Jegor Konstantinowitsch Jakowlew

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
RusslandRussland Jegor Jakowlew Eishockeyspieler
Jegor Jakowlew
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 17. September 1991
Geburtsort Magnitogorsk, Russische SFSR
Größe 181 cm
Gewicht 81 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Schusshand Links
Karrierestationen
2008–2011 Ak Bars Kasan
2011–2015 Lokomotive Jaroslawl
2015–2018 SKA Sankt Petersburg
seit 2018 New Jersey Devils

Jegor Konstantinowitsch Jakowlew (russisch Егор Константинович Яковлев; englisch Transkription: Yegor bzw. Egor Yakovlev; * 17. September 1991 in Magnitogorsk, Russische SFSR, Sowjetunion) ist ein russischer Eishockeyspieler, der seit Mai 2018 bei den New Jersey Devils in der National Hockey League unter Vertrag steht. Mit der russischen Nationalmannschaft wurde er 2014 Weltmeister und gewann unter neutraler Flagge die Goldmedaille bei den Olympischen Winterspielen 2018.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jegor Jakowlew begann seine Karriere als Eishockeyspieler in seiner Heimatstadt in der Nachwuchsabteilung des HK Metallurg Magnitogorsk, in der er bis 2008 aktiv war. Anschließend schloss er sich Ak Bars Kasan an, für dessen zweite Mannschaft er zunächst ein Jahr lang in der drittklassigen Perwaja Liga aktiv war. Von 2009 bis 2011 spielte er für die Juniorenmannschaft Bars Kasan in der multinationalen Nachwuchsliga Molodjoschnaja Chokkeinaja Liga. Parallel gab der Verteidiger in der Saison 2010/11 sein Debüt für die Profimannschaft von Ak Bars Kasan in der Kontinentalen Hockey-Liga, wobei er bei seinem einzigen Einsatz punkt- und straflos blieb. Darüber hinaus lief er für Neftjanik Almetjewsk in der Wysschaja Hockey-Liga auf und erreichte mit der Mannschaft das Playoff-Finale.

Jegor Jakowlew im Trikot von Lokomotive Jaroslawl (Okt. 2012)

Die Saison 2011/12 begann Jakowlew ebenfalls bei Bars Kasan in der MHL sowie Neftjanik Almetjewsk in der Wysschaja Hockey-Liga, ehe er im Laufe der Spielzeit zu Lokomotive Jaroslawl wechselte. Daraufhin stand er für die Juniorenmannschaft Loko Jaroslawl in der MHL sowie die Profimannschaft des Vereins in der Wysschaja Hockey-Liga auf dem Eis. Diese hatte aufgrund des Flugzeugabsturz bei Jaroslawl und dem Tod fast des gesamten KHL-Kaders als Gastmannschaft in der zweiten Liga teilgenommen. In der Saison 2012/13 setzte sich der Linksschütze als Stammspieler bei Lokomotive Jaroslawl durch, nachdem die Mannschaft wieder am Spielbetrieb der KHL teilnahm. Parallel spielte er zudem in zwei Spielen für die zweite Mannschaft des Vereins in der Wysschaja Hockey-Liga.

Ab der Saison 2013/14 spielte er ausschließlich im KHL-Team von Lokomotive und entwickelte sich dabei zum Nationalspieler. Nach der Saison 2014/15 lief sein Vertrag mit dem Klub aus und Jakowlew wechselte im Juni 2015 zum SKA Sankt Petersburg, wo er einen Dreijahresvertrag unterschrieb.[1] Mit Sankt Petersburg gewann der Verteidiger im Jahre 2017 den Gagarin-Pokal und wurde damit russischer Meister. Nach der Spielzeit 2017/18 entschloss sich der Russe zu einem Wechsel nach Nordamerika und unterzeichnete im Mai 2018 einen Einjahresvertrag bei den New Jersey Devils aus der National Hockey League (NHL).

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit der russischen Nationalmannschaft gewann Jakowlew eine Gold- und eine Silbermedaille bei den Weltmeisterschaften 2014 und 2015. Zudem vertrat er sein Heimatland unter neutraler Flagge bei den Winterspielen 2018 und wurde dort Olympiasieger.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stand: Ende der Saison 2017/18

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2009/10 Bars Kasan MHL 54 4 19 23 72 9 4 0 4 10
2010/11 Bars Kasan MHL 37 7 25 32 32
2010/11 Neftjanik Almetjewsk WHL 8 2 2 4 6 17 1 2 3 16
2010/11 Ak Bars Kasan KHL 1 0 0 0 0
2011/12 Bars Kasan MHL 4 1 0 1 0
2011/12 Neftjanik Almetjewsk WHL 15 2 3 5 8
2011/12 Loko Jaroslawl MHL 2 0 1 1 0
2011/12 Lokomotive Jaroslawl WHL 21 1 5 6 20 8 4 0 4 6
2012/13 Loko Jaroslawl MHL 2 0 1 1 0
2012/13 Lokomotive Jaroslawl II WHL 2 0 1 1 0
2012/13 Lokomotive Jaroslawl KHL 49 2 5 7 34 6 0 0 0 0
2013/14 Lokomotive Jaroslawl KHL 48 3 3 6 34 18 2 2 4 4
2014/15 Lokomotive Jaroslawl KHL 53 7 8 15 20 6 0 1 1 0
2015/16 SKA Sankt Petersburg KHL 59 3 7 10 57 15 0 1 1 20
2016/17 SKA Sankt Petersburg KHL 56 6 15 21 51 15 0 3 3 6
2017/18 SKA Sankt Petersburg KHL 35 5 4 9 14 7 0 1 1 4
MHL gesamt 117 15 52 67 116 9 4 0 4 10
Wysschaja Hockey-Liga gesamt 46 5 11 16 34 25 5 2 7 22
KHL gesamt 301 26 42 68 210 67 2 8 10 34

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vertrat Russland bei:

Vertrat Olympische Athleten aus Russland bei:

Jahr Team Veranstaltung Resultat Sp T V Pkt SM
2014 Russland WM 1. Platz, Gold 10 1 2 3 6
2015 Russland WM 2. Platz, Silber 10 0 0 0 6
2018 OA aus Russland Olympia 1. Platz, Gold 5 0 1 1 0
2018 Russland WM 6. Platz 8 0 1 1 0
Herren gesamt 33 1 4 5 12

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Yegor Yakovlev is a SKA player! In: ska.ru. 7. Juni 2015, abgerufen am 24. November 2015 (englisch).