Kirchschlag (Niederösterreich)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kirchschlag
Wappen Österreichkarte
Wappen von Kirchschlag
Kirchschlag (Niederösterreich) (Österreich)
Kirchschlag (Niederösterreich)
Basisdaten
Staat: Österreich
Bundesland: Niederösterreich
Politischer Bezirk: Zwettl
Kfz-Kennzeichen: ZT
Fläche: 29,24 km²
Koordinaten: 48° 23′ N, 15° 13′ OKoordinaten: 48° 23′ 0″ N, 15° 13′ 0″ O
Höhe: 820 m ü. A.
Einwohner: 621 (1. Jän. 2018)
Postleitzahlen: 3631, 3664
Vorwahl: 02872
Gemeindekennziffer: 3 25 14
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Kirchschlag 2
3631 Kirchschlag
Website: www.kirchschlag.gv.at
Politik
Bürgermeister: Johann Stieger (ÖVP)
Gemeinderat: (2015)
(15 Mitglieder)
9
2
4
Insgesamt 15 Sitze
Lage der Marktgemeinde Kirchschlag im Bezirk Zwettl
AllentsteigAltmelonArbesbachBad TraunsteinBärnkopfEchsenbachGöpfritz an der WildGrafenschlagGroß GerungsGroßgöttfritzGutenbrunnKirchschlagKottes-PurkLangschlagMartinsbergOttenschlag (Niederösterreich)PöllaRappottensteinSallingbergSchönbach (Niederösterreich)SchwarzenauSchweiggersWaldhausenZwettl-NiederösterreichLage der Gemeinde Kirchschlag (Niederösterreich) im Bezirk Zwettl (anklickbare Karte)
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeinde in Österreich/Wartung/Lageplan Imagemap
Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria

BW

Kirchschlag ist eine Marktgemeinde mit 621 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2018) im Bezirk Zwettl in Niederösterreich.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirchschlag liegt im südlichen Waldviertel in Niederösterreich, etwa vier Kilometer südlich von Ottenschlag. Die Fläche der Marktgemeinde umfasst 29,24 Quadratkilometer. 46,67 % der Fläche sind bewaldet.

Gemeindegliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gemeindegebiet umfasst folgende zehn Ortschaften (in Klammern Einwohnerzahl Stand 1. Januar 2018[1]):

  • Bernhardshof (31)
  • Eck (28)
  • Gaßles (11)
  • Kienings (22)
  • Kirchschlag (240)
  • Merkengerst (25)
  • Pleßberg (41)
  • Roggenreith (69)
  • Scheib (109)
  • Schneeberg (45)

Die Gemeinde besteht aus den Katastralgemeinden Bernhardshof, Eck, Gastles, Kienings, Kirchschlag, Merkengerst, Plessberg, Roggenreith, Scheib und Schneeberg.

Nachbargemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ottenschlag
Martinsberg Nachbargemeinden Kottes-Purk
Pöggstall Raxendorf

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Ergebnis der Volkszählung 2001 gab es 717 Einwohner. 1991 hatte die Marktgemeinde 738 Einwohner, 1981 795 und im Jahr 1971 883 Einwohner.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bürgermeister der Marktgemeinde ist Johann Stieger. Im Marktgemeinderat gibt es nach der Gemeinderatswahl vom 25. Jänner 2015 bei insgesamt 15 Sitzen folgende Mandatsverteilung:

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch: Liste der denkmalgeschützten Objekte in Kirchschlag

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nichtlandwirtschaftliche Arbeitsstätten gab es im Jahr 2001 26, land- und forstwirtschaftliche Betriebe nach der Erhebung 1999 101. Die Zahl der Erwerbstätigen am Wohnort betrug nach der Volkszählung 2001 322. Die Erwerbsquote lag 2001 bei 45,32 %.

Die ehemalige Sparkasse Kirchschlag wurde mit 1. Januar 2011 in die Sparkasse Baden eingebracht.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistik Austria: Bevölkerung am 1.1.2018 nach Ortschaften (Gebietsstand 1.1.2018) (pdf), (Excel)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kirchschlag, Bezirk Zwettl – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien