Kabinett Adenauer III

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kabinett Adenauer III
3. Kabinett der Bundesrepublik Deutschland
Konrad Adenauer
Bundeskanzler Konrad Adenauer
Wahl 1957
Legislaturperiode 3.
Ernannt durch Bundespräsident Theodor Heuss
Bildung 29. Oktober 1957
Ende 17. Oktober 1961
Dauer 3 Jahre und 353 Tage
Vorgänger Kabinett Adenauer II
Nachfolger Kabinett Adenauer IV
Zusammensetzung
Partei(en) CDU, CSU, DP
Repräsentation
Deutscher Bundestag
294/519
Oppositionsführer Erich Ollenhauer (SPD)

Das Kabinett Adenauer III war die vom 29. Oktober 1957 bis zum 17. Oktober 1961 amtierende deutsche Bundesregierung in der dritten Legislaturperiode.

Minister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kabinett Adenauer III – 29. Oktober 1957 bis 17. Oktober 1961
(Bis zum 14. November 1961 mit der Wahrnehmung der Geschäfte beauftragt)
Amt Foto Name Partei
Bundeskanzler
Bundesarchiv B 145 Bild-F078072-0004, Konrad Adenauer.jpg
Konrad Adenauer
(1876–1967)
CDU
Stellvertreter des Bundeskanzlers
Bundesarchiv B 145 Bild-F022484-0016, Landtagswahlkampfreise Bundeskanzler Erhard.jpg
Ludwig Erhard
(1897–1977)
parteilos[1]
Auswärtiges
Heinrich von Brentano.jpg
Heinrich von Brentano
(1904–1964)
bis 30. Oktober 1961
CDU
Inneres
Bundesarchiv B 145 Bild-F008145-0002, Gerhard Schröder.jpg
Gerhard Schröder
(1910–1989)
CDU
Justiz Fritz Schäffer
(1888–1967)
CSU
Finanzen Franz Etzel
(1902–1970)
CDU
Wirtschaft
Bundesarchiv B 145 Bild-F022484-0016, Landtagswahlkampfreise Bundeskanzler Erhard.jpg
Ludwig Erhard parteilos
Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
Bundesarchiv Bild 146-1994-034-22A, Heinrich Lübke.jpg
Heinrich Lübke
(1894–1972)
bis 15. September 1959
CDU
Werner Schwarz
(1900–1982)
CDU
Arbeit und Sozialordnung
Bundeswehr-Foto BVM001 Theodor Blank.jpg
Theodor Blank
(1905–1972)
CDU
Verteidigung
Verteidigungsminister Franz Josef Strauß (4909816836).jpg
Franz Josef Strauß
(1915–1988)
CSU
Verkehr Hans-Christoph Seebohm
(1903–1967)
DP bis 1. Juli 1960
ab 20. September 1960 CDU
Post- und Fernmeldewesen Richard Stücklen
(1916–2002)
CSU
Wohnungsbau
Bundesarchiv B 145 Bild-F013272-0041, Bonn, BMWo, Konferenz von Wohnungsbauexperten.jpg
Paul Lücke
(1914–1976)
CDU
Vertriebene, Flüchtlinge und Kriegsgeschädigte
Bundesarchiv Bild 183-23645-0002, Theodor Oberländer.jpg
Theodor Oberländer
(1905–1998)
bis 4. Mai 1960
CDU
Hans-Joachim von Merkatz
(1905–1982)
ab 27. Oktober 1960
CDU
Gesamtdeutsche Fragen
Bundesarchiv Bild 146-2007-0100, Ernst Lemmer.jpg
Ernst Lemmer
(1898–1970)
CDU
Angelegenheiten des Bundesrates
und der Länder
Hans-Joachim von Merkatz DP bis 1. Juli 1960
ab 20. September 1960 CDU
Atomkernenergie und Wasserwirtschaft
Rittner Dr Siegfried Balke 1969.jpg
Siegfried Balke
(1902–1984)
CSU
Familien- und Jugendfragen
Bundesarchiv Bild 146III-386, Franz-Josef Wuermeling.jpg
Franz-Josef Wuermeling
(1900–1986)
CDU
Wirtschaftlicher Besitz des Bundes Hermann Lindrath
(1896–1960)
verstorben am 27. Februar 1960
CDU
Hans Wilhelmi
(1899–1970)
ab 12. April 1960
CDU

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Parteiloser Bundeskanzler auf Welt.de (abgerufen am 1. Januar 2010)