Harry Styles

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Harry Styles (2014)

Harry Edward Styles (* 1. Februar 1994 in Redditch, Worcestershire, England) ist ein britischer Popsänger, Songwriter und Schauspieler. Bekannt wurde er als Mitglied der Boygroup One Direction.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Harry Styles ist der Sohn von Anne Cox und Desmond Styles. Seine Eltern trennten sich als er sieben Jahre alt war und er lebte von da an mit seiner Mutter und seiner großen Schwester Gemma Styles in Holmes Chapel.[1]

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2010 nahm er an der Castingshow The X Factor teil und wurde Mitglied der dabei begründeten Gruppe One Direction.[2] Außerdem bekam er eine Rolle in Christopher Nolans Dunkirk.[3] Am 7. April 2017 veröffentlichte er seine erste Solo-Single Sign of the Times. Das Lied erreichte Platz 1 der britischen Charts. Zudem sang er bei seinem Auftritt bei Saturday Night Live ein weiteres Lied mit dem Titel Ever Since New York, welches auch auf dem Album enthalten ist.[4] Des Weiteren erschien am 2. Mai 2017 eine weitere Single namens Sweet Creature.[5] Sein Debütalbum Harry Styles erschien am 12. Mai 2017.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Musiklabel
Chartplatzierungen[6][7] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
2017 Harry Styles
Columbia Records
5
(17 Wo.)
2
(15 Wo.)
3
(… Wo.)
1 Gold
(… Wo.)
1 Gold
(… Wo.)
Erstveröffentlichung: 12. Mai 2017
Verkäufe: + 690.000

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Chartplatzierungen[6][7] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
2017 Sign of the Times
Harry Styles
20 Gold
(23 Wo.)
2 Gold
(21 Wo.)
4
(… Wo.)
1 Gold
(… Wo.)
4 Gold
(13 Wo.)
Erstveröffentlichung: 7. April 2017
Verkäufe: + 1.625.000
Two Ghosts
Harry Styles
58
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 7. August 2017
Folgende Lieder erschienen nicht als Single, wurden aber durch das Album zum Download bereitgestellt und konnten somit eine Platzierung erlangen:
2017 Sweet Creature
Harry Styles
46
(3 Wo.)
93
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 2. Mai 2017
Promotion-Single
Carolina
Harry Styles
51
(2 Wo.)
Charteinstieg: 25. Mai 2017
Meet Me in the Hallway
Harry Styles
64
(1 Wo.)
Charteinstieg: 25. Mai 2017
Kiwi
Harry Styles
66
(2 Wo.)
Charteinstieg: 25. Mai 2017
Only Angel
Harry Styles
80
(1 Wo.)
Charteinstieg: 25. Mai 2017
Ever Since New York
Harry Styles
87
(1 Wo.)
Charteinstieg: 25. Mai 2017
Woman
Harry Styles
99
(1 Wo.)
Charteinstieg: 25. Mai 2017
Nummer-eins-Singles 1
Singles in den Top 10 1 1 1 1
Singles in den Charts 1 1 1 9 2

Auszeichnungen für Musikverkäufe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Goldene Schallplatte

  • AustralienAustralien Australien
    • 2017: für das Album „Harry Styles“
  • DanemarkDänemark Dänemark
    • 2017: für die Single „Sign of the Times“
  • FrankreichFrankreich Frankreich
    • 2017: für die Single „Sign of the Times“
  • ItalienItalien Italien
    • 2017: für das Album „Harry Styles“
  • SchwedenSchweden Schweden
    • 2017: für die Single „Sign of the Times“

Platin-Schallplatte

  • BelgienBelgien Belgien
    • 2017: für die Single „Sign of the Times“
  • ItalienItalien Italien
    • 2017: für die Single „Sign of the Times“
  • KanadaKanada Kanada
    • 2017: für die Single „Sign of the Times“
  • PolenPolen Polen
    • 2017: für die Single „Sign of the Times“

2× Platin-Schallplatte

  • AustralienAustralien Australien
    • 2017: für die Single „Sign of the Times“


Land/Region Silver record icon.svg Silber Gold record icon.svg Gold Platinum record icon.svg Platin Diamond record icon.svg Diamant Verkäufe Quellen
AustralienAustralien Australien (ARIA) 0! 1 2 0! 175.000 aria.com.au
BelgienBelgien Belgien (BEA) 0! 0! 1 0! 30.000 ultratop.be
DanemarkDänemark Dänemark (IFPI) 0! 1 0! 0! 30.000 ifpi.dk
DeutschlandDeutschland Deutschland (BVMI) 0! 1 0! 0! 200.000 musikindustrie.de
FrankreichFrankreich Frankreich (SNEP) 0! 1 0! 0! 75.000 snepmusique.co
ItalienItalien Italien (FIMI) 0! 1 1 0! 75.000 fimi.it
KanadaKanada Kanada (MC) 0! 0! 1 0! 80.000 musiccanada.com
OsterreichÖsterreich Österreich (IFPI) 0! 1 0! 0! 15.000 ifpi.at
PolenPolen Polen (ZPAV) 0! 0! 1 0! 20.000 bestsellery.zpav.pl
SchwedenSchweden Schweden (IFPI) 0! 1 0! 0! 20.000 sverigetopplistan.se
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten (RIAA) 0! 2 0! 0! 1.000.000 riaa.com
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich (BPI) 0! 2 0! 0! 500.000 bpi.co.uk
Insgesamt 11 6

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Harry Styles erhielt 2013 und 2014 den NME Award in der Kategorie Villain of the Year, 2013 den MTV Europe Music Award in der Kategorie Best Look, den Teen Choice Award in der Kategorie Male Hottie sowie den British Style Award.[8]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Harry Styles. Abgerufen am 16. Juli 2017.
  2. Nicole Scherzinger: 'I did Simon Cowell a favour with One Direction auf digitalspy.co.uk vom 26. Juli 2011 (englisch).
  3. Harry am Dunkirk-Filmset in Holland auf dailymail.co.uk vom 9. Juli 2016 (englisch).
  4. Harry Styles premieres "Ever Since New York" on SNL auf ew.com vom 16. April 2017 (englisch).
  5. Harry Styles premieres new track Sweet Creature auf officialcharts.com vom 2. Mai 2017 (englisch).
  6. a b Chartquellen: DE AT CH UK US
  7. a b Auszeichnungen für Musikverkäufe: AT, UK, US
  8. 2013 Award Winners. British Fashion Awards, 1. Dezember 2013, abgerufen am 2. Mai 2014 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]