Kanton Saignes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ehemaliger
Kanton Saignes
Region Auvergne
Département Cantal
Arrondissement Mauriac
Hauptort Saignes
Gründungsdatum 4. März 1790
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 5.774 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 31 Einw./km²
Fläche 186,59 km²
Gemeinden 12
INSEE-Code 1517

Der Kanton Saignes war bis 2015 ein französischer Wahlkreis im Département Cantal und in der damaligen Region Auvergne. Er umfasste zwölf Gemeinden im Arrondissement Mauriac; sein Hauptort (frz.: chef-lieu) war Saignes.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton wurde am 4. März 1790 im Zuge der Einrichtung der Départements als Teil des damaligen „District de Mauriac“ gegründet. Mit der Schaffung der Arrondissements am 17. Februar 1800 wurde der Kanton dem Arrondissement Mauriac zugeordnet und neu zugeschnitten. Die landesweiten Änderungen in der Zusammensetzung der Kantone brachten im März 2015 seine Auflösung.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton grenzte im Nordwesten und Norden an die Kantone Neuvic und Bort-les-Orgues im Arrondissement Ussel im Département Corrèze (Limousin), im Osten an den Kanton Riom-ès-Montagnes und im Süden an den Kanton Mauriac.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeinde Einwohner Jahr Fläche km² Bevölkerungsdichte Code INSEE Postleitzahl
Antignac 285 (2013) 16,02 18 Einw./km² 15008 15240
Bassignac 222 (2013) 11,95 19 Einw./km² 15019 15240
Champagnac 1.048 (2013) 28,01 37 Einw./km² 15037 15350
Madic 208 (2013) 6,63 31 Einw./km² 15111 15210
La Monselie 105 (2013) 9,49 11 Einw./km² 15128 15240
Le Monteil 262 (2013) 23,47 11 Einw./km² 15131 15240
Saignes 871 (2013) 6,81 128 Einw./km² 15169 15240
Saint-Pierre 146 (2013) 14,27 10 Einw./km² 15206 15350
Sauvat 202 (2013) 14,48 14 Einw./km² 15223 15240
Vebret 497 (2013) 24,43 20 Einw./km² 15250 15240
Veyrières 122 (2013) 13,67 9 Einw./km² 15254 15350
Ydes 1.779 (2013) 17,36 102 Einw./km² 15265 15210