Tao Geoghegan Hart

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tao Geoghegan Hart Straßenradsport
Tao Geoghegan Hart (2016)
Tao Geoghegan Hart (2016)
Zur Person
Vollständiger Name Tao Geoghegan Hart
Geburtsdatum 30. März 1995
Nation Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Disziplin Straße, Bahn
Zum Team
Aktuelles Team Sky
Funktion Fahrer
Verein(e)
CC Hackney
Team(s)
2014–2016
2017
Axeon Hagens Berman
Team Sky
Wichtigste Erfolge
UEC-Bahn-Europameisterschaften der Junioren
2012: Silber - Mannschaftsverfolgung (mit Jonathan Dibben, Samuel Lowe und Christopher Latham)
Infobox zuletzt aktualisiert: 10. Februar 2017

Tao Geoghegan Hart (* 30. März 1995 in London) ist ein britischer Radrennfahrer.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2012 errang Tao Geoghegan Hart bei den Bahn-Europameisterschaften der Junioren gemeinsam mit Jonathan Dibben, Samuel Lowe und Christopher Latham die Silbermedaille in der Mannschaftsverfolgung. Im Jahr darauf gewann Geoghegan Hart, der danach seinen Schwerpunkt auf den Straßenradsport legte, eine Etappe und die Gesamtwertung der Istrien-Rundfahrt und belegte bei Paris–Roubaix Rang drei, beides in der Juniorenwertung. Ebenso gewann er eine Etappe und die Gesamtwertung des Giro della Lunigiana. 2014 wurde er Dritter von Lüttich–Bastogne–Lüttich (U23).

Die ungewöhnlichen Namen Tao und Geoghegan stammen aus dem Irisch-Gälischen, und Tao steht für Tom.[1] Bevor Geoghegan Hart zum Radsport kam, spielte er Fußball und war als Schwimmer aktiv. Im Alter von 13 Jahren nahm er an einem Schwimmwettbewerb durch den Ärmelkanal teil.[1]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Straße[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2013
2016
2017

Bahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2012

Teams[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Tao Geoghegan Hart – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Ed Hood: Tao Geoghegan Hart „working with Axel Merckx is an amazing opportunity“. Velo Veritas, 25. Dezember 2013, abgerufen am 28. Juli 2014 (englisch).