Miss Tschechoslowakei

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Miss Tschechoslowakei war ein nationaler Schönheitswettbewerb für unverheiratete Frauen in der Tschechoslowakei, der im Inland Miss Československo hieß. Seine Ursprünge gehen auf die Zeit vor dem Zweiten Weltkrieg zurück. Bereits damals nahmen die Gewinnerinnen an den Wahlen zur Miss Europe und Miss Universe teil. Aus dieser Zeit sind nur wenige Namen überliefert: 1930 Milada Dostolová und 1935 Trude Böhm.

Für eine lange Unterbrechung des Wettbewerbs sorgten der Zweite Weltkrieg und die anschließende Herrschaft des Kommunismus. Nur um die Zeit des Prager Frühlings fanden von 1966 bis 1970 vorübergehend wieder Misswahlen statt,[1] deren Siegerinnen sogar international kandidierten. Erst seit 1989 werden wieder jährliche Wettbewerbe ausgetragen.

Nach der Teilung des Landes in eine Tschechische und eine Slowakische Republik mit Wirkung zum 1. Januar 1993 wurde der Titel Miss Tschechoslowakei nicht mehr vergeben, wenn auch im ersten Jahr noch eine gemeinsame Misswahl stattfand.

Von 1989 an führte die Agentur Art Production K./2 die Wahlen durch, aber seit 1994 nur noch in der Tschechischen Republik unter dem Titel Miss Tschechien (im Inland: Miss České Republiky).

Die Siegerinnen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Staat Ort der Wahl Platz 1 Platz 2 Platz 3
1927 Tschechoslowakei 1920Tschechoslowakei Tschechoslowakei Prag Ela Poznerová Anny Ondráková, Anežka Trojková
1928 Tschechoslowakei 1920Tschechoslowakei Tschechoslowakei Prag Marie Kopecká Anna Pavelková Helena Sováková
1929 nicht ausgetragen
1930 Tschechoslowakei 1920Tschechoslowakei Tschechoslowakei Prag Milada Dostálová Lucie Kostková Eva Sobotková
1931–1934 nicht ausgetragen
1935 Tschechoslowakei 1920Tschechoslowakei Tschechoslowakei Prag Trude Böhm Taťána Mačková Daniela Votrubová
1936 nicht ausgetragen
1937 Tschechoslowakei 1920Tschechoslowakei Tschechoslowakei Prag Karolína Marková Iveta Růžičková Simona Černá
1938 Tschechoslowakei 1920Tschechoslowakei Tschechoslowakei Prag Hana Lounová Jana Krumlová Stanislava Bartošová
1939 Tschechoslowakei 1920Tschechoslowakei Tschechoslowakei Prag Linda Michálková Renata Sokolová Markéta Divá
1940 Protektorat Böhmen und Mähren 1939Böhmen und Mähren Protektorat Böhmen und Mähren Prag Veronika Zpěváková Heidy Müller Anna Bayer
1941–1965 nicht ausgetragen
1966 TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei Prag Dagmar Silvínová Pavlína Novotná Ildiga Tůmová
1967 TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei Ostrava Alžbeta Štrkulová Zuzana Pořízková Iva Filipová
1968 TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei Bratislava Jarmila Teplánová Jiřina Chmátalová Irena Nováčíková
1969 TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei Karlovy Vary Kristina Hanzalová Marcela Bitnarová Barbora Slavíková
1970 TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei Karlovy Vary Miroslava Jančíková Xenie Hallová Eva Fiedlerová
1971–1988 nicht ausgetragen
1989 TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei Ostrava Ivana Christová Jana Hronková Michaela Polívková
1990 TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei Ostrava Renáta Gorecká Andrea Rozkovcová Ingrid Ondrovičová
1991 TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei Ostrava Michaela Maláčová Andrea Tatarková Markéta Silná
1992 TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei Karlovy Vary Pavlína Babůrková Gabriela Haršányová Štěpánka Týcová
1993 TschechienTschechien Tschechien + SlowakeiSlowakei Slowakei Karlovy Vary Silvia Lakatošová Karin Majtánová Simona Smejkalová

Teilnehmerinnen an internationalen Wettbewerben 1967 bis 1970[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Miss World Miss Universe Miss Europe
1967 Alžběta Štrkulová
1968 Alžběta Štrkulová
1969 Marcela Bitnarová Jarmila Teplánová
1970 Kristina Hanazalová

Wettbewerbe in den Nachfolgestaaten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Rückblick auf die Wettbewerbe 1966 bis 1970 (tschechisch)