Irpin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Irpin
Ірпінь
Wappen von Irpin
Irpin (Ukraine)
Irpin
Basisdaten
Oblast: Oblast Kiew
Rajon: Rajon Butscha
Höhe: 121 m
Fläche: 110,83 km²
Einwohner: 47.102 (2016)
Bevölkerungsdichte: 425 Einwohner je km²
Postleitzahlen: 08200–08289
Vorwahl: +380 4497
Geographische Lage: 50° 31′ N, 30° 15′ OKoordinaten: 50° 31′ 0″ N, 30° 15′ 0″ O
KATOTTH: UA32080150010049888
KOATUU: 3210900000
Verwaltungsgliederung: 1 Stadt, 4 Dörfer
Bürgermeister: Oleksandr Markushyn
Adresse: вул. Шевченка 2-а
08200 м. Ірпінь
Statistische Informationen
Irpin (Oblast Kiew)
Irpin
i1

Irpin (ukrainisch Ірпінь; russisch Ирпень Irpen) ist eine Stadt in der ukrainischen Oblast Kiew mit etwa 47.000 Einwohnern (2016). Die Stadt befindet sich etwa 27 Kilometer nordwestlich von Kiew am Ufer des Irpin und gehört zum Rajon Butscha. Verwaltungstechnisch gliederte sich die Stadt bis Juli 2020 neben der eigentlichen Stadt noch in die drei Siedlungen städtischen Typs Worsel, Hostomel und Kozjubynske.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein Urlaubsort Irpin wurde 1899 gegründet, als dort die Bahnstrecke Kowel–Kiew zwischen Kiew und Kowel gebaut worden war. 1958 erhielt Irpin die Stadtrechte. Im Jahr 2020 kam die Stadt zum Rajon Butscha.

Am 24. Februar 2022 begann der russische Überfall auf die Ukraine. Irpin und der Flughafen Kiew-Hostomel wurden im März 2022 zum Schauplatz schwerer Kämpfe zwischen russischen und ukrainischen Truppen, mit etlichen zivilen Opfern. Große Teile der Bevölkerung wurden evakuiert.[1] Die Stadt konnte von der russischen Armee nicht vollständig eingenommen werden. Ende März eroberte die ukrainische Armee das Stadtgebiet zurück.[2]

Nach dem russischen Abzug wurden Anfang April russische Kriegsverbrechen bekannt: 200 bis 300 Zivilisten wurden getötet, die teils von russischen Soldaten vergewaltigt und gefoltert worden waren.[3][4][5][6] Laut dem Bürgermeister habe eine Geschlechtertrennung stattgefunden, wobei die ukrainischen Männer teils selektiv und teils willkürlich erschossen worden seien. Außerdem seien russische Truppen mit ihren Panzerwagen über die Leichen gefahren.[7]

Entwicklung der Einwohnerzahl[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Einwohnerzahl[8]
1923 02.226
1926 02.513
1939 06.489
1959 18.186
1970 25.275
1979 31.508
1989 38.710
2001 40.593
2010 41.185
2016 47.102
2021 42.480

Städtepartnerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Irpin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ukraine-Krieg: Tote bei Angriffen auf Irpin. In: tagesschau.de. 6. März 2022, abgerufen am 7. April 2022.
  2. U 24: The city of #Irpin has been completely freed of the Russian invaders. In: Twitter. 28. März 2022, abgerufen am 7. April 2022 (englisch).
    Ukrainians have retaken control of Irpin, says mayor. In: BBC News. 28. März 2022, abgerufen am 7. April 2022 (englisch).
    Спутник News АТО: Наш Ірпінь звільнено від московської нечисті!!! In: Twitter. 28. März 2022, abgerufen am 7. April 2022 (englisch).
  3. According to preliminary data, up to 50 servicemen, 200–300 civilians killed under shelling, during fighting in Irpin. Abgerufen am 2. April 2022 (englisch).
  4. Katja Petrowskaja: Der Krieg im Vorort. In: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung. 3. April 2022 (Online, Bezahlschranke).
  5. Stefan Schocher: Helfer in Irpin: „Ganze Familien sind verschwunden oder wurden getötet“. In: derStandard.at. 4. April 2022, abgerufen am 7. April 2022 (Interview mit Jaroslaw Kuz).
  6. https://www.tagesschau.de/ausland/europa/ukraine-krieg-irpin-105.html
  7. dpa: Schwere Vorwürfe gegen Putins Armee. Kriegsverbrechen in Irpin: Bürgermeister klagt über russische Gräueltaten. In: Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND). 7. April 2022, abgerufen am 4. Mai 2022 („sagte Olexander Markuschyn der Zeitung „Ukrajinska Prawda“ zufolge“).
  8. Tim Bespyatov: Cities & towns of Ukraine. In: mashke.org. Abgerufen am 7. April 2022 (ukrainisch, englisch, Bevölkerung ukrainischer Städte).