Kabinett Arnold I

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Kabinett Arnold I bildete vom 17. Juni 1947 bis 1. August 1950 die Landesregierung von Nordrhein-Westfalen.

Amt Name Partei
Ministerpräsident Karl Arnold CDU
Stellvertreter des Ministerpräsidenten Walter Menzel SPD
Inneres Walter Menzel SPD
Finanzen Heinrich Weitz CDU
Justiz Gustav Heinemann (bis 7. September 1948)
Artur Sträter (ab 7. September 1948)
CDU
Kultus Heinrich Konen (bis 18. Dezember 1947)
Christine Teusch (ab 18. Dezember 1947)
CDU
Verkehr Heinz Renner (bis 5. April 1948)
Karl Arnold (ab 5. April 1948)
KPD
CDU
Arbeit August Halbfell SPD
Soziales Rudolf Amelunxen Zentrum
Wirtschaft Erik Nölting SPD
Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Heinrich Lübke CDU
Wiederaufbau Hugo Paul (bis 5. April 1948)
Ernst Gnoß (5. April 1948 – 12. März 1949)
Fritz Steinhoff (ab 16. April 1949)
KPD
SPD
SPD
Bevollmächtigter beim Länderrat für das Vereinigte Wirtschaftsgebiet der britischen und amerikanischen Zone (5. April 1948 – 23. Mai 1949)
Vertreter beim Bund und Mitglied des Bundesrates (ab 23. Mai 1949)
Carl Spiecker Zentrum
(bis 1949)
CDU
(ab 1949)

Quelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Landtag Nordrhein-Westfalen, Die Landesregierungen Nordrhein-Westfalen seit 1946 - Die Kabinette und ihre Mitglieder - (PDF-Datei; 77 kB)