Freiwassereuropameisterschaften

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Freiwassereuropameisterschaften sind von der Ligue Européenne de Natation (LEN) ausgetragene Europameisterschaften im Freiwasserschwimmen. Es existieren Einzelwettbewerbe für Frauen und Männer über die Distanzen 5, 10 und 25 Kilometer sowie ein Teamwettbewerb über 5 Kilometer. Der offizielle Name der Freiwassereuropameisterschaften lautet European Open Water Championships.[1]

Erstmals veranstaltet wurden die Freiwassereuropameisterschaften im Jahr 1989 in Stari Grad, Kroatien. 1995 in Wien wurden sie erstmals im Rahmen der Schwimmeuropameisterschaften ausgetragen. Bis einschließlich 2006 sowie 2010[2] waren sie Teil dieser Veranstaltung. 2008 wurden das erste Mal wieder eigene Meisterschaften abgehalten[3], obwohl im gleichen Jahr die Schwimmeuropameisterschaften in Eindhoven ausgetragen wurden. 2011 wird erstmals vom lange bestehenden Zweijahresrhythmus abgewichen und erneut eigene Titelkämpfe in Eilat, Israel abgehalten.

Von 1989 bis 2000 gab es nur Wettbewerbe über 5 und 25 Kilometer für Frauen und Männer. Der Wettbewerb über 10 Kilometer kam 2002 hinzu und der Teamwettbewerb stand erstmals 2008 im Programm.

Austragungsdaten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Jahr Ort Land Artikel
1 1989 Stari Grad Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien Details
2 1991 Terracina ItalienItalien Italien Details
3 1993 Talsperre Slapy TschechienTschechien Tschechien Details
4 1995 Wien OsterreichÖsterreich Österreich Details
5 1997 Sevilla SpanienSpanien Spanien Details
6 1999 Istanbul TurkeiTürkei Türkei Details
7 2000 Helsinki FinnlandFinnland Finnland Details
8 2002 Berlin DeutschlandDeutschland Deutschland Details Männer
Details Frauen
9 2004 Madrid SpanienSpanien Spanien Details Männer
Details Frauen
10 2006 Budapest UngarnUngarn Ungarn Details
11 2008 Dubrovnik KroatienKroatien Kroatien Details
12 2010 Budapest UngarnUngarn Ungarn Details Männer
Details Frauen
13 2011 Eilat IsraelIsrael Israel Details
14 2012 Piombino ItalienItalien Italien Details
15 2014 Berlin DeutschlandDeutschland Deutschland Details
16 2016 Hoorn NiederlandeNiederlande Niederlande Details

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Sports123
  2. Archivlink (Memento des Originals vom 29. Dezember 2009 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.len.eu
  3. http://www.europeanchampionships.org/Dubrovnik2008/@1@2Vorlage:Toter Link/www.europeanchampionships.org (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.