Lignac

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lignac
Lignac (Frankreich)
Lignac
Region Centre-Val de Loire
Département Indre
Arrondissement Le Blanc
Kanton Saint-Gaultier
Gemeindeverband Marche Occitane-Val d’Anglin
Koordinaten 46° 28′ N, 1° 13′ OKoordinaten: 46° 28′ N, 1° 13′ O
Höhe 104–197 m
Fläche 67,03 km2
Einwohner 463 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 7 Einw./km2
Postleitzahl 36370
INSEE-Code

Rathaus (Mairie) von Lignac

Lignac ist eine französische Gemeinde mit 463 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Indre in der Region Centre-Val de Loire; sie gehört zum Arrondissement Le Blanc und zum Kanton Saint-Gaultier (bis 2015: Kanton Bélâbre).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lignac liegt etwa 49 Kilometer südwestlich von Châteauroux. Umgeben wird Lignac von den Nachbargemeinden Chalais im Norden, Prissac im Nordosten, Dunet im Osten, Chaillac im Südosten, Tilly im Süden, Coulonges im Südwesten, Thollet im Westen und Südwesten, Liglet im Westen und Nordwesten sowie Bélâbre im Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 1.057 992 809 706 614 572 572 538
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Burg Château-Guillaume aus dem 11. Jahrhundert, seit 1862 Monument historique
  • Kirche Saint-Christophe aus dem 12. Jahrhundert mit Umbauten aus dem 15. Jahrhundert
  • Kirche von Château-Guillaume aus dem 13. Jahrhundert
Burg Château-Guillaume (Modell)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Lignac – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien