Liste der Kulturgüter in Bern/Mattenhof-Weissenbühl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Liste der Kulturgüter in Bern/Mattenhof-Weissenbühl enthält alle Objekte im Stadtteil III, Mattenhof-Weissenbühl von Bern, die gemäss der Haager Konvention zum Schutz von Kulturgut bei bewaffneten Konflikten, dem Bundesgesetz vom 20. Juni 2014 über den Schutz der Kulturgüter bei bewaffneten Konflikten[1] sowie der Verordnung vom 29. Oktober 2014 über den Schutz der Kulturgüter bei bewaffneten Konflikten[2] unter Schutz stehen.

Objekte der Kategorien A und B sind vollständig in der Liste enthalten, Objekte der Kategorie C fehlen zurzeit (Stand: 1. Januar 2018).

Kulturgüter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Foto   Objekt Kat. Typ Standort Beschreibung
Eidgenössische Zollverwaltung Datei hochladen Eidgenössische Zollverwaltung
KGS-Nr.: 686
A G Monbijoustrasse 40
599766 / 199016


Loryspital Datei hochladen Loryspital
KGS-Nr.: 712
A G Freiburgstrasse 41g
598686 / 199352


Schloss Holligen Datei hochladen Schloss Holligen
KGS-Nr.: 721
A G Holligenstrasse 44-46
598470 / 199161


SUVA-Haus Datei hochladen SUVA-Haus
KGS-Nr.: 730
A G Laupenstrasse 9–11
599803 / 199546


Bundeskunstsammlung Datei hochladen Bundeskunstsammlung
KGS-Nr.: 8470
A S Monbijoustrasse 51a
599804 / 198966


Lichtspiel-Kinemathek Datei hochladen Lichtspiel-Kinemathek
KGS-Nr.: 8488
A S Sandrainstrasse 3
600270 / 198822


Berner Designstiftung (ehemals Bernische Stiftung für angewandte Kunst und Gestaltung) (Campagne Bellevue) Datei hochladen Berner Designstiftung (ehemals Bernische Stiftung für angewandte Kunst und Gestaltung) (Campagne Bellevue)
KGS-Nr.: 8559
A S Morillonstrasse 87
599793 / 197803


BW Datei hochladen Eidgenössische Gottfried-Keller-Stiftung
KGS-Nr.: 8612
A S Monbijoustrasse 45
599814 / 199036


Schweizerischer Gewerkschaftsbund Datei hochladen Schweizerischer Gewerkschaftsbund
KGS-Nr.: 8821
A S Monbijoustrasse 61
599800 / 198917


BW Datei hochladen Schweizer Radio und Fernsehen, Dokumentation und Archiv
KGS-Nr.: 14947
A S Schwarztorstrasse 21
599703 / 199116


BW Datei hochladen Archiv der kantonalen Denkmalpflege
KGS-Nr.: 667
B S Schwarztorstrasse 31
599621 / 199180


Brunnenpumphaus Datei hochladen Brunnenpumphaus
KGS-Nr.: 675
B G Brunnmattstrasse 10
599102 / 199477


Gebäude der Schweizerischen Mobiliar Datei hochladen Gebäude der Schweizerischen Mobiliar Versicherungsgesellschaft
KGS-Nr.: 690
B G Schwanengasse 14
600036 / 199409


Glurhaus Datei hochladen Glurhaus
KGS-Nr.: 692
B G Weihergasse 17
600361 / 199329


Dreifaltigkeitskirche Datei hochladen Katholische Dreifaltigkeitskirche mit Pfarrhaus und Pfarreiheim
KGS-Nr.: 698
B G Taubenstrasse /
Sulgeneckstrasse
600058 / 199340


Ehemalige Mädchensekundarschule Datei hochladen Städtische Mädchenschule (1898)
KGS-Nr.: 726
B G Sulgeneckstrasse 26
599913 / 199180


Synagoge Datei hochladen Synagoge
KGS-Nr.: 731
B G Kapellenstrasse 2
599929 / 199233


Tempelchen (Rotonda) Datei hochladen Tempelchen (Rotonda)
KGS-Nr.: 732
B G Sulgeneckstrasse /
Schwarztorstrasse
599896 / 199084
Im Volksmund auch als Florabrunnen bekannt


Villette-Villen Datei hochladen Villette-Villen (Landhof und Turmau)
KGS-Nr.: 739
B G Laupenstrasse 41/45/49
599368 / 199580


BW Datei hochladen Heilsarmee-Museum
KGS-Nr.: 8606
B S Laupenstrasse 5
599880 / 199552

Legende[Quelltext bearbeiten]

Die Tabelle enthält im Einzelnen folgende Informationen:

KGS-Nr: Nummer des Kulturgutes, zu finden in den KGS-Listen des Bundes und der Kantone. KGS ist das Akronym für Kulturgüterschutz
Foto: Fotografie des Kulturgutes. Klicken des Fotos erzeugt eine vergrösserte Ansicht. Daneben finden sich zwei Symbole:
Weitere Bilder auf Wikimedia Commons Hier finden sich weitere Bilder des Objekts auf Wikimedia Commons.
eigenes Werk hochladen Ein Link zum Upload eines neuen Bildes. Bestimmte Parameter sind dabei schon vorausgefüllt.
Objekt: Name des Objekts. In Einzelfällen kann auch ein allgemein bekannterer Name angegeben sein.
Kat: Kategorie des Kulturgutes: A = nationale Bedeutung; B = regionale/kantonale Bedeutung; C = lokale Bedeutung
Typ: Art des Kulturgutes: G = Gebäude oder sonstiges Bauobjekt; S = Sammlung (Archive, Bibliotheken, Museen); F = Archäologische Fundstelle; K = Kleines Kulturobjekt (z. B. Brunnen, Wegkreuze, Denkmäler); X = Spezialfall
Adresse: Strasse und Hausnummer des Kulturgutes (falls bekannt), ggf. Ort / Ortsteil
Koordinaten: Standort des Kulturgutes gemäss Schweizer Landeskoordinaten (CH1903).

Der Inhalt der Tabelle ist absteigend nach der Kulturgüterkategorie und innerhalb dieser alphabetisch sortiert.

Durch Klicken von «Karte mit allen Koordinaten» (rechts oben im Artikel) wird die Lage aller Kulturgüter im gewählten Kartenobjekt angezeigt.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bern – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • A–Objekte BE 2018. Schweizerisches Inventar der Kulturgüter von nationaler Bedeutung. In: babs.admin.ch / kulturgueterschutz.ch. Bundesamt für Bevölkerungsschutz BABS – Fachbereich Kulturgüterschutz, 1. Januar 2018, abgerufen am 26. Dezember 2017 (PDF; 212 KB, 47 S., wird jährlich erneuert, die Änderungen für 2018 sind blau gekennzeichnet).
  • B–Objekte BE 2018. Kanton Bern KGS-Inventar, B-Objekte, Stand: 2009, unbereinigt (1.1.2018; Gemeindefusionen für 2018 sind blau gekennzeichnet). In: babs.admin.ch / kulturgueterschutz.ch. Bundesamt für Bevölkerungsschutz BABS – Fachbereich Kulturgüterschutz, 1. Januar 2018, abgerufen am 30. Dezember 2017 (PDF; 344 KB, 11 S., wird jährlich erneuert, die Änderungen für 2018 sind blau gekennzeichnet).
  • Bauinventar-Online Denkmalpflege der Stadt Bern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]