GRP Engineering

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
G.R.P. Engineering (Pty) Ltd.
Rechtsform Limited
Gründung 1957
Auflösung etwa 1958
Sitz Johannesburg, Südafrika
Branche Automobile
Protea
Protea

G.R.P. Engineering (Pty) Ltd. war ein Automobilhersteller aus Südafrika.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen aus Johannesburg begann 1957 mit der Produktion von Automobilen.[1] Der erste Prototyp wurde im gleichen Jahr auf der Johannesburg’s Spring Motor Show präsentiert.[1] Im April 1957 begann die Serienfertigung.[1] Der Markenname lautete Protea.[1] Etwa 1958 endete die Produktion.[1] Insgesamt entstanden etwa 20 Fahrzeuge, von denen eines noch existiert.[1]

Modelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Angebot stand nur ein Modell.[1] Dies war ein offener zweisitziger Sportwagen.[1] Collins & Myers aus Johannesburg lieferten die Karosserien aus Fiberglas.[1] Der Vierzylindermotor mit 1172 cm³ Hubraum stammte von Ford.[1] 1958 folgte eine kleine Überarbeitung.[1] Nun hatte der Kunde die Wahl zwischen Motoren vom Fiat 1100, Ford Zephyr und von MG.[1]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 3: P–Z. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 1271. (englisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: GRP Engineering – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e f g h i j k l m George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 1271. (englisch)