Flughafen Arvidsjaur

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flughafen Arvidsjaur
Arvidsjaur airport tower.JPG
Kenndaten
ICAO-Code ESNX
IATA-Code AJR
Koordinaten
65° 35′ 25″ N, 19° 16′ 55″ OKoordinaten: 65° 35′ 25″ N, 19° 16′ 55″ O
379 m (1243 ft.) über MSL
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 11 km östlich von Arvidsjaur
Basisdaten
Eröffnung 1990
Betreiber Arvidsjaurs Flygplats AB gehört zu 100 % der Gemeinde Arvidsjaur
Passagiere 56.940 (2016)[1]
Luftfracht 452 kg (2016)[2]
Flug-
bewegungen
3.014 (2016)[3]
Start- und Landebahn
12/30 2500 m × 45 m Asphalt

i1 i3


i8 i10 i12 i14

Der Flughafen Arvidsjaur ist ein schwedischer Flughafen nahe der Stadt Arvidsjaur in Lappland. Er wird vor allem im Winter angeflogen. Viele europäische PKW-Hersteller fliegen ihre Testfahrer dann zum Polarkreis, um Neuwagen zu testen.

Fluggesellschaften und Ziele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nextjet zweimal täglich nach Stockholm über Lycksele. Die FlyCar fliegt im Winter von November bis April ab Stuttgart, München, Hannover und Frankfurt-Hahn.

Auch Air Berlin flog einige Jahre mehrmals wöchentlich ab Hannover nach Arvidsjaur.[4] Im Zuge der Sparmaßnahmen ist diese Verbindung inzwischen eingestellt. Im Winterflugplan 2011/2012 bot Austrian Airlines für FlyCar eine Verbindung von Wien nach Arvidsjaur über Stuttgart und Hannover an. Geflogen wurde diese mit einem Airbus A321. Im Winterflugplan 2012/2013 wurde diese Route wieder bedient, jedoch ab Stuttgart und nicht ab Wien.

Anfahrt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Airport liegt etwa 11 Kilometer außerhalb der Stadt.

Ausbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Verlängerung der Startbahn auf 2500 m mit EU-Hilfen ist abgeschlossen. Momentan werden zusätzlich zum Hauptvorfeld (Apron) zwei weitere Abstellflächen gebaut. Eine im Südosten (Apron C) und eine im Norden (Apron B). Die Rollwege (Taxiway) dazu sind projektiert und werden in Kürze gebaut.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Passagierfrequenz der schwedischen Flughäfen. In: transportstyrelsen.se. Transportstyrelsen (Transportbehörde), 20. Februar 2017, abgerufen am 5. Mai 2017 (Excel; 277 KB, schwedisch).
  2. Frachtfrequenz der schwedischen Flughäfen. In: transportstyrelsen.se. Transportstyrelsen (Transportbehörde), 24. Januar 2017, abgerufen am 5. Mai 2017 (Excel; 263 KB, schwedisch).
  3. Landefrequenz der schwedischen Flughäfen. In: transportstyrelsen.se. Transportstyrelsen (Transportbehörde), 20. Februar 2017, abgerufen am 5. Mai 2017 (Excel; 258 KB, schwedisch).
  4. Meldung auf airliners.de, abgefragt am 29.November 2010