Iwan Wladimirowitsch Proworow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
RusslandRussland  Iwan Proworow Eishockeyspieler
Geburtsdatum 13. Januar 1997
Geburtsort Jaroslawl, Russland
Größe 185 cm
Gewicht 91 kg
Position Verteidiger
Nummer #9
Schusshand Links
Draft
KHL Junior Draft 2014, 3. Runde, 120. Position
Lokomotive Jaroslawl
NHL Entry Draft 2015, 1. Runde, 7. Position
Philadelphia Flyers
Karrierestationen
2013–2014 Cedar Rapids RoughRiders
2014–2016 Brandon Wheat Kings
seit 2016 Philadelphia Flyers

Iwan Wladimirowitsch Proworow (russisch Иван Владимирович Проворов; englische Transkription: Ivan Vladimirovich Provorov; * 13. Januar 1997 in Jaroslawl) ist ein russischer Eishockeyspieler, der seit Juli 2015 bei den Philadelphia Flyers in der National Hockey League unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Iwan Proworow wurde in Jaroslawl geboren und spielte in seiner Jugend für die Nachwuchs-Abteilungen von Lokomotive Jaroslawl, dem örtlichen KHL-Klub. Allerdings verließ er sein Heimatland bereits im Alter von 13 Jahren, als er von einem ukrainisch-stämmigen Eishockeytrainer in die Vereinigten Staaten, nach Wilkes-Barre im Bundesstaat Pennsylvania, gelotst wurde.[1] Dort lief der Verteidiger fortan für die Wilkes-Barre Knights bzw. die Wilkes-Barre/Scranton Knights auf, bis er mit Beginn der Saison 2013/14 in die United States Hockey League (USHL), die höchste Junioren-Liga der USA, zu den Cedar Rapids RoughRiders wechselte. Im Anschluss, nachdem er mit der U18-Auswahl Russland an der U18-Weltmeisterschaft 2014 teilgenommen hatte, wurde der Russe im CHL Import Draft 2014 an 30. Position von den Brandon Wheat Kings ausgewählt, für die er mit Beginn der kommenden Spielzeit in der Western Hockey League (WHL) auflief. Zeitgleich wählte ihn auch sein Heimatverein Lokomotive Jaroslawl an 120. Position im KHL Junior Draft 2014 aus.

In der WHL etablierte sich Proworow auf Anhieb, so führte er in der Saison 2014/15 alle Rookies der Liga in Vorlagen (46) und Scorerpunkten (61) an, sodass er zum CHL Top Prospects Game eingeladen sowie ins East First All-Star Team der WHL gewählt wurde. Außerdem vertrat er sein Heimatland bei der U20-Weltmeisterschaft 2015, bei dem die Mannschaft die Silbermedaille gewann. Im anschließenden NHL Entry Draft 2015 wurde der Abwehrspieler an siebter Position von den Philadelphia Flyers ausgewählt, die ihn wenig später im Juli 2015 mit einem Einstiegsvertrag ausstatteten.[2] Vorerst kehrte Proworow jedoch für eine weitere Spielzeit in die WHL zurück, in der er mit den Wheat Kings die Playoffs um den Ed Chynoweth Cup gewann und somit am Memorial Cup 2016 teilnahm. Zudem führte er die Liga in der Plus/Minus-Statistik mit +64 an, sodass er in der Folge mit der Bill Hunter Memorial Trophy als bester Verteidiger der WHL ausgezeichnet sowie erneut ins East First All-Star Team gewählt wurde. Wenig später erhielt der Russe auch den CHL Defenceman of the Year Award. Ferner nahm er über den Jahreswechsel an der U20-Weltmeisterschaft 2016 teil und gewann dort mit der russischen Auswahl eine weitere Silbermedaille.

Im Rahmen der Vorbereitung auf die Saison 2016/17 etablierte sich Proworow im NHL-Aufgebot der Flyers und debütierte somit im Oktober 2016 in der National Hockey League (NHL). In seiner Rookie-Saison verpasste der Verteidiger kein Pflichtspiel und erzielte in 82 Spielen 30 Scorerpunkte. Anschließend debütierte er für die russische A-Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft 2017 und gewann dort mit dem Team die Bronzemedaille, wobei er drei Torvorlagen in zehn Partien für sich verbuchen konnte.

Im September 2019 unterzeichnete Proworow einen neuen Sechsjahresvertrag in Philadelphia, der ihm ein durchschnittliches Jahresgehalt von 6,75 Millionen US-Dollar einbringen soll.

Iwan Proworow (Bildmitte, Nummer 9) im Nationaltrikot (April 2017)

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stand: Ende der Saison 2020/21

Reguläre Saison Playoffs
Saison Team Liga Sp T V Pkt ± SM Sp T V Pkt ± SM
2013/14 Cedar Rapids RoughRiders USHL 56 6 13 19 −6 32
2014/15 Brandon Wheat Kings WHL 60 15 46 61 +36 42 19 2 11 13 −4 10
2015/16 Brandon Wheat Kings WHL 62 21 52 73 +64 16 21 3 10 13 +22 14
2016 Brandon Wheat Kings Memorial Cup 3 0 2 2 −4 4
2016/17 Philadelphia Flyers NHL 82 6 24 30 −7 34
2017/18 Philadelphia Flyers NHL 82 17 24 41 +17 20 6 0 3 3 −6 0
2018/19 Philadelphia Flyers NHL 82 7 19 26 −16 32
2019/20 Philadelphia Flyers NHL 69 13 23 36 +11 24 16 3 5 8 +2 4
2020/21 Philadelphia Flyers NHL 56 7 19 26 +4 28
WHL gesamt 122 36 98 134 +100 58 40 5 21 26 +18 24
NHL gesamt 371 50 109 159 +9 138 22 3 8 11 −4 4

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vertrat Russland bei:

Jahr Team Veranstaltung Resultat Sp T V Pkt +/− SM
2014 Russland U18-WM 5. Platz 5 0 0 0 ±0 0
2015 Russland U20-WM Silbermedaille 7 0 1 1 +2 0
2016 Russland U20-WM Silbermedaille 7 0 8 8 +2 2
2017 Russland WM Bronzemedaille 10 0 3 3 −1 6
2021 Russland WM 5. Platz 8 0 2 2 ±0 0
Junioren gesamt 19 0 9 9 +4 2
Herren gesamt 18 0 5 5 −1 6

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Iwan Proworow – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Dave Isaac: How Ivan Provorov made it from Russia to NHL hopeful. courierpostonline.com, 8. Oktober 2016, abgerufen am 31. Oktober 2016 (englisch).
  2. Flyers sign 2015 first round draft pick Ivan Provorov to an entry-level contract. nhl.com, 4. Juli 2015, abgerufen am 31. Oktober 2016 (englisch).