Luis Engel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Luis Engel.png
Luis Engel, 2019
Name Luis Engel
Verband DeutschlandDeutschland Deutschland
Geboren 14. Oktober 2002
Hamburg
Titel Internationaler Meister (2018)
Großmeister (2020)
Aktuelle Elo‑Zahl 2543 (Mai 2021)
Beste Elo‑Zahl 2553 (September 2020)
Karteikarte bei der FIDE (englisch)

Luis Engel (* 14. Oktober 2002 in Hamburg)[1] ist ein deutscher Schachspieler, Großmeister und amtierender deutscher Meister (Stand 2020).

Luis Engel wohnt in Hamburg und spielt beim Hamburger SK (HSK) und wird von FM Felix Meißner trainiert.[2]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Deutsche Meisterschaften[3]:

  • 2012: U10 Platz 4
  • 2013: U12 Platz 7
  • 2014: U12 Platz 1, Deutscher Meister
  • 2015: U14 Platz 4
  • 2016: U14 Platz 1, Deutscher Meister
  • 2017: U16 Platz 4
  • 2020: Platz 1, Deutscher Meister

Europameisterschaften:

  • 2019: U18 Platz 1, Mannschafts Europameister[4]

In der Saison 2017/18 spielte Luis Engel erstmals in der 1. Bundesliga für die erste Mannschaft des Hamburger SK, zu deren Stammspielern er in der Saison 2019/20 zählte. In der österreichischen Bundesliga spielte er in der Saison 2019/20 für den SK Sparkasse Jenbach und wurde mit diesem Meister.

Engel spielt auch Spielturniere für erwachsene Einzelspieler. So hat er 6,5 Punkte aus 10 Partien beim Politiken Cup 2015 erspielt.[5]

Bei der 88. deutschen Schachmeisterschaft 2017 in Apolda erreichte er den zehnten Platz in der Gesamtwertung.

Im Oktober 2019 erzielte er seine dritte Großmeisternorm.[6][7] Der Titel wurde ihm beim FIDE-Kongress Ende Februar 2020 verliehen.

Bei der 91. deutschen Schachmeisterschaft in Magdeburg wurde er im Jahr 2020 im Alter von 17 Jahren deutscher Meister.[8]

Elo-Entwicklung[9]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Luis Engel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Certificate of Title Result: International Master. Deutscher Schachbund, 1. Juli 2017, abgerufen am 5. April 2021 (PDF).
  2. Conrad Schormann: Großmeister Luis Engel! Schachbundesliga.de, 12. Oktober 2019, abgerufen am 5. April 2021.
  3. Deutscher Schachbund e. V.: DWZ-Karteikarte Luis Engel
  4. Mannschafts-Europameisterschaft U12/18 2019 - Deutscher Schachbund. Abgerufen am 12. November 2019.
  5. Nisipeanu und Schröder stark beim Politiken Cup. Deutscher Schachbund, 4. August 2015, abgerufen am 5. April 2021.
  6. Andreas Albers: Deutschlands jüngster Schach-Großmeister: Luis Engel In: de.chessbase.com. 16. Oktober 2019, abgerufen am 17. Oktober 2019.
  7. https://www.schachbund.de/news/luis-engel-hat-alle-normen-fuer-den-gm-titel-geschafft.html
  8. Deutsche Meister 2020: Carmen Voicu-Jagodzinsky und Luis Engel. Deutscher Schachbund, 22. August 2020, abgerufen am 5. April 2021.
  9. Zahlen gemäß Elo-Listen der FIDE. Datenquellen: fide.com (Zeitraum seit 2001), olimpbase.org (Zeitraum 1971 bis 2001)