 Jahren.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Arianespace: Launchkit VA225, abgerufen am 30. August 2015
  2. a b c raumfahrer.net: Ariane-5-Start mit Eutelsat 8 West B und Intelsat 34, Axel Nantes, 26. August 2015, 10:55 Uhr, abgerufen am 30. August 2015