Gottfried Weilenmann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Weilenmanns Siegerad der Tour de Suisse 1949 im Verkehrshaus der Schweiz.

Gottfried (Göpf) Weilenmann (* 29. März 1920 in Amriswil) ist ein ehemaliger Schweizer Radsportler.

Bereits als Amateur wurde Gottfried Weilenmann Schweizer Meister im Strassenrennen in seiner Klasse. 1945 wurde er Profi und konnte 1949 die Tour de Suisse mit 9 Sekunden Vorsprung für sich entscheiden, obwohl er keine einzige Etappe gewann. 1952 wurde er nationaler Meister im Strassenrennen bei den Profis. 1953 beendete er seine Karriere.

Gottfried Weilenmann ist der ältere Bruder des Radrennfahrers Leo Weilenmann.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1942
  • MaillotSuiza.PNG Schweizer Meister im Strassenrennen (Amateure)
1945
  • Oerlikon
  • Mendrisio
1946
  • Carouse
  • Moutier
1948
1949
1950
  • Fribourg
  • Lausanne
1952
  • MaillotSuiza.PNG Schweizer Meister im Strassenrennen
  • Vize-Weltmeister im Strassenrennen

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]