Hansjörg Aemisegger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hansjörg Aemisegger (* 18. Februar 1952 in Winterthur) ist ein ehemaliger Schweizer Radrennfahrer.

1976 wurde Hansjörg Aemisegger, der für den Radfahrer-Verein Stadt Winterthur (RVW) startete, jeweils Zweiter bei der Berliner Etappenfahrt und der Stausee-Rundfahrt Klingnau. Im selben Jahr startete er bei den Olympischen Spielen in Montreal im Einzel-Strassenrennen, welches er jedoch nicht beenden konnte. 1979 wurde er Schweizer Meister im Strassenrennen. Profi war er 1977 sowie 1979 bis 1980. Anschliessend beendete er seine Radsport-Karriere.

Heute betreibt Aemisegger eine Immobilienfirma in Winterthur und ist in einer christlichen Gemeinde aktiv.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]