NGC 4620

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Galaxie
NGC 4620
DSS-Bild von NGC 4620
Sternbild Jungfrau
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 12h 41m 59,3s
Deklination +12° 56′ 36″
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ S0  
Helligkeit (visuell) 12,2 mag
Helligkeit (B-Band) 13,2 mag
Winkel­ausdehnung 1,8 × 1,5
Positionswinkel 40°
Flächen­helligkeit 13,1[1] mag/arcmin²
Physikalische Daten
Zugehörigkeit Virgo–Galaxienhaufen  
Rotverschiebung 0.003805 +/- 0.000078  
Radial­geschwin­digkeit 1141 +/- 23 km/s  
Entfernung 20.1 Mio.[2] pc  
Geschichte
Entdeckung John Herschel
Entdeckungsdatum 29. März 1830
Katalogbezeichnungen
NGC 4620 • UGC 7859 • PGC 42619 • CGCG 70.224 • MCG +02-32-182 • 2MASX J12415932+1256346 • VCC 1902 • GC 3153 • h 1387 •
Aladin previewer

NGC 4620 ist eine 12,2 mag helle Linsenförmige Galaxie vom Hubble-Typ „S0“ im Sternbild der Jungfrau, die schätzungsweise 66 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt ist. Unter der Katalognummer VCC 1902 wird sie als Mitglied des Virgo-Galaxienhaufens geführt.

Das Objekt wurde am 29. März 1830 von John Herschel entdeckt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. SEDS: NGC 4620
  2. NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE