Miss Ungarn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Szilvia Freire, Miss World Hungary 2008
Krisztina Bodri, Miss World Hungary 2007

Miss Ungarn ist ein nationaler Schönheitswettbewerb für unverheiratete Frauen in Ungarn, der seit den 1920er Jahren unter den Namen Miss Hungária und Miss Magyarország veranstaltet wurde. (Auch die Bezeichnung Miss Danube wurde für Siegerinnen verwendet – zumindest im Ausland).

Von den frühen Gewinnerinnen wurde Böske Simon 1929 zweite Miss Europe, und Maria von Tasnady wirkte als Schauspielerin in österreichischen und deutschen Filmen mit.

Nach einer langen Unterbrechung durch den Zweiten Weltkrieg und die Herrschaft des Kommunismus wurde die Veranstaltung in den 1980er Jahren wiederbelebt. Seitdem ist auch die englische Bezeichnung Miss Hungary neben der ungarischen Magyarország Szépe gebräuchlich.

1992 wurde der Wettbewerb Miss Universe Hungary (sowie eine entsprechende Organisation) ins Leben gerufen. 1996 bildete sich eine eigenständige Konkurrenz um die Miss World Hungary. Wie unschwer zu erkennen ist, kandidieren die Siegerinnen zur Miss Universe bzw. zur Miss World

Die Siegerinnen[Bearbeiten]

Miss Hungária vor dem Zweiten Weltkrieg[Bearbeiten]

Jahr Miss Hungaria
1929 [„Böske”] Erzsébet Simon
1930 Mária Papst
1931 Maria von Tasnady [Maria Tasnády-Fekete]
1932 Ica Lampel
1933 Julie Gal [Júlia Gál]
1934 Renée Gosztony
1935 Eva Feher / Maria Nagy (Miss Danube) [1]
1936 Sari Gábor [2]
1937  ?
1938 Anna Zalain
1939ff.  ? (nicht ausgetragen?)

Miss Hungary (Magyarország Szépe)[Bearbeiten]

Jahr Miss Hungary
1985 Csilla Andrea Molnar [3]
1986-88 nicht ausgetragen
1989 Magdolna Gerlóczy
1990 Kinga Czuczor
1991 Antónia Bálint / Orsolya Michina [4]
1992 Bernadett Papp
1993 nicht ausgetragen
1994 Tímea Farkas
1995 Ildikó Veinberger
1996 Nikita Gross
1997 nicht ausgetragen
1998 Leila Sas
1999 Jázmin Dammak
2000 Melinda Erdélyi
2001 Szabina Stedra
2002 Szilvia Tóth
2003 Edina Balogh
2004 Nóra Nagy
2005 Noémi Oláh
2006 Kitti Szabó
2007 Katalin Koller
2008 Ildikó Polgár
2009 Anett Maximovits
2010 Dóra Gregori

Miss Universe Hungary[Bearbeiten]

Jahr Miss Universe Hungary
1992 Dóra Patkó
1993 Zsanna Pardy
1994 Szilvia Fórián
1995 Andrea Harsányi
1996 Andrea Deák
1997 Ildikó Kecán
1998 Ágnes Nagy
1999 Anett Garami
2000 Isabella Kiss
2001 Ágnes Helbert
2002 Edit Friedl
2003 Viktória Tomozi
2004 Blanka Bakos
2005 Szandra Proksa
2006 Adrienn Bende
2007 Ildikó Bóna
2008 Jázmin Dammak
2009 Zsuzsa Budai
2010 Tímea Babinyecz

Miss World Hungary[Bearbeiten]

Jahr Miss World Hungary
1996 Andrea Deák
1997 Beáta Petes
1998 Éva Horváth
1999 Erika Dankai
2000 Judit Kutcha
2001 Zsóka Kapócs
2002 Renáta Rozs
2003 Eszter Tóth
2004 Veronika Orbán
2005 Tünde Semmi-Kis
2006 Renáta Tóth
2007 Krisztina Bodri
2008 Szilvia Freire
2009 Orsolya Serdült
2010 [Ági] Agnes Dobó

Anmerkungen[Bearbeiten]

Zur Schreibweise der Namen: Im Ungarischen ist es üblich, den Familiennamen voranzustellen, zum Beispiel Deák Andrea. In den obigen Listen wurde jedoch die in Europa übliche Reihenfolge eingehalten.

  1. Eva Feher nahm an der Miss Europe in Torquay, Maria Nagy an der Miss Universe in Brüssel teil.
  2. Nach ihren eigenen Angaben handelte es sich um die spätere Schauspielerin Zsa Zsa Gabor, die allerdings disqualifiziert wurde, weil sie noch keine 16 Jahre alt war. Auch ihre Mutter Jolie (geb. Janka Tilleman) beanspruchte, den Titel gewonnen zu haben. Sie wäre dann 40 Jahre alt und Mutter dreier halbwüchsiger Töchter gewesen – ebenfalls ein Grund zur Disqualifikation! An der Miss Europe in Tunis nahm Maria Nagy teil.
  3. Csilla Molnar verübte 1986 Selbstmord.
  4. Antónia Bálint wurde wegen Nacktfotos disqualifiziert (zusammen mit der Vize-Miss, Timea Raba), wodurch die Drittplatzierte – Orsolya Anna Michina – nachrückte. Im Juli 1997 erhielt Antónia Bálint nach einem Zivilprozess gegen den Veranstalter ihren Titel zurück!

Weblinks[Bearbeiten]