Feldhockey-Europameisterschaft der Herren 1974

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Feldhockey-Europameisterschaft der Herren 1974
Anzahl Nationen 18
Europameister Spanien 1945 Spanien
Verband European Hockey Federation Logo der EHF
Austragungsort Madrid, Spanien
Eröffnung 2. Mai 1974
Endspiel 12. Mai 1974
Anzahl Spiele 57
1. EM 1970 3. EM 1978

Die Feldhockey-Europameisterschaft der Herren 1974 war die zweite Ausgabe der Feldhockey-Europameisterschaft der Herren. Sie fand vom 2. bis 12. Mai in Madrid statt. Der Titelverteidiger Deutschland musste sich dem Gastgeber Spanien im Finale mit 1:0 geschlagen geben.

Es nahmen 18 Mannschaften teil, die zunächst in zwei Vierer- und zwei Fünfergruppen spielten.

Vorrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Team 1 Team 2 Ergebnis
2. Mai 1974
12:30
Deutschland BR Deutschland Schweiz Schweiz 6 : 1 (3:0)
2. Mai 1974
18:30
Schottland Schottland Danemark Dänemark 5 : 0
3. Mai 1974
12:30
Schottland Schottland Tschechoslowakei Tschechoslowakei 3 : 1
3. Mai 1974
18:30
Danemark Dänemark Schweiz Schweiz 2 : 1
4. Mai 1974
14:30
Deutschland BR Deutschland Danemark Dänemark 4 : 0
4. Mai 1974
17:30
Schweiz Schweiz Tschechoslowakei Tschechoslowakei 0 : 1
5. Mai 1974
18:30
Deutschland BR Deutschland Tschechoslowakei Tschechoslowakei 6 : 0
5. Mai 1974
18:30
Schweiz Schweiz Schottland Schottland 0 : 3
6. Mai 1974
15:30
Deutschland BR Deutschland Schottland Schottland 6 : 0
6. Mai 1974
15:30
Danemark Dänemark Tschechoslowakei Tschechoslowakei 0 : 0
Tabelle
Rang Land Spiele Tore Differenz Punkte
1 Deutschland BR Deutschland 4 22:1 +21 8:0
2 Schottland Schottland 4 11:7 +4 6:2
3 Danemark Dänemark 4 2:10 −8 3:5
4 Tschechoslowakei Tschechoslowakei 4 2:9 −7 2:6
5 Schweiz Schweiz 4 2:12 −10 0:8

Legende: qualifiziert für das Viertelfinale, qualifiziert für die Spiele um die Plätze 9–16, qualifiziert für die Spiele um die Plätze 17–18

Gruppe B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Team 1 Team 2 Ergebnis
2. Mai 1974
15:30
NiederlandeNiederlande Niederlande Portugal Portugal 6 : 0
3. Mai 1974
18:30
NiederlandeNiederlande Niederlande Irland Irland 2 : 0
3. Mai 1974
18:30
Polen 1944 Polen Portugal Portugal 4 : 0
5. Mai 1974
12:30
Irland Irland Portugal Portugal 3 : 0
5. Mai 1974
15:30
NiederlandeNiederlande Niederlande Polen 1944 Polen 4 : 2
6. Mai 1974
18:30
Irland Irland Polen 1944 Polen 0 : 2
Tabelle
Rang Land Spiele Tore Differenz Punkte
1 Niederlande Niederlande 3 12:2 +10 6:0
2 Polen 1944 Polen 3 8:4 +4 6:2
3 Irland Irland 3 3:4 −1 2:4
4 Portugal Portugal 3 0:13 −13 0:6

Legende: qualifiziert für das Viertelfinale, qualifiziert für die Spiele um die Plätze 9–16

Gruppe C[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Team 1 Team 2 Ergebnis
2. Mai 1974
15:30
ItalienItalien Italien FrankreichFrankreich Frankreich 0 : 2
2. Mai 1974
18:30
Finnland Finnland EnglandEngland England 0 : 2
3. Mai 1974
12:30
OsterreichÖsterreich Österreich FrankreichFrankreich Frankreich 1 : 5
3. Mai 1974
15:30
Finnland Finnland ItalienItalien Italien 0 : 1
4. Mai 1974
14:30
Finnland Finnland OsterreichÖsterreich Österreich 0 : 4
4. Mai 1974
17:30
EnglandEngland England ItalienItalien Italien 4 : 0
5. Mai 1974
12:30
FrankreichFrankreich Frankreich Finnland Finnland 5 : 0
5. Mai 1974
15:30
OsterreichÖsterreich Österreich EnglandEngland England 0 : 1
6. Mai 1974
15:30
FrankreichFrankreich Frankreich EnglandEngland England 0 : 2
6. Mai 1974
18:30
OsterreichÖsterreich Österreich ItalienItalien Italien 0 : 2
Tabelle
Rang Land Spiele Tore Differenz Punkte
1 England England 4 9:0 +9 8:0
2 Frankreich Frankreich 4 12:3 +9 6:2
3 Italien Italien 4 3:6 +3 4:4
4 Osterreich Österreich 4 5:8 −3 2:6
5 Finnland Finnland 4 0:12 −12 0:8

Legende: qualifiziert für das Viertelfinale, qualifiziert für die Spiele um die Plätze 9–16, qualifiziert für die Spiele um die Plätze 17–19

Gruppe D[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Team 1 Team 2 Ergebnis
2. Mai 1974
12:30
Spanien 1945 Spanien Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik Jugoslawien 6 : 0 (4:0)
2. Mai 1974
18:30
Belgien Belgien Wales Wales 1 : 3
3. Mai 1974
15:30
Wales Wales Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik Jugoslawien 1 : 0
4. Mai 1974
17:30
Belgien Belgien Spanien 1945 Spanien 0 : 2
5. Mai 1974
15:30
Belgien Belgien Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik Jugoslawien 1 : 1
5. Mai 1974
18:30
Spanien 1945 Spanien Wales Wales 0 : 0
Tabelle
Rang Land Spiele Tore Differenz Punkte
1 Spanien 1945 Spanien 3 8:0 +7 5:1
2 Wales Wales 3 4:1 +3 5:1
3 Belgien Belgien 3 2:6 −3 1:5
4 Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik Jugoslawien 3 1:8 −7 1:5

Legende: qualifiziert für das Viertelfinale, qualifiziert für die Spiele um die Plätze 9–16

Platzierungsspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spiel um Platz 17[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Team 1 Team 2 Ergebnis
8. Mai 1974
12:00
Schweiz Schweiz Finnland Finnland 2 : 1

Spiele um die Plätze 9–16[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Team 1 Team 2 Ergebnis
8. Mai 1974
12:00
Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik Jugoslawien ItalienItalien Italien 1 : 2
8. Mai 1974
15:30
Tschechoslowakei Tschechoslowakei Portugal Portugal 2 : 1
8. Mai 1974
15:30
Irland Irland Danemark Dänemark 1 : 0
8. Mai 1974
18:30
Belgien Belgien OsterreichÖsterreich Österreich 3 : 2 n. V.

Spiele um die Plätze 13–16[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Team 1 Team 2 Ergebnis
10. Mai 1974
12:00
Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik Jugoslawien Portugal Portugal 4 : 0
Danemark Dänemark OsterreichÖsterreich Österreich 1 : 0
Spiel um Platz 15[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Datum Team 1 Team 2 Ergebnis
11. Mai 1974
15:30
Portugal Portugal OsterreichÖsterreich Österreich 0 : 3
Spiel um Platz 13[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Datum Team 1 Team 2 Ergebnis
11. Mai 1974
15:30
Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik Jugoslawien Danemark Dänemark 3 : 0

Spiele um die Plätze 9–12[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Team 1 Team 2 Ergebnis
10. Mai 1974
15:30
Irland Irland Belgien Belgien 0 : 1 n. V.
10. Mai 1974
17:30
Tschechoslowakei Tschechoslowakei ItalienItalien Italien 2 : 0
Spiel um Platz 11[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Datum Team 1 Team 2 Ergebnis
11. Mai 1974
15:30
ItalienItalien Italien Irland Irland 0 : 1
Spiel um Platz 9[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Datum Team 1 Team 2 Ergebnis
11. Mai 1974
12:00
Belgien Belgien Tschechoslowakei Tschechoslowakei 1 : 2

Viertelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Team 1 Team 2 Ergebnis
8. Mai 1974
12:00
EnglandEngland England Wales Wales 2 : 1 n. V. (1:1, 1:0)
8. Mai 1974
15:30
Deutschland Deutschland Polen 1944 Polen 5 : 1
8. Mai 1974
18:30
FrankreichFrankreich Frankreich Spanien 1945 Spanien 1 : 2
8. Mai 1974
18:30
NiederlandeNiederlande Niederlande Schottland Schottland 6 : 0

Spiele um die Plätze 5–8[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Team 1 Team 2 Ergebnis
10. Mai 1974
15:30
Schottland Schottland FrankreichFrankreich Frankreich 1 : 2
10. Mai 1974
17:30
Wales Wales Polen 1944 Polen 3 : 4 n. V.

Spiel um Platz 7[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Team 1 Team 2 Ergebnis
11. Mai 1974
12:00
Schottland Schottland Wales Wales 1 : 0

Spiel um Platz 5[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Team 1 Team 2 Ergebnis
11. Mai 1974
12:00
FrankreichFrankreich Frankreich Polen 1944 Polen 1 : 2

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Team 1 Team 2 Ergebnis
10. Mai 1974
16:30
Spanien 1945 Spanien NiederlandeNiederlande Niederlande 1 : 0
10. Mai 1974
18:30
Deutschland Deutschland EnglandEngland England 5 : 0

Spiel um Platz 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Team 1 Team 2 Ergebnis
11. Mai 1974
15:30
NiederlandeNiederlande Niederlande EnglandEngland England 4 : 1

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Team 1 Team 2 Ergebnis
11. Mai 1974
18:30
Deutschland Deutschland Spanien 1945 Spanien 0 : 1

Abschlussplatzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Team
Gold Medal.svg Spanien Spanien
Silver Medal.svg Deutschland BR BR Deutschland
Bronze Medal.svg Niederlande Niederlande
4 England England
5 Polen 1980 Polen
6 Frankreich Frankreich
7 Schottland Schottland
8 Wales Wales
9 Tschechoslowakei Tschechoslowakei
10 Belgien Belgien
11 Irland Irland
12 Italien Italien
13 Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik Jugoslawien
14 Danemark Dänemark
15 Osterreich Österreich
16 Portugal Portugal
17 Schweiz Schweiz
18 Finnland Finnland

Europameister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alberto Carreras, José Borrell, Ricardo Cabot, Francisco Fábregas, Francisco Segura, Augustin Massana, Juan Arbós, Juan Colomer, Juan Amat, Agustin Churruca, Jaime Arbós, Jorge Fábregas, José Salles, Francisco Amat, Luis Twose, Ramon Quintana[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Aufstellung gemäß sport-komplett.de