Nachwuchswertung (Giro d’Italia)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Nachwuchswertung des Giro d’Italia wird seit 1976 ausgetragen. In dieser Wertung werden alle Fahrer geführt, die 25 Jahre alt oder jünger sind. Zur Ermittlung dient der Stand in der Gesamtwertung.

Der Führende der Nachwucvhswertung nach einer Etappe trägt auf dem nächsten Abschnitt das Wertungstrikot Maglia Bianca (dt. Weißes Trikot).

Erster Sieger der Nachwuchswertung war beim Giro d’Italia 1977 der Italiener Alfio Vandi verliehen. Der Ukrainer Wladimir Pulnikow und der Russe Pawel Tonkow konnten die Wertung jeweils zweimal für sich entscheiden. 1994 schaffte es Jewgeni Bersin zum ersten Mal gleichzeitig die Gesamtwertung für sich zu entscheiden. Das war auch gleichzeitig das vorerst letzte Mal, dass die Nachwuchswertung ausgetragen wurde. Für den Giro d’Italia 2007 wurde diese Wertung wieder eingeführt. De Intergiro-Wertung vergeben wurde, wurde dafür abgeschafft.[1] Beim Giro 2014 gelang es dem Kolumbianer als zweitem Fahrer, gleichzeitig Nachwuchs- und Gesamtwertung zu gewinnen.

Die einzigen Fahrer, die nach dem Sieg in der Nachwuchswertung auch die Gesamtwertung für sich entscheiden konnten, waren abgesehen von Berzin und Quintana die Italiener Roberto Visentini (1978 bzw. 1986), Pawel Tonkow (1993 bzw. 1996) und Nairo Quintana (2014).

Sieger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Legende: Rosa Trikot – gleichzeitig Sieger der Gesamtwertung

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. cyclingnews.com vom 4. Dezember 2006: Maglia bianca returns to Giro d'Italia

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]