Kabinett Adenauer III

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kabinett Adenauer III
3. Kabinett der Bundesrepublik Deutschland
Konrad Adenauer
Bundeskanzler Konrad Adenauer
Legislaturperiode 3.
Ernannt durch Bundespräsident Theodor Heuss
Bildung 29. Oktober 1957
Ende 14. November 1961
Dauer 4 Jahre und 16 Tage
Vorgänger Kabinett Adenauer II
Nachfolger Kabinett Adenauer IV
Zusammensetzung
Partei(en) CDU, CSU, DP
Repräsentation
Deutscher Bundestag
294/519
Oppositionsführer Erich Ollenhauer (SPD)

Das Kabinett Adenauer III war die vom 29. Oktober 1957 bis zum 14. November 1961 amtierende deutsche Bundesregierung in der dritten Legislaturperiode.

Minister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kabinett Adenauer III – 29. Oktober 1957 bis 14. November 1961
Amt Foto Name Partei
Bundeskanzler
Bundesarchiv B 145 Bild-F078072-0004, Konrad Adenauer.jpg
Konrad Adenauer
(1876–1967)
CDU
Stellvertreter des Bundeskanzlers
Bundesarchiv B 145 Bild-F022484-0016, Landtagswahlkampfreise Bundeskanzler Erhard.jpg
Ludwig Erhard
(1897–1977)
parteilos[1]
Auswärtiges
Heinrich von Brentano.jpg
Heinrich von Brentano
(1904–1964)
bis 30. Oktober 1961
CDU
Inneres
Bundesarchiv B 145 Bild-F008145-0002, Gerhard Schröder.jpg
Gerhard Schröder
(1910–1989)
CDU
Justiz Fritz Schäffer
(1888–1967)
CSU
Finanzen Franz Etzel
(1902–1970)
CDU
Wirtschaft
Bundesarchiv B 145 Bild-F022484-0016, Landtagswahlkampfreise Bundeskanzler Erhard.jpg
Ludwig Erhard parteilos
Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
Bundesarchiv Bild 146-1994-034-22A, Heinrich Lübke.jpg
Heinrich Lübke
(1894–1972)
bis 15. September 1959
CDU
Werner Schwarz
(1900–1982)
CDU
Arbeit und Sozialordnung
Bundeswehr-Foto BVM001 Theodor Blank.jpg
Theodor Blank
(1905–1972)
CDU
Verteidigung
Verteidigungsminister Franz Josef Strauß (4909816836).jpg
Franz Josef Strauß
(1915–1988)
CSU
Verkehr Hans-Christoph Seebohm
(1903–1967)
DP bis 1. Juli 1960
ab 20. September 1960 CDU
Post- und Fernmeldewesen Richard Stücklen
(1916–2002)
CSU
Wohnungsbau
Bundesarchiv B 145 Bild-F013272-0041, Bonn, BMWo, Konferenz von Wohnungsbauexperten.jpg
Paul Lücke
(1914–1976)
CDU
Vertriebene, Flüchtlinge und Kriegsgeschädigte
Bundesarchiv Bild 183-23645-0002, Theodor Oberländer.jpg
Theodor Oberländer
(1905–1998)
bis 4. Mai 1960
CDU
Hans-Joachim von Merkatz
(1905–1982)
ab 27. Oktober 1960
CDU
Gesamtdeutsche Fragen
Bundesarchiv Bild 146-2007-0100, Ernst Lemmer.jpg
Ernst Lemmer
(1898–1970)
CDU
Angelegenheiten des Bundesrates
und der Länder
Hans-Joachim von Merkatz DP bis 1. Juli 1960
ab 20. September 1960 CDU
Atomkernenergie und Wasserwirtschaft
Rittner Dr Siegfried Balke 1969.jpg
Siegfried Balke
(1902–1984)
CSU
Familien- und Jugendfragen
Bundesarchiv Bild 146III-386, Franz-Josef Wuermeling.jpg
Franz-Josef Wuermeling
(1900–1986)
CDU
Wirtschaftlicher Besitz des Bundes Hermann Lindrath
(1896–1960)
verstorben am 27. Februar 1960
CDU
Hans Wilhelmi
(1899–1970)
ab 12. April 1960
CDU

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Parteiloser Bundeskanzler auf Welt.de (abgerufen am 1. Januar 2010)