Sebastian Schulz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sebastian Schulz (2004)

Sebastian Schulz (* 1977 in Rostock) ist ein deutscher Synchronsprecher.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bereits Mitte der 1980er Jahre begann er während seiner Schulzeit kleinere Sprechrollen im Synchronstudio einzusprechen. Zehn Jahre später etablierte sich Schulz als Synchronsprecher und übernahm verschiedene Charaktere in diversen Animeserien, z. B. in Dragon Ball Z als Trunks oder in der ersten Staffel von Yu-Gi-Oh! als Yami Yugi/ Atem. Aber auch reale Personen, so zum Beispiel Sean O'Neal in der Serie Clarissa oder Tom Lenk als Andrew in der 6. bis 7. Staffel von Buffy – Im Bann der Dämonen. Großen Bekanntheitsgrad erlangte er mit der Synchronisation von Christopher Masterson als Francis in Malcolm mittendrin, Donald Faison als Dr. Christopher Duncan Turk in Scrubs – Die Anfänger, Simon Helberg als Howard Joel Wolowitz in The Big Bang Theory und Martin Freeman als Dr. Watson in der britischen Serie Sherlock.

Er ist außerdem als Sprecher in diversen MTV-Entertainment-Shows zu hören, ferner ist er auch als Hörspielsprecher aktiv. Neben der Tätigkeit als Synchronsprecher war er auch schon als Synchronregisseur und Dialogbuchautor tätig.

Synchronrollen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Andy Samberg

Donald Faison

Filme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Serien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sprecher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hörspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]