Kabinett Arnold II

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Kabinett Arnold II bildete vom 1. August 1950 bis zum 27. Juli 1954 die Landesregierung von Nordrhein-Westfalen. Nach der Landtagswahl vom 18. Juni 1950 wurde Karl Arnold am 27. Juli 1950 wieder zum Ministerpräsidenten gewählt. Da bis dahin keine Koalitionsvereinbarung zu Stande gekommen war, berief Arnold am 1. August zunächst ein nur aus CDU-Mitgliedern bestehendes Kabinett.[1] Am 15. September wurde, nachdem die CDU eine Koalition mit dem Zentrum vereinbart hatte, das Kabinett um zwei Zentrums- und drei CDU-Minister erweitert.

Zusammensetzung 1. August bis 15. September 1950

Amt Name Partei
Ministerpräsident Karl Arnold CDU
Stellvertreter des Ministerpräsidenten Artur Sträter CDU
Inneres Karl Arnold CDU
Finanzen Heinrich Weitz CDU
Justiz Artur Sträter CDU
Kultus Christine Teusch CDU
Arbeit Heinrich Lübke
geschäftsführend
CDU
Soziales Christine Teusch
geschäftsführend
CDU
Wiederaufbau Heinrich Lübke
geschäftsführend
CDU
Verkehr Artur Sträter
geschäftsführend
CDU
Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Heinrich Lübke CDU
Wirtschaft Heinrich Weitz
geschäftsführend
CDU
Wahrnehmung der Vertretung beim Bund Carl Spiecker CDU

Zusammensetzung ab 15. September 1950

Amt Name Partei
Ministerpräsident Karl Arnold CDU
Stellvertreter des Ministerpräsidenten Artur Sträter CDU
Inneres Adolf Flecken (bis 25. Mai 1952)
Franz Meyers (ab 25. Mai 1952)
CDU
Finanzen Heinrich Weitz (bis 8. Januar 1952)
Adolf Flecken (ab 8. Januar 1952)
CDU
Justiz Rudolf Amelunxen Zentrum
Kultus Christine Teusch CDU
Arbeit (bis 1. Oktober 1953) Johann Ernst CDU
Soziales (bis 1. Oktober 1953) Josef Weber Zentrum
Wiederaufbau (bis 1. Oktober 1953) Otto Schmidt CDU
Arbeit, Soziales und Wiederaufbau (ab 1. Oktober 1953) Otto Schmidt CDU
Angelegenheiten der Landschaftsverbände (ab 1. Oktober 1953) Josef Weber Zentrum
Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Heinrich Lübke (bis 1. Januar 1953)
Johannes Peters (ab 1. Januar 1953)
CDU
Wirtschaft und Verkehr Artur Sträter CDU
Wahrnehmung der Vertretung beim Bund (bis 19. Mai 1953)
Bundesangelegenheiten (ab 19. Mai 1953)
Carl Spiecker († 16. November 1953)
Karl Arnold (ab 15. Januar 1954)
CDU

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Protokoll der Landtagssitzung vom 1. August 1950 (PDF; 191 kB)

Quelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]