Liste der Stolpersteine in Korschenbroich

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Liste der Stolpersteine in Korschenbroich enthält alle Stolpersteine, die im Rahmen des gleichnamigen Projekts von Gunter Demnig in Korschenbroich verlegt wurden. Mit ihnen soll an Opfer des Nationalsozialismus erinnert werden, die hier lebten und wirkten.

Verlegte Stolpersteine im Ortsteil Korschenbroich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Adresse Verlege-
datum
Person, Inschrift Bild Anmerkung
Sebastianusstraße 29 (früher: Hochstraße 29)
Erioll world.svg
15. Februar 2007 Hier wohnte
Wolfgang ‘Benny’
Klein
Jg. 1868
Deportiert
Theresienstadt
Tot 14.6.1943
Stolpersteine Korschenbroich: Klein, Wolfgang
Wolfgang "Benny" Klein[1][2][3][4][5][6][7][8] wurde am 04.11.1868 als Sohn von Joseph Klein (*18.12.1825)[9] und Sibilla Klein, geb. Winter (*20.05.1834)[10] in Korschenbroich geboren, er hatte sieben Geschwister: Wilhelmina (*15.03.1863)[11], Helena (*02.08.1864, †02.03.1938)[12], Rosalie (*13.06.1867), Julius (*21.08.1870, †unbekannt)[13], Selma (*17.10.1871, †unbekannt)[14], Theresia (*18.04.1873, †unbekannt)[15] und Max (*07.02.1875, überlebt, lebte in Sao Paulo)[16]. Wolfgang heiratete Julchen Cappell (*14.09.1869, †unbekannt)[17], aus der Ehe ging eine Tochter hervor: Hilde (04.01.1911). Wolfgang wurde am 25.07.1942 mit dem Transport VII/2 Br 635 über Düsseldorf ins Ghetto Theresienstadt verbracht, von dort aus am 26.09.1942 ins Vernichtungslager Treblinka deportiert, wo er ermordet wurde; als Todestag wird der 14.06.1943 angegeben.
Hier wohnte
Hilde Levy
Geb. Klein
Jg. 1911
Deportiert 1941
Ermordet 1944 in
Riga
Stolpersteine Korschenbroich: Levy, Hilde
Hilde Klein[18][19][20][21][22][23][24] wurde am 04.01.1911 als Tochter von Wolfgang Klein (*04.11.1868) und Julchen Klein, geb. Cappell (*14.09.1869) in Korschenbroich geboren, sie heiratete Hermann Levy (*unbekannt, überlebt, emigriert nach London). Hilde wurde am 11.12.1941 über Düsseldorf ins Ghetto Riga deportiert, wo sie im Juli 1944 ermordet wurde (strittig: U.a. lt. dieser Quelle soll Hilde in Stutthof umgekommen sein).
Mühlenstraße 34
Erioll world.svg
15. Februar 2007 Hier wohnte
Hermann Schwarz
Jg. 1867
Deportiert 1942
Theresienstadt
Tot
Stolpersteine Korschenbroich: Schwarz, Hermann
Hermann Schwarz[25][26][27][28][29][30][31][32] wurde am 17.08.1867 als Sohn von Levi Schwarz (*14.07.1831, †23.05.1902)[33] und Frederika Schwarz, geb. Marks (19.12.1840, †29.06.1912)[34] in Korschenbroich geboren, als Beruf wird Metzger angegeben. Er hatte drei Geschwister, bekannt sind: Fanny (30.12.1875) und Henriette (*14.05.1879). Hermann heiratete Rosalie Klein (*13.06.1867), aus der Ehe gingen drei Söhne hervor: Leo (*21.07.1903, †unbekannt)[35], Joseph (17.02.1906, überlebt, †06.01.1992 in Columbia (Maryland))[36] und Albert (*31.03.1907, †unbekannt)[37]. Hermann wurde am 25.07.1942 über Düsseldorf mit dem Transport VII/2 Br 685 ins Ghetto Theresienstadt verbracht und am 26.09.1942 mit dem Transport Br, nr. 685 nach Treblinka deportiert, wo er verstarb.
Hier wohnte
Rosalie Schwarz
Jg. 1867
Deportiert 1942
Theresienstadt
Tot
Stolpersteine Korschenbroich: Schwarz, Rosalie
Rosalie Klein[38][39][40][41][42][43][44] wurde am 13.06.1867 als Tochter von Josef Klein (*18.12.1825) und Sibilla Klein, geb. Winter (*20.05.1834) in Korschenbroich geboren, als Beruf wird Hausfrau angegeben. Rosalie hatte sieben Geschwister: Wolfgang (04.11.1868), Wilhelmina (*15.03.1863), Helena (*02.08.1864), Julius (*21.08.1870), Selma (*17.10.1871), Theresia (*18.04.1873) und Max (*07.02.1875). Sie heiratete Hermann Schwarz (*17.08.1867), aus der Ehe gingen drei Söhne hervor: Leo (*21.07.1903), Joseph (17.02.1906) und Albert (*31.03.1907). Rosalie wurde am 25.07.1942 über Düsseldorf mit dem Transport VII/2, nr. 894 ins Ghetto Theresienstadt verbracht und am 26.09.1942 mit dem Transport VII/2 Br 686 nach Treblinka deportiert, wo sie verstarb.
Mühlenstraße 47
Erioll world.svg
15. Februar 2007 Hier wohnte
Luise Schwarz
Geb. Daniel
Jg. 1881
Deportiert 1942
Ermordet 1944 in
Auschwitz
Stolpersteine Korschenbroich: Schwarz, Luise
Luise Daniel[45][46][47][48][49][50] wurde am 12.09.1881 als Tochter von Moses Meyer Daniel und Jacobine Daniel in Kettwig geboren, sie heiratete am 13.04.1926 in Köln-Ehrenfeld Moses Schwarz (*15.03.1866, †08.05.1942)[51], Kinder sind nicht bekannt. Luise wurde am 25.05.1942 über Düsseldorf mit dem Transport VII/2 Ep 688 nach Auschwitz deportiert, als Todesdatum wird der 09.10.1944 angegeben (strittig: Lt. dieser Quelle soll Luise zunächst mit dem Transport VII/2, nr. 893 in das Ghetto Theresienstadt verbracht worden sein, von wo aus sie am 09.10.1944 nach Auschwitz deportiert wurde).
Steinstraße 4
Erioll world.svg
15. Februar 2007 Hier wohnte
Fanny Winter
geb. Schwarz
Jg. 1875
Deportiert 1941
Riga
Ermordet Nov. 1943 in
Auschwitz
Stolpersteine Korschenbroich: Winter, Fanny
Fanny Schwarz[52][53][54] wurde am 30.12.1875 als Tochter von Levi Schwarz (*14.07.1831) und Frederika Schwarz, geb. Marks (19.12.1840) in Korschenbroich geboren, sie heiratete Julius Winter (*08.05.1879, überlebt, †09.05.1958 in Springfield/MA)[55]. Aus der ersten Ehe von Julius mit Fannys Schwester Henriette Schwarz (*14.05.1879, †03.02.1925) entstanden sechs Kinder, ein Sohn - Kurt Winter (*14.10.1912) - ist bekannt. Fanny wurde am 11.12.1942 über Düsseldorf ins Ghetto Riga verbracht, am 02.11.1943 nach Auschwitz deportiert. Als Todesdatum wird dort der 05.11.1943 angegeben.
Hier wohnte
Kurt Winter
Jg. 1912
Deportiert 1941
Riga
KZ Salaspils
Ermordet 27.4.1942
Stolpersteine Korschenbroich: Winter, Kurt
Kurt Winter[56][57][58][59][60] wurde am 14.10.1912 als Sohn von Julius Winter und Henriette Winter, geb. Schwarz (*14.05.1879) in Korschenbroich geboren. Am 06.12.1941 heiratete er Hilde Zander (*23.03.1923, überlebt), das Ehepaar wurde am 11.12.1941 vom Schlacht- und Viehhof Düsseldorf im Düsseldorfer Stadtteil Derendorf in einem Eisenbahntransport nach Lettland in das Ghetto Riga verschleppt. Kurt starb am 27.04.1942 in Riga-Salaspils.

Verlegte Stolpersteine im Ortsteil Glehn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Adresse Verlege-
datum
Person, Inschrift Bild Anmerkung
Hauptstraße 10
Erioll world.svg
01. Januar 2001 Hier wohnte
Gundula Winter
Jg. 1865
Deportiert 1942
Theresienstadt
Ermordet 31.3.1944
Stolpersteine Korschenbroich: Winter, Gundula
Gundula Marx[61][62] wurde am 23.07.1865 in Oberdollendorf geboren. Gundula wurde am 21.07.1942 ab Düsseldorf mit dem Transport VII/1, Zug Da 70 (Deportationsnummer 932) ins Ghetto Theresienstadt deportiert, dort wurde sie am 31.03.1944 ermordet.
Hier wohnte
Hermann Winter
Jg. 1858
Deportiert 1942
Theresienstadt
Ermordet 30.7.1942
Stolpersteine Korschenbroich: Winter, Hermann
Hermann Winter[63][64][65] wurde am 11.02.1858 als Sohn von Joseph Winter (*12.10.1819, †04.01.1882)[66] und Rosa Winter, geb. Herz (*unbekannt,†unbekannt)[67] in Glehn geboren, er hatte dreizehn Geschwister. Hermann heiratete Johanna Levy (*01.04.1852, †04.01.1919) aus der Ehe ging ein Sohn hervor: Leopold (*1887, †02.10.1916). Hermann wurde am 21.07.1942 ab Düsseldorf mit dem Transport VII/1 ins Ghetto Theresienstadt deportiert, wo er am 30.07.1942 verstarb.
Hauptstraße 28
Erioll world.svg
18. Dezember 2008 Hier wohnte
Mathilde Winter
Jg. 1860
Deportiert 1942
Theresienstadt
Ermordet 27.3.1944
Stolpersteine Korschenbroich: Winter, Mathilde
Mathilde Winter[68][69][70][71][72] wurde am 09.05.1860 in Glehn geboren. Mathilde wurde am 21.07.1942 ab Düsseldorf mit dem Transport VII/1, Zug Da 70 (Deportationsnummer 936) ins Ghetto Theresienstadt deportiert, wo sie am 27.03.1944 ermordet wurde.
Hier wohnte
Lazarus Winter
Jg. 1858
Tot Aug. 1940
Vor Deportation
Altersheim Düsseldorf
Stolpersteine Korschenbroich: Winter, Lazarus
Lazarus Winter wurde am 29.03.1858 geboren.
Hier wohnte
Karl Winter
Jg. 1863
Deportiert 1942
Theresienstadt
Ermordet 21.9.1942
Stolpersteine Korschenbroich: Winter, Karl
Karl Winter[73][74][75][76][77] wurde am 06.08.1863 in Glehn geboren. Karl wurde am 21.07.1942 über Düsseldorf mit dem Transport VII/1, Zug Da 70 (Deportationsnummer 935) in Ghetto Theresienstadt verbracht und am 21.09.1942 mit dem Transport Bp, nr. 1507 ins Vernichtungslager Treblinka deportiert, wo er ermordet wurde.
Hauptstraße 82
Erioll world.svg
18. Dezember 2008 Hier wohnte
Adele Neuhaus
Geb. Winter
Jg. 1891
Deportiert 1941
Theresienstadt
Ermordet 12.5.1942
Kulmhof
Stolpersteine Korschenbroich: Neuhaus, Adele
Adele (Adelheid) Winter[78][79][80][81][82][83][84][85] wurde am 19.12.1891 in Glehn geboren, sie heiratete Moritz Neuhaus (*28.11.1890), aus der Ehe sind zwei Töchter bekannt: Edeltraut (*28.06.1929) und Hannelore (*25.12.1930). Adele wurde am 30.10.1941 ab Köln ins Ghetto Litzmannstadt verbracht und im Mai 1942 ins Vernichtungslager Chelmno deportiert, wo sie ermordet wurde, als Todestag wird der 12.05.1942 angegeben.
Hier wohnte
Moritz Neuhaus
Jg. 1890
Deportiert 1941
Tot in
Theresienstadt
Stolpersteine Korschenbroich: Neuhaus, Moritz
Moritz Neuhaus[86][87][88][89][90][91][92][93] wurde am 28.11.1890 als Sohn von Levi und Elkana Neuhaus in Baumbach geboren, er heiratete Adele Winter (*19.12.1891), aus der Ehe sind zwei Töchter bekannt: Edeltraut (*28.06.1929) und Hannelore (*25.12.1930). Moritz wurde am 30.10.1941 ab Köln ins Ghetto Litzmannstadt deportiert, wo er ermordet wurde (strittig: Lt. dieser Quelle wurde er ins Ghetto Theresienstadt verbracht, wo er ermordet wurde, lt. dieser Quelle wurde er von Litzmannstadt am 12.05.1942 ins Vernichtungslager Chelmno deportiert, wo er ermordet wurde).
Hier wohnte
Edeltraut Neuhaus
Jg. 1929
Deportiert 1941
Theresienstadt
Ermordet 12.5.1942
Kulmhof
Stolpersteine Korschenbroich: Neuhaus, Edeltraut
Edeltraut Neuhaus[94][95][96][97][98] wurde am 28.06.1929 als Tochter von Moritz Neuhaus (*28.11.1890) und Adelheid Neuhaus, geb. Winter (19.12.1891) in Glehn geboren, eine Schwester ist bekannt: Hannelore (*25.12.1930). Edeltraut wurde am 30.10.1941 über Köln mit dem Transport 16 Köln 2 N ins Ghetto Litzmannstadt verbracht und im Mai 1942 weiter ins Vernichtungslager Chelmno deportiert, wo sie ermordet wurde, als Todestag wird der 12.05.1942 angegeben.
Hier wohnte
Hannelore Neuhaus
Jg. 1930
Deportiert 1941
Theresienstadt
Ermordet 12.5.1942
Kulmhof
Stolpersteine Korschenbroich: Neuhaus, Hannelore
Hannelore Neuhaus[99][100][101][102][103][104][105] wurde am 25.12.1930 als Tochter von Moritz Neuhaus (*28.11.1890) und Adelheid Neuhaus, geb. Winter (19.12.1891) in Baumbach geboren, eine Schwester ist bekannt: Edeltraut (*28.06.1929). Hannelore wurde am 30.10.1941 über Köln mit dem Transport 16 Köln 2 N ins Ghetto Litzmannstadt verbracht und im Mai 1942 weiter ins Vernichtungslager Chelmno deportiert, sie wurde am 12.05.1942 für tot erklärt (strittig: Lt. dieser Quelle wurde sie bereits - zu einem unbekannten Zeitpunkt - im Ghetto Litzmannstadt ermordet).
Hauptstraße 86
Erioll world.svg
01. Januar 2001 Hier wohnte
Elisa Winter
Geb. Abraham
Jg. 1872
Deportiert 1942
Theresienstadt
Ermordet 19.9.1942
Treblinka
Stolpersteine Korschenbroich: Winter, Elisa
Elisa Abraham[106][107][108][109][110][111] wurde an 21.11.1872 als Tochter von Yoseph und Paulina Abraham in Bonn geboren, sie heiratete Siegfried Winter (*19.11.1873), die Ehe blieb kinderlos. Elisa wurde am 15.06.1942 mit dem Transport III/1 von Köln (Deportationsnummer 793) ins Ghetto Theresienstadt verbracht und am 19.09.1942 mit dem Transport Bo, Zug Da 83 ins Vernichtungslager Treblinka deportiert, wo sie ermordet wurde (strittig: Lt. dieser Quelle soll Elisa in Minsk ermordet worden sein).
Hier wohnte
Siegfried Winter
Jg. 1875
Gedemütigt / Entrechtet
Flucht in den Tod
17.1.1935
Stolpersteine Korschenbroich: Winter, Siegfried
Siegfried Winter[112] wurde am 19.11.1873 als Sohn von Michael Winter (*12.02.1839, †unbekannt)[113] und Johanna Winter, geb. Levy (*15.8.1846, †15.02.1930)[114][115] in Glehn geboren, er hatte drei Geschwister: Julius (*28.05.1875, †unbekannt), Helena (*1879, †19.09.1914) und Elisa (*04.05.1884, Deportation am 30.10.1941 ab Köln ins Ghetto Litzmannstadt; für tot erklärt). Siegfried heiratete Elisa Abraham (*21.11.1872), die Ehe blieb kinderlos. Am 17.01.1935 setzte Siegfried - gedemütigt und entrechtet - seinem Leben ein Ende.
Kirchstraße 5
Erioll world.svg
01. Januar 2001 Hier wohnte
Meta Löwenstein
Geb. Ullmann
Jg. 1910
Deportiert 1942
Ermordet in
Auschwitz
Stolpersteine Korschenbroich: Löwenstein, Meta
Meta Ullmann[116][117] wurde am 28.06.1929 in Glehn geboren, sie heiratete am 29.12.1938 Robert Löwenstein (*01.06.1909, Opfer der Shoa, †05.10.1942 in Auschwitz). Meta emigrierte nach Belgien, von wo sie am 04.08.1942 ab Mechelen nach Auschwitz deportiert wurde, sie wurde für tot erklärt.
Hier wohnte
Karoline Ullmann
Geb. Winter
Jg. 1869
Deportiert 1942
Theresienstadt
Ermordet 11.8.1943
Stolpersteine Korschenbroich: Ullmann, Karoline
Karoline Winter[118][119][120][121][122][123][124] wurde am 24.06.1869 als Tochter von Emanuel Winter[125] und Wilhelmina Winter, geb. Weingarten[126] in Glehn geboren, sie heiratete Leopold Ullmann (*22.01.1872). Karoline wurde am 25.07.1942 mit dem Transport VII/2, Zug Da 71 von Aachen (Deportationsnummer 936) ins Ghetto Theresienstadt deportiert, wo sie am 11.08.1943 verstarb.
Hier wohnte
Leopold Ullmann
Jg. 1872
Deportiert 1942
Theresienstadt
Ermordet 15.2.1945
Stolpersteine Korschenbroich: Ullmann, Leopold
Leopold Ullmann[127][128][129][130][131][132] wurde am 22.01.1876 als Sohn von Markus Ullmann (*07.01.1828, †unbekannt)[133] und Jetta Ullmann, geb. Lieffmann (*14.03.1840, †12.12.1884)[134] in Schelsen geboren, er hatte acht Geschwister. Leopold heiratete Karoline Winter (*24.06.1869), die Ehe blieb kinderlos. Leopold wurde am 25.07.1942 mit dem Transport VII/2, nr. 937 ab Düsseldorf ins Ghetto Theresienstadt deportiert, wo er am 15.02.1945 verstarb.
Hier wohnte
Emma Winter
Jg. 1887
Deportiert 1941
Ermordet in
Łódź
Stolpersteine Korschenbroich: Winter, Emma
Emma Winter[135][136][137][138] wurde am 25.01.1887 in Rommerskirchen geboren. Emma wurde am 30.10.1941 ab Köln ins Ghetto Litzmannstadt verbracht und am 03.05.1942 ins Vernichtungslager Chelmno deportiert, wo sie umgebracht wurde.
Kirchstraße 7
Erioll world.svg
01. Januar 2001 Hier wohnte
Rosalie Winter
Geb. Cohnen
Jg. 1862
Deportiert 1942
Theresienstadt
Ermordet 7.8.1942
Stolpersteine Korschenbroich: Winter, Rosalie
Rosalie Cohnen[139][140][141][142] wurde am 16.06.1862 (strittig: Lt. dieser Quelle wird der 14.06.1862 als Geburtsdatum angegeben) als Tochter von Salomon Cohnen (*1831, †02.09.1902)[143] und Lena (Helena) Cohnen, geb. Gumpers (*27.07.1840, †13.03.1929)[144] in Jüchen geboren, sie hatte fünf Geschwister. Rosalie heiratete Abraham Winter (*unbekannt, †unbekannt), sie wurde am 25.07.1942 ab Düsseldorf in Ghetto Theresienstadt deportiert, wo sie am 07.08.1942 ermordet wurde.
Kirchstraße 22
Erioll world.svg
01. Januar 2001 Hier wohnte
Regina Schnook
Jg. 1883
Deportiert 1941
Ermordet in
Riga
Stolpersteine Korschenbroich: Schnook, Regina
Regina Weber[145][146][147] wurde am 26.01.1883 als Tochter von Marcus Weber (*01.01.1841, †1912) und Gudula Weber, geb. Daniel (*1845, †1925) in Oberdrees geboren, eine Schwester ist bekannt: Rosa (*08.03.1879, Opfer der Shoa)[148]. Sie heiratete Abraham Schnock (*14.03.1883, 1941 nach Riga deportiert, nach Schweden entkommen, überlebt, †unbekannt)[149], aus der Ehe ging ein Sohn hervor: Max (*22.11.1913). Regina wurde am 07.12.1941 ab Köln ins Ghetto Riga deportiert, sie wurde dort für tot erklärt.
Hier wohnte
Max Schnook
Jg. 1913
Deportiert 1941
Riga
Ermordet in
Stutthof
Stolpersteine Korschenbroich: Schnook, Max
Max Schnook[150][151][152][153][154][155] wurde am 22.11.1913 als Sohn von Abraham Schnock (*14.03.1883) und Regina Schnook, geb. Weber (*26.01.1883) in Glehn geboren. Max wurde am 07.12.1941 ab Köln ins Ghetto Riga verbracht und weiter nach Stutthof deportiert, wo er am 31.03.1945 ermordet wurde.
An der Sandkaule 11
Erioll world.svg
18. Dezember 2008 Hier wohnte
Mathilde Winter
Jg. 1896
Deportiert 1941
Łodz
Ermordet 4.5.1942
Kulmhof
Stolpersteine Korschenbroich: Winter, Mathilde
Mathilde (Tilly) Haimann[156][157][158] wurde am 09.09.1896 in Bassenheim geboren. Mathilde wurde am 30.10.1941 ab Köln ins Ghetto Litzmannstadt verbracht und am 04.05.1942 ins Vernichtungslager Chelmno deportiert, wo sie umgebracht wurde.
Hier wohnte
Hermann Winter
Jg. 1881
Deportiert 1941
Łodz
Ermordet 4.5.1942
Kulmhof
Stolpersteine Korschenbroich: Winter, Hermann
Hermann Winter[159][160][161][162] wurde am 27.12.1881 als Sohn von Michael und Johanna Winter in Glehn geboren. Hermann wurde am 30.10.1941 ab Köln ins Ghetto Litzmannstadt verbracht und von dort am 04.05.1942 ins Vernichtungslager Chelmno deportiert, wo er umgebracht wurde.
Hier wohnte
Paul Jakob Winter
Jg. 1935
Deportiert 1941
Łodz
Ermordet 4.5.1942
Kulmhof
Stolpersteine Korschenbroich: Winter, Paul Jakob
Paul Jakob Winter[163][164][165][166][167] wurde am 14.04.1935 in Glehn geboren. Paul Jakob wurde am 30.10.1941 ab Köln ins Ghetto Litzmannstadt verbracht und von dort am 04.05.1942 ins Vernichtungslager Chelmno deportiert, wo er umgebracht wurde.
Friedensstraße 17
Erioll world.svg
01. Januar 2001 Hier wohnte
Walter Wolff
Jg. 1906
Deportiert 1941
Minsk
Ermordet 20.2.1945
Neuengamme
Stolpersteine Korschenbroich: Wolff, Walter
Walter Wolff[168][169][170][171] wurde am 13.02.1906 in Glehn geboren. Walter wurde am 10.12.1941 ab Düsseldorf ins Ghetto Minsk verbracht und von dort aus - über das KZ Natzweiler-Struthof - ins KZ Neuengamme deportiert, wo er am 20.02.1945 umgebracht wurde.
Hier wohnte
Hilde Wolff
Jg. 1913
Deportiert 1941
Ermordet 1942 in
Minsk
Stolpersteine Korschenbroich: Wolff, Hilde
Hilde Daniel[172][173][174] wurde am 06.06.1913 in Bedburdyck geboren. Hilde wurde am 10.12.1941 ab Düsseldorf ins Ghetto Minsk deportiert, wo sie umkam.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Stolpersteine in Korschenbroich – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. yadvashem.org: Klein, Wolfgang
  2. yadvashem.org (2): Klein, Wolfgang
  3. yadvashem.org (3): Klein, Wolfgang
  4. yadvashem.org (4): Klein, Wolfgang
  5. ushmm.org: Klein, Wolfgang
  6. bundesarchiv.de: Klein, Wolfgang
  7. holocaust.cz: Klein, Wolfgang
  8. familienbuch-euregio.de: Klein, Wolfgang
  9. familienbuch-euregio.de: Joseph Klein
  10. familienbuch-euregio.de: Sibilla Klein
  11. familienbuch-euregio.de: Klein, Wilhelmina
  12. familienbuch-euregio.de: Klein, Helena
  13. familienbuch-euregio.de: Klein, Julius
  14. familienbuch-euregio.de: Klein, Selma
  15. familienbuch-euregio.de: Klein, Theresia
  16. familienbuch-euregio.de: Klein, Max
  17. familienbuch-euregio.de: Cappell, Julchen
  18. yadvashem.org: Levy, Hilde
  19. yadvashem.org (2): Levy, Hilde
  20. yadvashem.org (3): Levy, Hilde
  21. yadvashem.org (4): Levy, Hilde
  22. yadvashem.org (5): Levy, Hilde
  23. bundesarchiv.de: Levy, Hilde
  24. familienbuch-euregio.de: Levy, Hilde
  25. yadvashem.org: Schwarz, Hermann
  26. yadvashem.org (2): Schwarz, Hermann
  27. yadvashem.org (3): Schwarz, Hermann
  28. yadvashem.org (4): Schwarz, Hermann
  29. ushmm.org: Schwarz, Hermann
  30. bundesarchiv.de: Schwarz, Hermann
  31. holocaust.cz: Schwarz, Hermann
  32. familienbuch-euregio.de: Schwarz, Hermann
  33. familienbuch-euregio.de: Schwarz, Levi
  34. familienbuch-euregio.de: Schwarz, Frederika
  35. familienbuch-euregio.de: Schwarz, Leo
  36. familienbuch-euregio.de: Schwarz, Joseph
  37. familienbuch-euregio.de: Schwarz, Albert
  38. yadvashem.org: Schwarz, Rosalie
  39. yadvashem.org (2): Schwarz, Rosalie
  40. yadvashem.org (3): Schwarz, Rosalie
  41. ushmm.org: Schwarz, Rosalie
  42. bundesarchiv.de: Schwarz, Rosalie
  43. holocaust.cz: Schwarz, Rosalie
  44. familienbuch-euregio.de: Schwarz, Rosalie
  45. yadvashem.org: Schwarz, Luise
  46. yadvashem.org (2): Schwarz, Luise
  47. ushmm.org: Schwarz, Luise
  48. bundesarchiv.de: Schwarz, Luise
  49. holocaust.cz: Schwarz, Luise
  50. familienbuch-euregio.de: Schwarz, Luise
  51. familienbuch-euregio.de: Schwarz, Moses
  52. yadvashem.org: Winter, Fanny
  53. bundesarchiv.de: Winter, Fanny
  54. familienbuch-euregio.de: Winter, Fanny
  55. familienbuch-euregio.de: Winter, Julius
  56. yadvashem.org: Winter, Kurt
  57. yadvashem.org (2): Winter, Kurt
  58. ushmm.org: Winter, Kurt
  59. bundesarchiv.de: Winter, Kurt
  60. familienbuch-euregio.de: Winter, Kurt
  61. yadvashem.org: Winter, Gundula
  62. yadvashem.org (2): Winter, Gundula
  63. ushmm.org: Winter, Hermann
  64. bundesarchiv.de: Winter, Hermann
  65. familienbuch-euregio.de: Winter, Hermann
  66. familienbuch-euregio.de: Winter, Joseph
  67. familienbuch-euregio.de: Winter, Rosa
  68. yadvashem.org: Winter, Mathilde
  69. yadvashem.org (2): Winter, Mathilde
  70. ushmm.org: Winter, Mathilde
  71. bundesarchiv.de: Winter, Mathilde
  72. holocaust.cz: Winter, Mathilde
  73. yadvashem.org: Winter, Karl
  74. yadvashem.org (2): Winter, Karl
  75. ushmm.org: Winter, Karl
  76. bundesarchiv.de: Winter, Karl
  77. holocaust.cz: Winter, Karl
  78. yadvashem.org: Neuhaus, Adele
  79. yadvashem.org (2): Neuhaus, Adele
  80. yadvashem.org (3): Neuhaus, Adele
  81. yadvashem.org (4): Neuhaus, Adele
  82. ushmm.org: Neuhaus, Adele
  83. ushmm.org (2): Neuhaus, Adele
  84. bundesarchiv.de: Neuhaus, Adele
  85. NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln: Neuhaus, Adele
  86. yadvashem.org: Neuhaus, Moritz
  87. yadvashem.org (2): Neuhaus, Moritz
  88. yadvashem.org (3): Neuhaus, Moritz
  89. ushmm.org: Neuhaus, Moritz
  90. ushmm.org (2): Neuhaus, Moritz
  91. ushmm.org (3): Neuhaus, Moritz
  92. ushmm.org (4): Neuhaus, Moritz
  93. NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln: Neuhaus, Moritz
  94. yadvashem.org: Neuhaus, Edeltraut
  95. yadvashem.org (2): Neuhaus, Edeltraut
  96. yadvashem.org (3): Neuhaus, Edeltraut
  97. ushmm.org: Neuhaus, Edeltraut
  98. NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln: Neuhaus, Edeltraut
  99. yadvashem.org: Neuhaus, Hannelore
  100. yadvashem.org (2): Neuhaus, Hannelore
  101. yadvashem.org (3(: Neuhaus, Hannelore
  102. yadvashem.org (4): Neuhaus, Hannelore
  103. ushmm.org: Neuhaus, Hannelore
  104. ushmm.org (2): Neuhaus, Hannelore
  105. NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln: Neuhaus, Hannelore
  106. yadvashem.org: Winter, Elisa
  107. yadvashem.org (2): Winter, Elisa
  108. yadvashem.org (3): Winter, Elisa
  109. yadvashem.org (4): Winter, Elisa
  110. familienbuch-euregio.de: Winter, Elisa
  111. NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln: Winter, Elisa
  112. familienbuch-euregio.de: Winter, Siegfried
  113. familienbuch-euregio.de: Winter, Michael
  114. familienbuch-euregio.de: Winter, Johanna
  115. steinheim-institut.de: Jüdische Grabsteine in Glehn
  116. bundesarchiv.de: Löwenstein, Meta
  117. familienbuch-euregio.de: Löwenstein, Meta
  118. yadvashem.org: Ullmann, Karoline
  119. yadvashem.org (2): Ullmann, Karoline
  120. yadvashem.org (3): Ullmann, Karoline
  121. ushmm.org: Ullmann, Karoline
  122. bundesarchiv.de: Ullmann, Karoline
  123. holocaust.cz: Ullmann, Karoline
  124. familienbuch-euregio.de: Ullmann, Karoline
  125. familienbuch-euregio.de: Winter, Emanuel
  126. familienbuch-euregio.de: Winter, Wilhelmina
  127. yadvashem.org: Ullmann, Leopold
  128. yadvashem.org (2): Ullmann, Leopold
  129. yadvashem.org (3): Ullmann, Leopold
  130. ushmm.org: Ullmann, Leopold
  131. holocaust.cz: Ullmann, Leopold
  132. familienbuch-euregio.de: Ullmann, Leopold
  133. familienbuch-euregio.de: Ullmann, Markus
  134. familienbuch-euregio.de: Ullmann, Jetta
  135. yadvashem.org: Winter, Emma
  136. ushmm.org: Winter, Emma
  137. bundesarchiv.de: Winter, Emma
  138. NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln: Winter, Emma
  139. yadvashem.org: Winter, Rosalie
  140. yadvashem.org (2): Winter, Rosalie
  141. bundesarchiv.de: Winter, Rosalie
  142. familienbuch-euregio.de: Winter, Rosalie
  143. familienbuch-euregio.de: Cohnen, Salomon
  144. familienbuch-euregio.de: Cohnen, Lena
  145. yadvashem.org: Schnook, Regina
  146. yadvashem.org (2): Schnook, Regina
  147. familienbuch-euregio.de: Schnook, Regina
  148. familienbuch-euregio.de: Weber, Rosa
  149. familienbuch-euregio.de: Schnook, Abraham
  150. yadvashem.org: Schnook, Max
  151. yadvashem.org (2): Schnook, Max
  152. yadvashem.org (3): Schnook, Max
  153. ushmm.org: Schnook, Max
  154. ushmm.org (2): Schnook, Max
  155. familienbuch-euregio.de: Schnook, Max
  156. yadvashem.org: Winter, Mathilde
  157. bundesarchiv.de: Winter, Mathilde
  158. NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln: Winter, Mathilde
  159. yadvashem.org: Winter, Hermann
  160. ushmm.org: Winter, Hermann
  161. bundesarchiv.de: Winter, Hermann
  162. NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln: Winter, Hermann
  163. yadvashem.org: Winter, Paul Jakob
  164. yadvashem.org (2): Winter, Paul Jakob
  165. ushmm.org: Winter, Paul Jakob
  166. bundesarchiv.de: Winter, Paul Jakob
  167. NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln: Winter, Paul Jakob
  168. yadvashem.org: Wolff, Walter
  169. yadvashem.org (2): Wolff, Walter
  170. ushmm.org: Wolff, Walter
  171. bundesarchiv.de: Wolff, Walter
  172. yadvashem.org: Wolff, Hilde
  173. yadvashem.org (2): Wolff, Hilde
  174. bundesarchiv.de: Wolff, Hilde