Liste der Stolpersteine in Kerken

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Liste der Stolpersteine in Kerken enthält alle Stolpersteine, die im Rahmen des gleichnamigen Projekts von Gunter Demnig in Kerken verlegt wurden. Mit ihnen soll an Opfer des Nationalsozialismus erinnert werden, die in Kerken lebten und wirkten.

Verlegte Stolpersteine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Adresse Verlege-
datum
Person, Inschrift Bild Anmerkung
Hochstraße 35
Erioll world.svg
15. Juni 2012[1][2] Hier wohnte
Ludwig Mendel
Jg. 1874
Deportiert 1942
Auschwitz
ermordet Sept. 1942
Stolpersteine in Kerken: Mendel, Ludwig
Ludwig Mendel[3] wurde im Jahr 1978 in Krefeld geboren. Er heiratete Adele Meyer (* 1879), aus der Ehe gingen vier Söhne hervor: Erich (* 1907), Arthur (* 1900), Otto (* 1904) und Karl (*12.01.1902). Ludwig wurde wohl nach Auschwitz deportiert, er soll dort im September 1942 ermordet worden sein.
Hier wohnte
Erich Mendel
Jg. 1907
Flucht Belgien
Interniert Mechelen
Deportiert 1943
Auschwitz
ermordet Sept. 1942
2017 07 16 Stolpersteine Kerken Mendel Erich
Erich Mendel[4][5][6][7][8] wurde am 23.08.1907 als Sohn von Ludwig Mendel (* 1878) und Adele Mendel, geb. Meyer (* 1879) in Aldekerk geboren, er hatte drei Brüder: Arthur (* 1900), Karl (*12.01.1902) und Otto (* 1904). Nach der Flucht nach Belgien wurde er in Mechelen interniert, am 11.08.1942 mit dem Transport II von Caserne Dossin (Deportationsnummer 661) nach Auschwitz deportiert, wo er am 25.09.1942 ermordet wurde.
Hier wohnte
Adele Mendel
geb. Maier
Jg. 1875
Deportiert 1942
Schicksal unbekannt
Stolpersteine in Kerken: Mendel, Adele
Adele Meyer (oder Meier)[9][10][11] wurde am 18.04.1875 in Krefeld geboren. Sie heiratete Ludwig Mendel (* 1878), aus der Ehe gingen vier Söhne hervor: Erich (* 1907), Arthur (* 1900), Otto (* 1904) und Karl (*12.01.1902). Adele wurde am 25.07.1942 über Düsseldorf mit dem Transport VII/2 Br663 ins Ghetto Theresienstadt verbracht, von dort aus am 26.09.1942 nach Treblinka deportiert, wo sie ermordet wurde.
Hier wohnte
Arthur Mendel
Jg. 1900
Flucht 1938
China
überlebt
Stolpersteine in Kerken: Mendel, Arthur
Arthur Mendel[12] wurde im Jahr 1900 als ältester Sohn von Ludwig Mendel (* 1878) und Adele Mendel, geb. Meyer (* 1879) geboren. Er hatte drei Brüder: Karl (*12.01.1902), Arthur (* 1900) und Otto (* 1904). Im Jahr 1938 floh er vor den Nationalsozialisten nach Shanghai/China, wo er zehn Jahre lebte. Danach übersiedelte er in die USA, wo er 1982 verstarb.
Hier wohnte
Karl Mendel
Jg. 1902
Verhaftet
Ermordet in
Buchenwald
Stolpersteine in Kerken: Mendel, Karl
Karl Mendel[13][14][15][16] wurde am 12.01.1902 als Sohn von Ludwig Mendel (* 1878) und Adele Mendel, geb. Meyer (* 1879) in Aldekerk geboren, er hatte drei Brüder: Arthur (* 1900), Arthur (* 1900) und Otto (* 1904). Karl heiratet Paula Jülich (*31.03.1901), aus der Ehe gingen zwei Kinder hervor: Vera (*18.04.1929) und Richard (*12.02.1931). Karl, Paula, Vera und Richard emigrierten nach Belgien, Karl wurde vom 10.–15.05.1940 war er im Lager Saint Cyprien interniert. Am 10.10.1942 wurde er ab Mechelen nach Auschwitz verbracht, am 10.02.1945 weiter nach Buchenwald deportiert und dort umgebracht.
Hier wohnte
Otto Mendel
Jg. 1904
Verhaftet 1938
Oranienburg
Flucht 1938
Kuba
überlebt
Stolpersteine in Kerken: Mendel, Otto
Otto Mendel im Jahr 1904 als Sohn von Ludwig Mendel (* 1878) und Adele Mendel, geb. Meyer (* 1879) geboren, er hatte drei Brüder: (* 1900), Arthur (* 1900) und Karl (*12.01.1902). Otto wurde im Jahr 1938 verhaftet und nach Oranienburg deportiert, wo ihm die Flucht gelang - er konnte nach Kuba fliehen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. "Stolpersteine auf Initiative des Heimatvereins verlegt" auf der Homepage des Heimatvereins Aldekerk e.V.
  2. moenchengladbach.de: "Stolpersteine Pötterstraße 66" (PDF)
  3. ushmm.org: Ludwig Mendel
  4. yadvashem.org: Erich Mendel
  5. yadvashem.org (2): Erich Mendel
  6. yadvashem.org (3): Erich Mendel
  7. ushmm.org: Erich Mendel
  8. bundesarchiv.de: Erich Mendel
  9. yadvashem.org: Adele Mendel
  10. ushmm.org: Adele Mendel
  11. bundesarchiv.de: Adele Mendel
  12. ushmm.org: Arthur mendel
  13. yadvashem.org: Karl Mendel
  14. yadvashem.org (2): Karl Mendel
  15. ushmm.org: Karl Mendel
  16. bundesarchiv.de: Karl Mendel