Martin Leutgeb

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Martin Leutgeb (2015)

Martin Leutgeb (* 25. August 1966 in Schwaz, Tirol) ist ein österreichischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach einer Ausbildung zum Dekorateur und Einzelhandelskaufmann erhielt Martin Leutgeb eine private Schauspielausbildung bei Emo Cingl, Grete Fröhlich und Sonja Höfer-Wlasak. Zudem nahm er auch Gesangsunterricht. Es folgten ab 1991 erste Bühnenstationen an das Tiroler Landestheater in Innsbruck (1991–1994), das Salzburger Landestheater (1994–1999) und das Staatstheater in Saarbrücken (1999–2005). Von 2005 bis 2011 war Martin Leutgeb Ensemblemitglied am Staatstheater in Stuttgart.[1]

Dort verkörperte er unter anderem den Hauptmann in Georg Büchners Woyzeck[2], den Gajew in Tschechows Komödie Der Kirschgarten[3] und den Sosias in Heinrich von Kleists Amphitryon. Seit 2012 arbeitet er als freier Schauspieler in Wien.[4][5]

Von 2008 bis 2011 hatte er darüber hinaus einen Lehrauftrag an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart.

Martin Leutgeb wirkte auch in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen mit. Darunter befanden sich die Spielfilme Winterschläfer von Tom Tykwer mit Ulrich Matthes, Heino Ferch und Floriane Daniel und Das finstere Tal von Andreas Prochaska mit Sam Riley, Paula Beer und Tobias Moretti. Er trat als Darsteller in Fernsehserien wie Der Bergdoktor, Die Bergretter, SOKO Kitzbühel, SOKO Donau/Wien und Vier Frauen und ein Todesfall auf. Zudem war er in drei Fernsehfilmen aus der Fernsehreihe Tatort zu sehen. Seit 2013 spielt er in der Fernsehserie CopStories die durchgehende Rolle des Bezirksinspektors Matthias Gerber und ebenfalls seit 2013 verkörpert er in einigen Episoden von Die Bergretter die Rolle des Polizisten Gert.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hörfunk-Features / -Dokumentationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kurzporträt Martin Leutgeb auf schauspiel-stuttgart.de; abgerufen am 1. Februar 2018
  2. Spielplan 2005/2006 auf Schauspiel Stuttgart online; abgerufen am 1. Februar 2018
  3. Leerlauf der Dinge auf Der Tagesspiegel online; abgerufen am 1. Februar 2018
  4. Der orange-rote Sonnenuntergang auf Stuttgarter Nachrichten online; abgerufen am 1. Februar 2018
  5. Martin Leutgeb nimmt Abschied auf Stuttgarter Zeitung online; abgerufen am 1. Februar 2018