NGC 1569

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Galaxie
NGC 1569
{{{Kartentext}}}
NGC 1569.jpg
Aufnahme des Hubble-Weltraumteleskops
AladinLite
Sternbild Giraffe
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 04h 30m 49,0s[1]
Deklination +64° 50′ 53″ [1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ IBm / Sbrst / Sy1  [1][2]
Helligkeit (visuell) 11,2 mag [2]
Helligkeit (B-Band) 11,8 mag [2]
Winkel­ausdehnung 3,7′ × 1,8′ [2]
Positionswinkel 120° [2]
Flächen­helligkeit 13,1 mag/arcmin² [2]
Physikalische Daten
Zugehörigkeit Maffei-Gruppe, LGG 104  [1]
Rotverschiebung −0,000347 ± 0,000013  [1]
Radial­geschwin­digkeit (−104 ± 4) km/s  [1]
Hubbledistanz
vrad / H0
(1 ± 0) · 106 Lj
(0,34 ± 0,09) Mpc [1]
Geschichte
Entdeckung William Herschel
Entdeckungsdatum 4. November 1788
Katalogbezeichnungen
NGC 1569 • UGC 3056 • PGC 15345 • CGCG 306-001 • MCG +11-06-001 • IRAS 04260+6444 • 2MASX J04304918+6450525 • Arp 210 • GC 847 • H II 768 • VII Zw 16

NGC 1569 = Arp 210 ist eine irreguläre Zwerggalaxie vom Hubble-Typ IBm im Sternbild Giraffe am Nordsternhimmel, die schätzungsweise 1 Million Lichtjahre von der Milchstraße entfernt ist. Sie wird als Starburst- und als Seyfertgalaxie klassifiziert. Halton Arp gliederte seinen Katalog ungewöhnlicher Galaxien nach rein morphologischen Kriterien in Gruppen. Diese Galaxie gehört zu der Klasse Galaxien mit Unregelmäßigkeiten, Absorption und Auflösung.

Eine Entfernungsmessung basierend auf Hubble-Space-Telescope-Daten aus dem Jahr 2007 führte zu einer Korrektur der Entfernung um etwa 4 Millionen Lichtjahre und zeigte, dass NGC 1569 Mitglied einer Gruppe von zehn Galaxien um IC 342 (Maffei-Gruppe) ist. Die gravitative Wechselwirkung mit den anderen Mitgliedern der Gruppe wird als Auslöser des Starbursts angesehen.[3]

Das Objekt wurde am 4. November 1788 von dem deutsch-britischen Astronomen William Herschel entdeckt.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Jeff Kanipe und Dennis Webb: The Arp Atlas of Peculiar Galaxies – A Chronicle and Observer´s Guide, Richmond 2006, ISBN 978-0-943396-76-7

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b c d e f SEDS: NGC 1569
  3. A. J. Grocholski et al.: A New Hubble Space Telescope Distance to NGC 1569: Starburst Properties and IC 342 Group Membership. In: Astrophysical Journal. Vol. 686, 2008, S. L79-L82, doi:10.1086/592949, arxiv:0808.0153 [astro-ph].
  4. Seligman