Interstate Motor Vehicle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Interstate Motor Vehicle
Rechtsform
Gründung 1980
Auflösung 1985
Sitz Pretoria, Südafrika
Branche Automobile

Interstate Motor Vehicle war ein südafrikanischer Hersteller von Automobilen.[1][2][3][4]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen aus Pretoria setzte ab 1980 die Produktion von Automobilen fort, die zuvor von Interstate International aus Swasiland gefertigt wurden.[1][2][4] Der Markenname lautete weiterhin Interstate. 1985 endete die Produktion.[1][2][4] Eine Quelle gibt im Widerspruch dazu an, dass die Produktion zuerst in Südafrika stattfand und danach in Swasiland.[3]

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das einzige Modell war ein Geländewagen. Zur Wahl standen Vierzylinder-Ottomotoren von Ford, General Motors und Peugeot, Sechszylinder-Ottomotoren von Chrysler, Datsun, Ford, General Motors und Mercedes-Benz sowie Dieselmotoren von Mercedes-Benz. Unüblich war der Quereinbau der Motoren. Ein Automatikgetriebe war Standard. Die Fahrzeuge waren mit zwei verschiedenen Radständen sowie mit fünf verschiedenen Aufbauten erhältlich.[2]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8, Kapitel Interstate Trax.
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 3: P–Z. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 758–759. (englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8, Kapitel Interstate Trax.
  2. a b c d George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 758–759. (englisch)
  3. a b d’Auto (niederländisch, abgerufen am 26. Juni 2016)
  4. a b c Allcarindex (englisch, abgerufen am 26. Juni 2016)