Flamingo International Airport

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Flughafen Bonaire)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flamingo International Airport
Flamingo Airport.jpg
Kenndaten
ICAO-Code TNCB
IATA-Code BON
Koordinaten
12° 7′ 52″ N, 68° 16′ 7″ WKoordinaten: 12° 7′ 52″ N, 68° 16′ 7″ W
6 m (20 ft.) über MSL
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 2 km südlich von Kralendijk
Basisdaten
Betreiber Bonaire International Airport N.V.
Terminals 1
Passagiere 487.212 [1] (2008)
Luftfracht 413 t [1] (2008)
Flug-
bewegungen
16.908 [1] (2008)
Start- und Landebahn
10/28 2880 m × 45 m Asphalt

Der Flamingo International Airport (IATA-Code: BON, ICAO-Code: TNCB) (Eigenbezeichnung: Bonaire International Airport) ist der Flughafen der Insel Bonaire, einer der zu den Niederlanden gehörenden Besonderen Gemeinden in der Karibik. Er liegt nahe der Stadt Kralendijk.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1936 wurde der erste „Flugplatz“ auf Bonair eröffnet. Er bestand aus einer 475 Meter langen Piste, die die Straße zwischen Kralendijk und Rincon kreuzte, und einem Schuppen. Kurz darauf begann KLM mit Linienflügen nach Bonaire. Als 1943 US-amerikanische Soldaten auf Bonaire stationiert wurden, wurde ein neuer Flughafen benötigt, der 1945 seinen Betrieb aufnahm. In den Jahren 1953 bis 1955 wurde eine neue Start- und Landebahn gebaut, die mehrmals verlängert wurde und 1960 eine Länge von 1430 Metern und eine Breite von 30 Metern, 1970 eine Länge von 1750 Metern erreichte. 1976 wurde ein neues Terminal in Betrieb genommen. 1980 wurde die Start- und Landebahn auf 2400 Meter verlängert und auf 45 Meter verbreitert. 2000 erfolgte eine erneute Verlängerung auf 2880 Meter.[2]

Geplante Erweiterungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bis 2018 sollen ein neuer Tower, eine neue Feuerwache, ein neues Vorfeld und zwei neue Rollbahnen, bis 2025 soll ein neues Terminal fertiggestellt sein.[3]

Fluggesellschaften und Ziele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aus den USA wird Bonaire durch Delta Airlines und United Airlines angeflogen, aus Europa durch KLM und TUI. Nach Aruba und Curaçao sowie zum südamerikanischen Festland fliegen Divi Divi Air und Insel Air.[4]

Sicherheit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für die Flughafensicherheit ist die Koninklijke Marechaussee, für den Brandschutz und die Brandbekämpfung das Brandweerkorps Caribisch Nederland zuständig.[5]

Am 22. Oktober 2009 verunglückte eine Britten-Norman BN-2 Islander der Divi Divi Air von Curaçao kommend beim Anflug auf Bonaire. Das Flugzeug stürzte dabei nahe der Insel Klein Bonaire ins Wasser. Der Pilot starb, alle Passagiere überlebten.[6]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Flamingo Airport Statistics
  2. History | Bonaire International Airport | Bonaire International Airport. In: bonaireinternationalairport.com. Abgerufen am 28. Dezember 2016.
  3. Expansion Plans | Bonaire International Airport | Bonaire International Airport. In: bonaireinternationalairport.com. Abgerufen am 28. Dezember 2016.
  4. Airlines Serving Bonaire |Bonaire International Airport | Bonaire International Airport. In: bonaireinternationalairport.com. Abgerufen am 28. Dezember 2016.
  5. wetten.nl - Regeling - Veiligheidswet BES - BWBR0028586. In: overheid.nl. wetten.overheid.nl, abgerufen am 27. Dezember 2016.
  6. Harro Ranter: ASN Aircraft accident Britten-Norman BN-2A-26 Islander PJ-SUN Bonaire-Flamingo International Airport (BON). In: aviation-safety.net. Abgerufen am 28. Dezember 2016.