Hold Up (Beyoncé-Lied)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
Entstehung, Rezensionen, Inhalt & Komposition fehlen. Zudem grausamer sprachlicher Stil.
Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.
Hold Up
Beyoncé
Veröffentlichung 16. August 2016
Länge 3:41
Genre(s) Contemporary R&B, Pop
Text Beyoncé, Diplo
Album Lemonade

Hold Up ist ein Lied der amerikanischen R&B-Sängerin Beyoncé Knowles. Es wurde am 16. August 2016 als Single aus ihrem sechsten Album Lemonade als Download ausgekoppelt.[1]

Überblick[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Lied wurde von Beyoncé, Diplo, Ezra Koenig, Emile Haynie, Josh Tillman, MNEK and Sean „Melo-X“ Rhoden geschrieben und produziert. Es enthält Samples von Maps Lied Yeah Yeah Yeahs und von Soulja Boys Werk Turn My Swag On. Hold Up war ein Teil des Visual Films Lemonade von Beyoncé und wurde als dritte Single veröffentlicht.[2] Im Musikvideo randaliert Knowles in einer Stadtmitte, sie zerstört Autos und Schaufenster mit einem Baseball, den sie liebevoll Hot Sauce nennt.[3] Sie spielt eine starke und selbstbewusste Frau, die ihrem Mann zeigt, wie sehr sie ihn liebt und er ohne sie nichts wert wäre. Sie singt in dem Liedtext, dass sie ihn mehr als alle anderen liebt.[4] Das Video wurde in Regie von Jonas Åkerlund aufgenommen. Das Lied war in mehreren Kategorien bei den American MTV Music Awards nominiert, darunter Bestes Video. Bei den Grammy Awards war es in der Kategorie Beste Solo-performance nominiert. Das Video hat bisher mehr als 125 Mio. Abrufe auf YouTube und zählt zu den erfolgreichsten des Jahres 2016.[5] Zahlreiche Prominente lobten das Stück, darunter auch die Moderatorin Ellen DeGeneres, die das Video nachstellte.[6]

Platzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der Veröffentlichung platzierte sich das Lied in zahlreichen Charts. In Dänemark, Griechenland, Holland, Neuseeland und Norwegen gelang es allein durch Downloads, Platz 5 der Charts zu erreichen.[7][8]

Charts (2016)[9] Höchst-
platzierung
Wochen
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 11 11
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 13 14

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Beyoncé: Hold Up In: bigfm.de, 30. Juni 2016, abgerufen am 12. Dezember 2017.
  2. Daniel Gerhardt: Beyoncé: Im Zirkelschluss der kulturellen Aneignungen In: zeit.de, 27. April 2016, abgerufen am 12. Dezember 2017.
  3. Andreas Borcholte: Beyoncé Knowles Album Lemonade: Bittersüße Limonade In: spiegel.de, 23. April 2016, abgerufen am 12. Dezember 2017.
  4. Torge Santier: Mehr als ein Musikvideo: Beyoncé und ihr Clip zu „Hold Up“ In: radio.hamburg, 5. Februar 2016, abgerufen am 12. Dezember 2017.
  5. Geburtstagsüberraschung – Beyoncé veröffentlicht Ihr Musikvideo zu „Hold Up“ In: radiohamburg.de, 5. September 2016, abgerufen am 12. Dezember 2017.
  6. Watch Ellen, Wanda Sykes Spoof 'Becky' From Beyonce’s ‚Lemonade‘ In: rollingstone.com, 13. Mai 2016, abgerufen am 12. Dezember 2017.
  7. Amaya Mendizabal: All 12 of Beyonce's 'Lemonade' Tracks Debut on Hot 100 In: billboard.com, 2. Mai 2016, abgerufen am 12. Dezember 2017.
  8. #BreakTheCharts: Beyoncé bricht mit „Lemonade“ alle Rekorde In: br.de, 4. Mai 2016, abgerufen am 12. Dezember 2017.
  9. Hold Up von Beyoncé In: chartsurfer.de, abgerufen am 12. Dezember 2017.